Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Wirtschaft > Filiale in Merseburg-Süd macht dicht >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 10.01.2014 um 09:03:46

Filiale in Merseburg-Süd macht dicht

Zum 30. April schließt die Sparkassen-Filiale in Merseburg-Süd und wird durch ein SB-Center ersetzt. Zum 30. April schließt die Sparkassen-Filiale in Merseburg-Süd und wird durch ein SB-Center ersetzt.
Foto: R. Penske
Merseburg (WS). „Nicht erst heute ist es für Kreditinstitute wichtig,  aktuelle Marktentwicklungen zu erkennen und mit entsprechenden Maßnahmen früh und rechtzeitig darauf zu reagieren. Für die Saalesparkasse gehört das Engagement für die regionale Wirtschaft und die Menschen vor Ort zum Kern der Geschäftsphilosophie“,  erklärt Roger Schenkel, neuer Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse. „Um unserem Anspruch als Finanzdienstleister mit breiter Präsenz in der Fläche auch in Zukunft gerecht werden zu können, ist die Schaffung und Sicherung wirtschaftlich tragfähiger Strukturen eine notwendige Voraussetzung.“

Deshalb unterzieht die Saalesparkasse ihre vertriebliche Ausrichtung und ihr Filial- und Standortnetz kontinuierlich der Überprüfung. Nach einem langfristigen und eingehenden Analyseprozess will die Sparkasse nun mit einem Bündel von Maßnahmen den aktuellen Anforderungen gerecht werden. „In Abwägung aller betriebswirtschaftlichen und örtlichen Kriterien haben wir uns zu einer Anpassung unseres Standortnetzes entschlossen, mit dem wir uns für die Zukunft besser aufstellen“, ist sich Schenkel sicher.
 
Neue Mobile Filiale erweitert Standortnetz im Saalekreis
 
Nachdem mit dem Start einer Mobilen Filiale seit Mitte 2011 insgesamt  elf neue Standorte im Saalekreis erschlossen werden konnten, ist nun seit dem 2. Januar ein weiterer Sparkassen-Bus auf Tour. Damit wird das Netz der Haltepunkte mit Oppin, Wallwitz, Queis, Raßnitz und Wallendorf um vorerst fünf Stationen erweitert.
Zur Ausstattung der Fahrzeuge zählen ein Geldautomat mit Ein- und Auszahlungsfunktion, ein Kontoauszugsdrucker und ein kompletter Beratungsplatz.
 
Filialstandort Merseburg Süd wird aufgegeben
 
Ebenfalls zum 30. April wird die Saalesparkasse den Geschäftsbetrieb in drei Filialen, darunter den in der Filiale Merseburg-Süd, einstellen. Die Kunden der Filiale Merseburg-Süd werden zukünftig in der Filiale Gotthardstraße betreut.  In Merseburg-Süd bleibt die Saalesparkasse mit einem SB-Center präsent. So soll für die Kunden die Bargeldversorgung garantiert werden. Zusätzlich wird die Mobile Filiale der Saalesparkasse künftig in Merseburg-Süd Station machen.
Die Kunden der Sparkassenfilialen werden schriftlich über die bevorstehenden Änderungen informiert. Die Verlagerung der Geschäftsverbindungen erfolgt dann automatisch.
 
Mit insgesamt 50 Filialen, 52 SB-Standorten sowie 16 Haltepunkten der beiden Sparkassenbusse verfügt die Saalesparkasse auch künftig über das mit Abstand dichteste Standortnetz in Halle und im Saalekreis. „Nähe zum Kunden und umfassende Beratungsleistungen vor Ort bleiben für uns das Erkennungszeichen“, betont Schenkel. „Wir sind uns sicher, unseren Kunden durch die Bündelung unserer Finanzdienstleistungen einen dauerhaft erstklassigen Service- und Beratungsstandard bieten zu können.“
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Globus Halle
Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: "Ein bissel Geld im Markt" Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: Halle (sc). Wenn es jemandem in Sachsen-Anhalt derzeit gut geht, dann ist es der Mittelstand. Das jedenfalls ergibt sich aus der gemeinsam gestarteten...
Anzeige
Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Merseburg (red). Mehr als 1.200 Auszubildende lernen aktuell in den Rossmann-Verkaufsstellen in 16 Bundesländern. Sie werden zu Kaufleuten im Einzelhandel,...
Anzeige
Saalekids