Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Politik > Wann immer das Leben uns braucht >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 13.03.2014 um 10:09:00

Wann immer das Leben uns braucht

Am Dienstag entrollten in den Eingangsbereichen Merseburg und Querfurt Mitarbeiter das meterlange Banner. In Merseburg wurde dem Motto entsprechend - „Wann immer das Leben uns braucht“ - Notfallhilfe praktisch demonstriert. Am Dienstag entrollten in den Eingangsbereichen Merseburg und Querfurt Mitarbeiter das meterlange Banner. In Merseburg wurde dem Motto entsprechend - „Wann immer das Leben uns braucht“ - Notfallhilfe praktisch demonstriert.
Foto: B- Lebek Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Merseburg (WS). Statistisch gesehen bedarf fast jeder zweite Deutsche einmal im Jahr einer Krankenhausbehandlung. Mehr als eine Million Mitarbeiter sorgen in ca. 2.000 deutschen Krankenhäusern an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für ihre Patienten.
Darüber hinaus sind die Krankenhäuser massiv an der Notfallversorgung beteiligt. Sie sind das Rückgrat des Gesundheitswesens.

Im Saalekreis, genau wie in vielen anderen Regionen, sind die Krankenhäuser der größte Arbeitgeber.
„Damit auch unser Basedow-Klinikum seine Leistungsfähigkeit erhalten und stärken kann, brauchen wir verlässliche Rahmenbedingungen und eine faire Finanzierung“, beschreibt Geschäftsführer Lothar Peruth die Situation.
Um die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der Krankenhäuser in der Gesellschaft zu lenken, startete die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) am 11. März eine bundesweite Kampagne.

„Wann immer das Leben uns braucht. Ihre Krankenhäuser“ – lautet das Motto, welches die Leistungsfähigkeit und Qualität der stationären Patientenversorgung im Hinblick auf die 2014 zu erwartende gesundheitspolitische Diskussion herausstellen soll.
Das Carl-von-Basedow-Klinikum beteiligt sich an dieser DKG-Kampagne. Symbolisch umspannen die grünen Banner mit dem Aufdruck „Wann immer das Leben uns braucht. Ihre Krankenhäuser“ die Krankenhäuser deutschlandweit.
 
Fakten

21 952 Patienten wurden im Jahr 2013 stationär behandelt, davon in Merseburg 16 289 und in Querfurt 5 663. Das Durchschnittsalter betrug 60 Jahre. Der älteste Patient war 106 Jahre alt. 13 208 davon waren Notfälle, 623 Mütter nach der Entbindung. Insgesamt waren 7 946 Operationen nötig. Das Carl-von-Basedow-Klinikum mit seinen beiden Tochtergesellschaften beschäftigt an den Standorten Merseburg und Querfurt 1 357 Mitarbeiter, davon allein 183 Ärzte.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Unser Land
Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Dessau (ak). Im Vorfeld der Innenministerkonferenz hatte Redakteurin Anke Katte Gelegenheit, mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, der den...
Anzeige
Ausrüstung für den Notfall Ausrüstung für den Notfall Merseburg (WS). Am Mittwoch hat Saalekreis-Landrat Frank Bannert vier Rettungs- und Einsatzfahrzeuge an Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes...
Anzeige
Saalekids