Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Musik zum Zeugnis >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 21.07.2020 um 15:43:38

Musik zum Zeugnis

Eine besondere Zeugnisausgabe fand in der Grundschule „Geschwister Scholl“ in Mücheln statt. Eine besondere Zeugnisausgabe fand in der Grundschule „Geschwister Scholl“ in Mücheln statt.
Foto: Ralf Penske Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Fast 200.000 Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und freien Schulen beendeten am Mittwoch das Schuljahr.

Mücheln (red).
So auch an der Geschwister-Scholl-Grundschule in Mücheln. Und weil dieses Schuljahr kein gewöhnliches war, hatten sich die Lehrerinnen und Lehrer um Schulleiterin Kathrin Lützkendorf für die 170 Kinder etwas Besonders einfallen lassen.

Nach der Zeugnisausgabe ging zunächst für die 1. und 2. Klasse in  die Turnhalle. Dort gab es ein literarisch-musikalisches Programm von dem Duo „Rose & Georgi“ aus Berlin. „Es ist ein kleine Dankeschön an die Kinder, die es in diesem Jahr nicht leicht hatten“, betonte die Schulleiterin.

Leicht hatte es auch das Gesangsduo Detlev Rose und Christian Georgi nicht. „Es ist unser erster Auftritt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie Mitte März“, sagte Christian Georgi. Das Duo ist in den Schule der Region keine Unbekannte. Christian Georgie besuchte von 1970 bis 1974 das Domgymnasium in Merseburg (damals EOS Ernst Haeckel) und studierte später an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und legte im Fach Flöte sein Staatsexamen ab.

In Mücheln präsentierten sie das Programm „Geschichten aus der Murkelei“ nach Fallada. „Die Geschichten  machen vor allem Spaß und helfen, Interesse zu wecken am Lesen, am Singen, an der Musik. Um die ’Geschichte von der kleinen Geschichte’ ranken sich Lieder, Rätsel und Spiele“, erzählt Detlev Rose, der Musik und Pädagogik studierte und aus verschiedenen Radio- und Fernsehproduktionen bekannt ist.

Um den Corona-Bestimmungen Rechnung zu tragen, gab es am Mittwoch im Anschluss an das erste Programm noch ein zweites für die 3. und 4. Klasse. Nach der Veranstaltung gab es noch Eis für die Schüler und die die Viertklässler wurden verabschiedet. 

Schwieriges Schuljahr geht zu Ende 
Auch Bildungsminister Marco Tullner wünscht allen Schülerinnen und Schülern erholsame Ferien und dankt den Pädagoginnen und Pädagogen für deren besonderes Engagement im nun beendeten Schuljahr.

„Hinter uns liegt ein wahrlich außergewöhnliches Schuljahr. Die Corona-Auswirkungen brachten eine Vielzahl besonderer Maßnahmen in unsere Schulen, die oft ein Novum für alle Beteiligten bedeuteten. Diese Entscheidungen hatten Auswirkungen auf Schüler, Lehrer und Eltern. Mein Respekt gilt allen, die den Schulbetrieb in Zeiten des Distanzlernen stattfinden ließen und sicherten - nicht zuletzt natürlich auch den Familien, die nicht unerheblichen Belastungen ausgesetzt waren. Gezeigt hat sich aber auch, dass in ungewöhnlichen Zeiten Kommunikation von besonderer Bedeutung ist. Sicher gibt es da auch Optimierungsbedarf. Aber im Kern ist die Fortführung des Unterrichts im Distanzlernen einer geordneten Abstimmung zwischen Schulbehörden, Schulen und Elternhäusern zu verdanken. Die Erfahrungen der vergangenen Wochen werden ausgewertet und systematisiert, damit künftig allen Lehrkräften Empfehlungen für erfolgreiche Beispiele des Distanzlernens zur Verfügung stehen“, so Marco Tullner. Sachsen-Anhalt trifft für das kommende Schuljahr die Vorbereitungen zur Rückkehr in den Regelbetrieb.  
Die Regelungen zum Beginn des neuen Schuljahres finden sich auf der Startseite des Ministeriums für Bildung unter www.mb.sachsen-anhalt.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kostümierter Badespaß zum Abschluss Kostümierter Badespaß  zum Abschluss Große Kostüm-Party zum „Abbaden“ im Querfurter Stadtbad.Geehrt wurden die Dauerschwimmer, die insgesamt 2.963 Kilometer...
Anzeige
Saalekids
Der Saalekreis soll zusammenwachsen Der Saalekreis soll zusammenwachsen Hartmut Handschak, Landrat des Saalekreises, stellte sich Anfang September den Fragen von Klaus Treuter vom Merseburg Report. ...
Anzeige
80 neue Kita-Plätze für Leuna 80 neue Kita-Plätze für Leuna Die Stadt Leuna baut am Nelkenweg in Leuna als Träger eine Kindertageseinrichtung. Die Errichtung des  barrierefreien Gebäudes kostet rund...
Anzeige
Trauerportal