Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Politik > Neujahrsempfang der Stadt Merseburg im Ständehaus >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 17.01.2014 um 15:57:18

Neujahrsempfang der Stadt Merseburg im Ständehaus

Während des Neujahrsempfangs wurden Verteter aus Trebnitz, vom Interessen- und Fördervereins Wiederaufbau Kirche Beuna e.V. und Lebensretter Tom Süße geehrt. Während des Neujahrsempfangs wurden Verteter aus Trebnitz, vom Interessen- und Fördervereins Wiederaufbau Kirche Beuna e.V. und Lebensretter Tom Süße geehrt.
Foto: R. Penske
Merseburg (rp). Vor Gästen aus allen Bereichen der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens, aus der Politik, den Kirchen sowie des Ehrenamtes ließ der Merseburger Oberbürgermeister Kens Bühligen am Donnerstag das Jahr 2013 Revue passieren.
"Ein", wie er sagte, "für das Stadt Merseburg in vielerlei Hinsicht gutes Jahr."
Besonders haften blieb das engagierte Wirken aller Einsatzkräfte beim Kampf um das Hochwasser im Juni, insbesondere der Bürger des Ortsteiles Trebnitz.  

Ortsbürgermeisterin Elke Beyer und der Ortswehrleiter Andreas Zieger, konnten den Dank des Oberbürgermeisters für das unermüdliche Engagement der Büger des Ortsteiles zum Neujahrsempfang entgegen nehmen. Viele freiwillige Helfer haben Sandsäcke gefüllt und gestapelt. Firmen haben geholfen, Schlauchbrücken zu bauen und Splitt an die Saaledeiche zu fahren. „Die Einwohner eines gesamten Ortsteiles haben rund um die Uhr im Zwei-Stunden-Takt, acht Tage lang, die Deiche bewacht und beim Sandsackverbau an betroffenen Deichstellen geholfen. Sie haben gegen die Saaleflut gekämpft und gewonnen“, so Jens Bühligen. Dafür erhielt die Freiwillige Feuerwehr Trebnitz  eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro.
 
Ortsbürgermeisterin Hannelore Kraya und der ehemalige Vorsitzende des Interessen- und Fördervereins Wiederaufbau Kirche Beuna e.V., Dr. Gerd Suderlau, nahmen den Dank für das engagierte Wirken zahlreicher  Bürger für den Wiederaufbau der historischen Hoppenhauptkirche entgegen.
Für die Idee zum Wiederaufbau der Kirche, die jetzt als modernes Gemeindezentrum für eine vielfältige Kultur genutzt wird, bekam der Verein eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro.
 
Des Weiteren dankte der Oberbürgermeister Tom Süße aus Merseburg für seine mutige Tat und sein selbstloses Handeln bei der Rettung von drei Kindern am 17. März 2013. Diese waren in den Gotthardteich, der mit einer dünnen Eisschicht bedeckt war, eingebrochen. Für seine selbstlose Tat wurde er bereits vom Ministerpräsidenten des Landes mit der Lebensrettungsmedaille ausgezeichnet.
 
In seiner Neujahrsansprache ging der Oberbürgermeister auf erfolgreiche Bauprojekte, wie dem Merseburger Bahnhof, dem Busbahnhofsplatz, den Straßenzug Weiße Mauer, die Kindertagesstätten Buratino und 5-Elemente, die Außenanlagen der Goethe-Sekundarschule und den Kunstrasenplatz im Stadtstadion ein.
"Bemerkenswert waren auch die hohen Besucherzahlen bei den zahlreichen Kulturveranstaltungen, verbunden mit den Dank an die Vereine und ehrenamtlich Tätigen", so Bühligen weiter. Die soll es auch in diesem Jahr geben, wenn das Merseburger Schlossfest wieder stattfinden wird (es fiel 2013 wegen der Flut aus) und der kulturelle Höhepunkt, der 500. Todestag von Bischof Thilo von Trotha mit vielen Veranstaltungen begangen wird.
Als besonders wichtig für Merseburg und die Region schätzte er den Erhalt der Hochschule Merseburg ein.
 
Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Leipziger Damensalonorchester und Tenor Jan Sulikowski. Für ihre Darbietungen gab es viel Applaus.  

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Unser Land
Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Dessau (ak). Im Vorfeld der Innenministerkonferenz hatte Redakteurin Anke Katte Gelegenheit, mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, der den...
Anzeige
Ausrüstung für den Notfall Ausrüstung für den Notfall Merseburg (WS). Am Mittwoch hat Saalekreis-Landrat Frank Bannert vier Rettungs- und Einsatzfahrzeuge an Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes...
Anzeige
Saalekids