Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Politik > Frank Bannert bleibt Landrat >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 17.06.2014 um 16:50:31

Frank Bannert bleibt Landrat

In der CDU-Geschäftsstelle am Entenplan in Merseburg wurde nach Bekanntwerden des Wahlsieges angestoßen. Mit 59,10 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen gewann Frank Bannert (vorn, 2. v. li.) die Stichwahl um das Amt des Saalekreis-Landrates. In der CDU-Geschäftsstelle am Entenplan in Merseburg wurde nach Bekanntwerden des Wahlsieges angestoßen. Mit 59,10 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen gewann Frank Bannert (vorn, 2. v. li.) die Stichwahl um das Amt des Saalekreis-Landrates.
Foto: Ralf Penske Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Merseburg (rp). Als Frank Bannert als Sieger der Stichwahl um das Amt des Saalekreis-Landrates am Sonntagabend in die CDU-Geschäftsstelle am Entenplan zu seinen Parteifreunden kam, ertönte aus dem Lautsprecherboxen gerade der Hit „The Winner Takes It All“ von der schwedischen Band ABBA.

Als Gewinner fühlte er sich  am Wahlsonntag jedoch erst nach dem Auszählen der Stimmen. Und das ging ziemlich schnell. Bei desaströsen 18,38 Prozent lag die Wahlbeteiligung. Am Ende war der Sieg deutlich: 59,10 Prozent stimmten für Frank Bannert, 40,90 Prozent für Kerstin Eisenreich von der Partei Die.Linke. Für sie war es mehr als ein gutes Ergebnis. Schließlich kannten die Dolmetscherin vor der Wahl am 25. Mai, bei der sie immerhin gegen Frank Bannert eine Stichwahl erreichen konnte, nur Insider.   

Erste Informationen über seinen Wahlsieg erreichten Frank Bannert im Auto, als er mit seiner Frau zu seinem Amtssitz nach Merseburg fuhr.

„Ich war schon erleichtert, denn als ich gegen 16 Uhr von der schlechten Wahlbeteiligung erfuhr, sah ich meine Chancen schwinden. Eine niedrige Wahlbeteiligung sorgt immer für Unwägbarkeiten“, sagte Bannert.

„Die Wahlbeteiligung hat mich schockiert. Dabei stellt sich gleichzeitig die Forderung: Was soll eine Stichwahl, die keiner wahrnimmt. Ich halte Stichwahlen für nicht mehr zeitgemäß. Deshalb muss sich etwas am System ändern. Schließlich wollen wir etwas vom Wähler, dem Souverän, und nicht er von etwas uns“, so Frank Bannert weiter.

Auch seine Frau war sichtlich erleichtert. „Bis Nachmittag war es ein richtig guter Tag. Mein Mann hat am historischen Umzug zum Merseburger Schlossfest teilgenommen. Doch nach Bekanntwerden der schlechten Wahlbeteiligung wurde die Anspannung größer“, sagte sie.

Im Café „Am Entenplan“ neben der CDU-Geschäftsstelle wurde am Abend noch gefeiert. Der alte und neue Landrat dankte seine Wahlhelfern und versprach, sich in seiner Amtsführung in den kommenden sieben Jahren nicht wesentlich zu ändern.

Gegen 20 Uhr konnte Frank Bannert auch noch die Glückwünsche seiner Herausforderin Kerstin Eisenreich entgegen nehmen.
Beide zeigten sich erfreut, einen fairen Wahlkampf, der vom gegenseitigen Respekt geprägt war, geführt zu haben.
„Ich akzeptiere das Ergebnis und wünsche Frank Bannert alles Gute. Im Kreistag haben wir bekanntlich die gleichen Probleme zu lösen. Und dann wird der Landrat wieder von mit hören“, sagte Kerstin Eisenreich. Es klang weniger als Drohung, vielmehr als ein Angebot zur Zusammenarbeit.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Unser Land
Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Dessau (ak). Im Vorfeld der Innenministerkonferenz hatte Redakteurin Anke Katte Gelegenheit, mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, der den...
Anzeige
Ausrüstung für den Notfall Ausrüstung für den Notfall Merseburg (WS). Am Mittwoch hat Saalekreis-Landrat Frank Bannert vier Rettungs- und Einsatzfahrzeuge an Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzes...
Anzeige
Saalekids