Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Romy Richter wurde zur 9. Geiseltaler Weinprinzessin gekürt >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 15.09.2020 um 16:57:58

Romy Richter wurde zur 9. Geiseltaler Weinprinzessin gekürt

Die scheidende und die neue Geiseltaler Weinprinzessin stoßen gemeinsam mit einem Glas Secco „St. Barbara“ rosè an: Natalie Reimann und Romy Richter. Die scheidende und die neue Geiseltaler Weinprinzessin stoßen gemeinsam mit einem Glas Secco „St. Barbara“ rosè an: Natalie Reimann und Romy Richter.
Foto: Ralf Penske Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Seit 18 Jahren gibt es nun schon die Weinhoheiten aus dem Geiseltal. Am vergangenen Wochenende wurde Romy Richter am Weinberg „Goldener Steiger“ zur 9. Geiseltaler Weinprinzessin gekrönt. Sie löst Natalie Reimann in ihrem Amt ab.

Klobikau (rp).
Wie vieles in diesem Jahr, verlief auch die Krönung der Geiseltaler Weinprinzessin in einem anderen Rahmen. Nicht wie üblich zum Federweißerfest an der Marina in Mücheln fand das Fest statt. In diesem Jahr wurde die Inthronisation, coronabedingt, auf dem Weinberg „Goldener Steiger“ von Winzer Lars Reifert ausgerichtet.

„Wir mussten das Beste aus der Situation machen, nachdem alle Weinfeste in der Region abgesagt wurden“, sagte Lars Reifert in seiner kurzen Ansprache.

Der Weinadel reiste an
Und dennoch waren neben neugierigen Besuchern die Bürgermeister von Bad Lauchstädt, Mücheln und Freyburg, Christian Runkel, Andreas Marggraf und Udo Mönnicke, der Präsident des Weinbauverbandes Saale-Unstrut, Hans Albrecht Zieger, und zwölf der 14 amtierenden Weinprinzessinnen des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut zur Zeremonie erschienen. Bevor jedoch die Krönung der neuen Weinprinzessin erfolgte, kam es zur „Abkrönung“ der amtierenden Weinprinzessin Natalie Reimann. Marie-Luise, Weinprinzessin von Höhnstredt, und Laura, die Steigraer Weinprinzessin, hielten die Laudatio. Mit ihren emotionalen Reden rührten sie Natalie mehrfach zu Tränen. „Du wurdest 2018 zur Gesieltaler Weinprinzessin gewählt und hast in dieser Zeit die Weinbauregion hervorragend repräsentiert. Wir denken gern an die vielen gemeinsamen Veranstaltungen zurück. Wir Weinprinzessinnen sind eine richtige verschworene Gemeinschaft geworden. Es haben sich Freundschaften entwickelt, die über unsere Amtszeit hinweg anhalten werden“, sagten die Beiden.

Tränenreicher Abschied vom Amt
Bevor die Amtskrone wechselte, ergriff Natalie noch einmal das Wort. „Ich wurde am 1. September 2018 zur 8. Weinprinzessin gekürt. Die zwei Jahre sind viel zu schnell vergangen“, sagte sie. Gern erinnerte sie sich an die vielen Veranstaltungen und ganz besonders an den Spargelanstich im vergangenen Jahr in Langeneichstädt. „Das war das erste Mal in meinem Leben, das ich Spargel stechen durfte. Wir hatten unglaublich viel Spaß dabei“, erinnert sich Natalie.

Zum Abschluss gab es sogar noch eine Premiere. Um ihre Freundschaft zu den anderen Weinprinzessinnen zu verdeutlichen, sang Natalie das Lied „Auf uns“ von Andres Bourani. „Ich finde, dass sagt alles aus über uns“. Danach wurde ihr die Krone vom Haupt genommen.   

Danach ergriff Weinbaupräsident Hans Albrecht Zieger das Wort. „Wir stehen hier an einer der schönsten Weinsichten Deutschlands. Der Weinbau im Geiseltal steht in all den Jahren vor allem für Innovation. Um dieses Anbaugebiet zu repräsentieren, absolvieren die Weinprinzessinnen mehr als 100 Termine pro Jahr. Das verdient Anerkennung.“

Anreise mit dem Traktor
Dann endlich wurde die neue Weinprinzessin vorgestellt. Den langen Weg zum Weinberg legte sie mit dem Traktor zurück. Den steuerte sie selbst und brauchte bei der Erstlingsfahrt auch nur wenig Hilfe. Dennoch war sie froh, wieder „festen Boden“ unter den Füßen zu haben.

Für die kommenden zwei Jahre wird Romy Richter die Weinbauregion als 9. Geiseltaler Weinprinzessin bei offiziellen Anlässen und zahlreichen Veranstaltungen repräsentieren. Romy ist 23 Jahre jung und studiert Umwelttechnik. Sie wird demnächst einen Job bei der Mitteldeutschen Umwelt- und Entsorgung GmbH (Mueg) antreten.    

Unerfahren ist Romy Richter im Umgang mit Wein allerdings nicht. Seit Jahren arbeitet sie auf dem Weinberg von Lars und Heike Reifert mit und kennt sich dadurch mit Reben, Trauben und Wein aus. 
„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe und es ist eine besondere Ehre, die Weinregion und meine Heimat repräsentieren zu können“, sagte sie. „Und natürlich freue ich mich auf meine Amtskolleginnen aus der Weinadel-Familie  - ich freue mich, sie persönlich kennenzulernen, um mit ihnen gemeinsam viele schönen Stunden zu verbringen.“ 

Hintergrund
Seit 18 Jahren gibt es nun schon die Weinhoheiten aus dem Geiseltal. Die allererste Geiseltaler Weinprinzessin war Sandra Soldmann. Am Wochenende wurde mit Romy Richter die 9. Geiseltal Weinprinzessin gekrönt. Sie ist die sechste aus der Stadt Mücheln. 

Vom Bergbau zum Weinbau - lautet die unglaubliche Geschichte um den Weinbau am Geiseltalsee.  Nach mehr als 300 Jahren Braunkohletagebau entstand dieses Rekultivierungsobjekt. Im Jahr 2000 begann Familie Reifert am Hang des Geiseltalsees Weinreben zu pflanzen. Die vielen Probleme, eigens entwickelte Techniken, Hilfe von Universitäten und der Glaube an die Lage am Geiseltalsee, bescheren heute exklusive Weine aus dem Saale-Unstrut-Gebiet. Außerdem bekam Winzer Lars Reifert schon den Zukunftspreis für den innovativsten Weinberg  überreicht.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
80 neue Kita-Plätze für Leuna 80 neue Kita-Plätze für Leuna Die Stadt Leuna baut am Nelkenweg in Leuna als Träger eine Kindertageseinrichtung. Die Errichtung des  barrierefreien Gebäudes kostet rund...
Anzeige
Sag Ja!
Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Der junge Goldmund wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Mariabronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klosterschüler Narziss. Narziss hat...
Anzeige
Romy Richter wurde zur 9. Geiseltaler Weinprinzessin gekürt Romy Richter wurde zur 9. Geiseltaler Weinprinzessin gekürt Seit 18 Jahren gibt es nun schon die Weinhoheiten aus dem Geiseltal. Am vergangenen Wochenende wurde Romy Richter am Weinberg „Goldener Steiger“ zur...
Anzeige
Saalekids