Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Wirtschaft > Generalversammlung der Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 29.07.2014 um 12:56:16

Generalversammlung der Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG

Am 23. Juli trafen sich die Genossenschaftsmitglieder zur Generalversammlung im cCe Leuna. Am 23. Juli trafen sich die Genossenschaftsmitglieder zur Generalversammlung im cCe Leuna.
Foto: VR Bank
Leuna (WS). Die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG führte am 23. Juli im Kulturhaus cCe in Leuna ihre diesjährige Generalversammlung durch. In der Region habe sich im abgelaufenen Geschäftsjahr Erfreuliches zugetragen.

„Viele kleine und mittlere Unternehmen konnten der Rezession in der Eurozone widerstehen“, berichtete Vorstand Thomas Metzke. Jedoch gäbe es im Mittelstand eine weitverbreitete Angst vor Finanzierungsengpässen. Viele Unternehmer rechneten damit, aufgrund der Bankenregulierung künftig schwerer und  zu schlechteren Konditionen an Bankkredite zu kommen. Vorstand Thomas Metzke: „Schon jetzt gibt es Hinweise auf einen Investitionsstau. Die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG setzt sich weiterhin dafür ein, dass es in unserer Region zu keiner Kreditklemme kommt.“

Im Jahr 2013 verweist die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG auf ein Kreditvolumen von 93,7 Millionen Euro. Getragen wurde die Entwicklung von einer stärkeren Kreditnachfrage von mittelständischen Unternehmen und für private Investitionen in unserer Region. Insgesamt wurde ein Volumen von 7,3 Millionen Euro beim Neubau sowie Umbau - und Modernisierungsmaßnahmen an Kunden und Mitglieder ausgereicht.

Vertrauen der Anleger ist da

Die Kundeneinlagen nahmen im Jahr 2013 um 1,8 Prozent zu und umfassten zum Jahreswechsel 297,8 Millionen Euro. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus setzten die Kunden vor allem auf täglich fällige Einlagen. „Uns als Genossenschaft vertrauen die Kunden ihr Erspartes besonders gern an“, hob Vorstand Beate Lyga hervor. „Dies gilt gerade in Zeiten unruhiger Finanzmärkte.“

Kundengesamtvolumen auf hohem Niveau

Das Kundengesamtvolumen bewegt sich weiterhin auf erfreulich hohem Niveau. Diese Kennzahl ist für uns vor allem deshalb von Bedeutung, da sie die Gesamtheit aller Einlagen und Kredite inklusive der von uns betreuten Produkte unserer Verbundpartner, wie zum Beispiel der Bausparkasse Schwäbisch Hall oder der R+V Versicherung, wiedergibt.
Hier haben wir um mehr als 1,8 Prozent zugelegt und erreichen mittlerweile 566 Millionen Euro“, machte Vorstand Beate Lyga deutlich.

Zahl der Mitglieder steigt um 388 Mitglieder

Die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG gehört mit inzwischen 6 337 Teilhabern zu den größten Mitgliedervereinigungen der Region. „Es lohnt sich, Mitglied bei Ihrer Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG zu werden. Die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre zeigt, dass wir hier auf einem guten Weg sind“, freute sich Beate Lyga.

7 Prozent Dividende für Mitglieder

Nach der Zustimmung zum Jahresbericht und der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stimmten die Mitgliedervertreter einer Dividende von 7 Prozent für das Jahr 2013 zu. 350 000 Euro gehen in die Rücklagen des
Genossenschaftsinstituts.

Sterne des Sport

Ein weiter Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der Sieger „Sterne des Sports“ 2014. Die „Sterne des Sports“  haben sich seit ihrem Start 2004 zu Deutschlands bedeutendstem Breitensportwettbewerb entwickelt. Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben werden. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt, nicht die sportliche Höchstleistung.

Der Große Stern in Bronze ging an den Verein Sportgemeinschaft Bad Dürrenberg e.V. mit der Maßnahme „Sport tut Bad Dürrenberg gut“. Der Verein hat aufgrund zahlreicher Kooperationsverträge mit verschiedenen  Kindereinrichtungen und der Stadt Bad Dürrenberg  sein  drei Säulenprinzip: Bewegung, Ernährung und Natur mit viel Erfolg umgesetzt. Aus Spaß an der Bewegung heraus, konnte somit auch zusätzlich noch eine Steigerung der Mitgliederzahlen erreicht werden. Zum Großen Stern in Bronze gab es noch eine Siegerprämie in Höhe von 1 000 Euro.

Eine Siegerprämie von 500 Euro und somit Platz 2 erhielt der SV Wallendorf 1889 e.V. Sektion Badminton mit der Maßnahme „Natur & Sport im Einklang“. Aus einer Schulsport AG heraus hat der Verein seit 2012 eine leistungsstarke Badminton-Sektion aufgebaut. Hier werden bereits die Kleinsten durch Trainingseinheiten am nahe gelegenen Wallendorfer See für den Verein begeistert.

Den dritten Platz belegte der SV Grün-Weiss Langendorf e.V. mit der Maßnahme „Sport frei“. Durch eine enge Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte „Mischka“ und der Grundschule Langendorf ist es dem Verein gelungen, Eltern und Kindern für den bestehenden Kinderturnclub zu begeistern. Mit Spaß an der Bewegung und an der Kommunikation zu anderen Kindern steigert der Verein seine Mitgliederzahlen stetig. Dafür erhielt der Verein eine Prämie von 300 Euro.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Traurige Nachricht: Saalekreis-Landrat Frank Bannert ist gestorben Das Landratsamt des Saalekreises musste soeben eine traurige Nachricht verkünden. ...
Anzeige
Globus Halle
Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: "Ein bissel Geld im Markt" Dem Mittelstand in Sachsen-Anhalt geht's laut einer Studie derzeit gut: Halle (sc). Wenn es jemandem in Sachsen-Anhalt derzeit gut geht, dann ist es der Mittelstand. Das jedenfalls ergibt sich aus der gemeinsam gestarteten...
Anzeige
Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Azubi-Wochen mit vielen besonderen Aktionen bei Rossmann in Meuschau Merseburg (red). Mehr als 1.200 Auszubildende lernen aktuell in den Rossmann-Verkaufsstellen in 16 Bundesländern. Sie werden zu Kaufleuten im Einzelhandel,...
Anzeige
Saalekids