Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Das Jobcenter Saalekreis informiert zum Sozialschutz-Paket >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 27.03.2020 um 14:50:27

Das Jobcenter Saalekreis informiert zum Sozialschutz-Paket

Merseburg (red). Die Bundesregierung erleichtert vorübergehend den Zugang zu den Grundsicherungsleistungen des SGB II. Der Bund stellte damit in der vergangenen Woche die Weichen, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Bürgerinnen und Bürger abzufedern. Davon können Erwerbstätige betroffen sein, aber auch Kleinunternehmer und sogenannte Solo-Selbständige.

Die Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) sichert den Lebensunterhalt, wenn keine anderen vorrangigen Leistungen greifen. Diese Leistung wird vorerst in der Zeit vom 1. März  bis zum 30. Juni von den Jobcentern gewährt. Es soll niemand aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Krise in existenzielle Not geraten.

Folgende Erleichterungen in der Beantragung treten für den vorgenannten Zeitraum in Kraft:
1. eine befristete Aussetzung der Berücksichtigung von erheblichem Vermögen,
2. eine befristete Anerkennung der tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung als angemessen und
3. eine Erleichterung bei der Berücksichtigung von Einkommen bei vorläufigen Leistungsbewilligungen.

Bürgerinnen und Bürger des Saalekreises können sich ab sofort an den Eigenbetrieb für Arbeit - Jobcenter Saalekreis wenden. 

„Wir beraten Interessenten am Telefon. Dafür haben wir zusätzlich eine spezielle Hotline ab 30. März  geschalten. Unter Tel. 03461/24 41 03 werden Fragen beantwortet und das Antragsverfahren besprochen. Anfragen, die das Jobcenter  per Kontaktformular (https://
www.efa-sk.de/web/contact.
html) oder per Post erreichen, werden zeitnah bearbeitet. 
Das Informationsangebot im Internet unter www.efa-sk.de hat der Eigenbetrieb der Situation angepasst und tut dies auch weiter“, informiert die stellvertretende Betriebsleiterin des Eigenbetriebes für Arbeit, Anke Gaudig. „Wir bitten darum, in der gegenwärtigen Situation von persönlichen Vorsprachen in unseren Liegenschaften möglichst abzusehen“, ergänzt sie noch.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Jumanji - The next level Verlosung: Jumanji - The next level Die Gang ist wieder da in JUMANJI: THE NEXT LEVEL, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu...
Anzeige
Saalekids
Die Merseburger Kloster-Bienen | Pollensammler Die Merseburger Kloster-Bienen | Pollensammler Die Peterskirche in der Merseburger Altenburg wird zum ersten MaI in einer Urkunde aus dem Jahre 1012 erwähnt und blickt auf eine wechselvolle Geschichte...
Anzeige
Neustart für Wonneproppen-Aktion Neustart für Wonneproppen-Aktion Ab März führte die Coronakrise  zu massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Auch unsere Fotoaktion Wonneproppen des Jahres...
Anzeige
Sag Ja!