Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Neun Kinderfeuerwehren waren Feuer und Flamme >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 18.03.2020 um 18:18:52

Neun Kinderfeuerwehren waren Feuer und Flamme

Stolz präsentieren die Kinder der Kinderfeuerwehr Zöschen-Zweimen ihre Urkunden. Stolz präsentieren die Kinder der Kinderfeuerwehr Zöschen-Zweimen ihre Urkunden.
Foto: privat Galerie (1 Bild)
Ein Gastbeitrag von Jana Bley von der Kinderfeuerwehr Zöschen-ZweimenSchon

Schon frühzeitig sollte auch der Feuerwehr-Nachwuchs lernen, wie wichtig die Zusammenarbeit in der Feuerwehr ist. „Das beginnt für die einzelnen Gruppen der Kinderfeuerwehr auf spielerische Weise. Daneben ist das Spielen und das Toben unter freiem Himmel eine tolle Sache“, berichtete Jana Bley von der Kinderfeuerwehr Zöschen-Zweimen. 

Trotz starker Regenfälle in der vorhergehenden Nacht trafen sich kürzlich die Mädchen und Jungen aus neun Kinderfeuerwehren mit ihren Betreuern in den Gerätehäusern. An dieser Winter-Aktion nahmen die Kinderfeuerwehren aus Friedensdorf, Korbetha, Dörstewitz, Knapendorf, Lochau, Raßnitz, Burgliebenau, Ermlitz und Zöschen-Zweimen teil.

Dann ging es zum Raßnitzer See. Nach dem Eintreffen am See wurden die Kinder in neun Stationen eingeteilt. Die Winter-Aktion stand in diesem Jahr ganz unter dem Thema „Kinderflamme Stufe 1“. Dazu mussten die Kinder folgende Aufgaben erfüllen: Notruf absetzen („Die fünf W’s“), das Nennen der Notrufnummer, D-Schläuche ausrollen und zwischen „gutem“ Feuer und „bösem“ Feuer unterscheiden. Natürlich durften auch ein paar Spiel- und Spaßstationen nicht fehlen, z. B. Stiefelweitwurf oder Kegeln. 

Nachdem die Kinder alle Aufgaben erfolgreich erfüllt hatten, gab es als Belohnung das Mittagsessen aus der Gulaschkanone, traditionell Nudeln mit Tomatensoße. Und was noch wichtiger war: Nach dem Mittagessen bekam jedes Kind eine eigene Urkunde und eine Anstecknadel mit dem heiß begehrten „Kübold“. 

Die Kinderfeuerwehr Zöschen-Zweimen feiert am 16. Mai, ab 14 Uhr, ihr 10-jähriges Jubiläum mit buntem Rahmenprogramm am Nachmittag.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Nicht nur große und mittelständische Unternehmen  haben mit den Auswirkungen infolge der Covid19-Pandemie zu kämpfen.  ...
Anzeige
Trauerportal
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 1. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 1. April 2020 Die geltenden Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie stellen auch Bestatter vor große Hürden. Eine Beerdigung beispielsweise geht derzeit...
Anzeige
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 31. März 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 31. März 2020 Für die heutige Ausgabe hat Reporter Thomas Schmidt für ein Interview den halben Erdball umrundet - zumindest virtuell. Barbara Hartung - eine...
Anzeige
Unser Land