Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Polizei > 5 Uhr erfolgte der Zugriff >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 16.09.2013 um 16:22:19

5 Uhr erfolgte der Zugriff

1 000 Euro Bargeld und erhebliche Mengen Rauschgift fielen den Einsatzkräften in die Hände. 1 000 Euro Bargeld und erhebliche Mengen Rauschgift fielen den Einsatzkräften in die Hände.
Foto: Polizei Galerie (1 Bild)
Halle/Merseburg (WS). Seit Monaten führt die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd Ermittlungen im Rockermilieu. Im Zuge eines Ver-fahrenskomplexes wurden bereits am 29. August umfassende Durchsuchungsmaßnahmen in Halle, Leipzig und Berlin durchgeführt (Der Super Sonntag berichtete darüber). Bei den damaligen Durchsuchungsmaßnahmen konnte die Polizei u. a. mehrere Kilogramm Betäubungsmittel, Waffen und 1 600 Kartons mit Sportschuhen (Plagiaten) sicherstellen. Mehr als 15 Personen standen im Visier der Ermittler.

Am Donnerstag früh vergangener Woche gab es erneut Durchsuchungen im Stadtgebiet von Halle und dem Landkreis Mansfeld-Südharz. Die Durchsuchungsmaßnahmen begannen 5 Uhr. Insgesamt 20 Objekte (Wohnungen, Nebengelasse und Gartenlauben) wurden durchsucht. In diesem Verfahrenskomplex werden Ermittlungen gegen 18 Personen geführt. Diese stehen im Verdacht unerlaubt und gewerbsmäßig mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen zu handeln. Bei den Personen handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 34 Jahren sowie 16 Männer im Alter von 22 bis 46 Jahren. Fünf von den Tatverdächtigen gehören einem Rockerclub an.
Bei den Durchsuchungen am Donnerstag wurden durch die Einsatzkräfte ca. ein Kilogramm Rauschgift, zwei Schreckschusswaffen, Teile einer Indooranlage, 1 000 Euro Bargeld, etwa ein Kilogramm einer bisher unbekannten kristallinen Substanz sowie mehrere hundert Gramm giftige Chemikalien sichergestellt.

Zwei Personen hat die Polizei vorläufig wegen dem Besitz nicht geringer Mengen an Betäubungsmitteln festgenommen. Beide Personen sind Hallenser. Sie sind 31 und 35 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft Halle prüft derzeit, ob gegen die Personen ein Haftbefehl beantragt wird.
An den heutigen Einsatzmaßnahmen waren fast 200 Polizeibeamte beteiligt. Dabei handelte es sich um Bedienstete der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt, der Diensthundführerschule Pretzsch, der Bundespolizei sowie um Spezialeinsatzkräfte (SEK, MEK) aus Sachsen-Anhalt und Sachsen. Die Landespolizei Sachsen unterstützte außerdem die Maßnahmen mit mehreren Rauschgift-Suchhunden. Die Ermittlungen in diesem umfassenden Verfahrenskomplex werden weiter fortgeführt.

Indooranlage entdeckt

Polizeibeamte der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt wollten am Freitagnachmittag einen Haftbefehl gegen einen 39-Jährigen im Querfurter Ortsteil Ziegelroda vollstrecken. Als der Gesuchte ein Wohnhaus verließ, wurde er vorläufig festgenommen. Dabei nahmen die Beamten einen intensiven Cannabisgeruch an dem Mann war. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Es wurde ein Durchsuchungsbeschluss für das Grundstück erwirkt. Dieser wurde zusammen mit Beamten des Polizeireviers Saalekreis vollstreckt.

In einem Nebengelass wurde in einem etwa 20 Quadratmeter großen Raum eine professionelle Indooranlage festgestellt. 195 eingetopfte Cannabispflanzen, etwa 30 bis 50 Zentimeter groß,  zählten die Beamten. In dem Wohnhaus wurden knapp 150 kleine vorgezogene Pflanzen aufgefunden, außerdem auf dem Dachboden zahlreiche Pflanzen und Pflanzenteile zum Trocknen. Der 39-Jährige befindet sich im Polizeigewahrsam. Am Samstag wurde er einem Richter vorgeführt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei bittet um Mithilfe Polizei bittet um Mithilfe Saalekreis (WS). Am 23. November 2015 um 1.11 Uhr wurde durch einen unbekannten Täter mittels einer entwendeten Sparkassenkarte an einem Geldautomaten in...
Anzeige
Trauerportal
Tragischer und tödlicher Tauchunfall in der Goitzsche Tragischer und tödlicher Tauchunfall in der Goitzsche 48-jähriger Mann stirbt nach einem Tauchgang in der Goitzsche. Der Taucher befand sich zum Zeitpunkt von Unregelmäßigkeiten in einer Tiefe von...
Anzeige
Unfälle und Geschwindigkeits-Überwachung Unfälle und Geschwindigkeits-Überwachung Merseburg (WS). Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung waren 340 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. ...
Anzeige
Saalekids