Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Wirtschaft > Patentierte Pigmente gehen von Leuna in die Welt >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 21.03.2014 um 08:18:13

Patentierte Pigmente gehen von Leuna in die Welt

Leuna (WS). Auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern am Chemiestandort Leuna hat die FP-Pigments GmbH nach ihrer Gründung im Jahr 2008 bereits im Spätsommer 2009 ihre Produktionsanlage in Betrieb genommen. Nun wurde die Produktionskapazität durch Erweiterung der Produktionsanlagen mehr als verdoppelt. Dazu wurde bis Ende 2013 eine zweite Produktionslinie und eine Lagerhalle errichtet. Die Gesamtinvestition von mehreren Mio € wurde erneut durch Fördermittel des Landes, des Bundes und der Europäischen Union unterstützt. Dadurch erhöht sich die Zahl der Arbeitsplätze auf mindestens 30 Vollzeitarbeitsplätze.

Die FP-Pigments GmbH ist eine Tochter der FP-Pigments Oy, welche 1996 in Espoo gegründet wurde. Ihre Produktpalette umfasst eine große Auswahl an hochleistungsfähigen Pigmenten für eine Vielzahl von Anwendungen in der Farb- und
Beschichtungs-, Papier- und Kunststoffindustrie sowie für andere Industriezweige. Die Pigmente bieten enorme Leistungsvorteile, sind wesentlich kosteneffizienter und können konventionelle Pigmente mit einem hohen Mehrwerteffekt ersetzen. Das neue, in
Finnland entwickelte Verfahren, zeichnet sich dadurch aus, dass das sonst übliche Titandioxid teilweise oder vollständig ohne Abstriche an der Deckkraft ersetzt wird.

Die Produkte gehen von Leuna aus in alle Welt und versorgen momentan mehr als 500 Kunden. Dafür sorgt nicht zuletzt die gute Anbindung an die Infrastruktur des Chemiestandortes Leuna, von dem neben Energie und Dienstleistungen auch Rohstoffe bezogen werden. „Ich freue mich über die Erweiterungsinvestition der FP-Pigments GmbH am modernen Chemiestandort Leuna. Die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens und die Standortwahl machen deutlich, dass Leuna gute technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen bietet und die ansässigen Unternehmen von den Synergien der Verbundwirtschaft profitieren.“, so Dr. Christof Günther, Geschäftsführer der InfraLeuna.

Die Vision der FP-Pigments GmbH ist es, ein etablierter, verlässlicher und geschätzter Partner für ihre Kunden auf dem weltweiten Spezialpigment-Markt zu sein und ihre Stellung in den nächsten Jahren weiter auszubauen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Globus Halle
Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: "Ein bissel Geld im Markt" Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: Halle (sc). Wenn es jemandem in Sachsen-Anhalt derzeit gut geht, dann ist es der Mittelstand. Das jedenfalls ergibt sich aus der gemeinsam gestarteten...
Anzeige
Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Merseburg (red). Mehr als 1.200 Auszubildende lernen aktuell in den Rossmann-Verkaufsstellen in 16 Bundesländern. Sie werden zu Kaufleuten im Einzelhandel,...
Anzeige
Saalekids