Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > In die Werkstatt geschaut des Malzirkels der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 12.06.2020 um 15:02:55

In die Werkstatt geschaut des Malzirkels der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna


Foto: InfraLeuna/Repro
Von der Galerie im cCeAb

Freitag, dem 12. Juni, stellen die Mitglieder des Malzirkels der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna (Foto oben) in der Ausstellung „In die Werkstatt geschaut“ bereits zum siebten Mal ihre künstlerischen Arbeiten der vergangenen Jahre aus.

Seit mittlerweile fast zwanzig Jahren kommen die rund fünfzehn Hobbykünstlerinnen und -künstler aus Leuna und Umgebung jeden zweiten Dienstag in der Galerie im cCe Kulturhaus zusammen. Hier treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich mit den verschiedensten künstlerischen Techniken zu befassen und sich über Kunst, Kultur sowie Alltägliches auszutauschen. 

Gründung vor 20 Jahren

Seit der Gründung im Oktober 2000 wird der Malzirkel von der Diplom-Malerin und Grafikerin Annekatrin Müller mit viel Engagement geleitet. Mit ihren künstlerischen und pädagogischen Fähigkeiten gibt sie den Mitgliedern wertvolle Anregungen, fördert die Kreativität und das Handwerk jedes Einzelnen und steht ihnen bei der Entstehung ihrer Werke von der ersten Idee bis zum fertigen Werk zur Seite. In den Zirkelabenden werden mannigfaltige Themen, wie die Landschaft, das Porträt, der Akt oder auch das Stillleben bearbeitet und in den verschiedensten Techniken umgesetzt. 

Die künstlerische Entwicklung der Mitglieder spiegelt sich auch in einem kleinen Kalender wider, den die cCe Kulturhaus Leuna GmbH mit Unterstützung des Fördervereins Kulturhaus Leuna e.V. und der Stadt Leuna seit 2005 herausgibt. Dieser beinhaltet jedes Jahr eine Auswahl der schönsten Arbeiten der Mitglieder.

Die ganze Bandbreite der Werke wird gezeigt 

In der Ausstellung erwarten die Besucher Malerei, Zeichnung und Grafik. Das motivische Repertoire ist breit gefächert und involviert idyllische Blumenstillleben und Landschaftsdarstellungen mit Motiven aus der Region ebenso wie Genredarstellungen, Porträts und abstrakte Werke. Die Ausstellung ermöglicht damit einen Einblick in die künstlerischen Ergebnisse des Malzirkels und ist eine Anerkennung für die geleistete Arbeit der Zirkelmitglieder und ihrer künstlerischen Leiterin.

Die Ausstellung „In die Werkstatt geschaut VII. Der Malzirkel der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna stellt sich vor“ ist bis zum 24. Juli  in der Galerie im cCe Kulturhaus Leuna zu sehen. Neben den üblichen Öffnungszeiten lädt die Galerie zusätzlich am Samstag, dem 11. Juli  in der Zeit von 14 bis 17 Uhr zur Besichtigung der Ausstellung ein.

Hygiene und Abstand

Um einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten zu können, wurden entsprechende Vorkehrungen getroffen. Der Galeriebetreiber weist darauf hin, dass vor der und in der Galerie die allgemeingültigen Hygienevorschriften und Abstandregelungen eingehalten werden müssen. Im Ausstellungsbereich ist von den Besucherinnen und Besuchern eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Aufgrund der Abstandsregelungen kann jeweils nur eine bestimmte Personenzahl gleichzeitig den Ausstellungsraum betreten. 

Darüber hinaus ist vor dem Galeriebesuch ein Fragebogen auszufüllen. Dieser steht den Gästen auch auf der Homepage der Galerie zum Download bereit und kann schon Zuhause ausgefüllt werden. Das Personal vor Ort wird gern behilflich sein. Die Galerie informiert zudem auf der Homepage regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen.

Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten der Galerie sind
Dienstag und Donnerstag ( 11 bis  17 Uhr), Mittwoch (11 bis  19 Uhr), Freitag (11 bis  13 Uhr) sowie am 11. Juli, von 14 bis 17 Uhr, und nach Vereinbarung.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Regionale Eisenbahngeschichte erleben Regionale Eisenbahngeschichte erleben Diesen Sonntag, am 5. Juli, öffnen sich ab  14 Uhr wieder die Tore zum Eisenbahnmuseum Kötzschau, Am Bahnhof 27. Neben Exponaten der regionalen...
Anzeige
Sag Ja!
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
„Sport frei!“ heißt es nach Sanierung wieder in der Turnhalle Großkayna „Sport frei!“ heißt es nach Sanierung wieder in der Turnhalle Großkayna Die Neugestaltung der Sporthalle an der Schulstraße in Großkayna hat 200.000 Euro gekostet. Nach der Innensanierung kann sie nun wieder für den...
Anzeige
Saalekids