Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Schkopauer Schüler jubeln >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 06.06.2013 um 16:12:10

Schkopauer Schüler jubeln

Die Grundschule „Otto Lilienthal“ (blau) belegte den dritten Platz, hier im Spiel gegen die Rosental-Schule.  Die Grundschule „Otto Lilienthal“ (blau) belegte den dritten Platz, hier im Spiel gegen die Rosental-Schule.
Foto: R. Penske Galerie (1 Bild)
Merseburg (red). Am Mittwoch fand auf der Radrennbahn in Merseburgs Norden das Vorrunden-Turnier im Kleinfeld-Fußball um den Energy-M-Pokal für Grundschulen statt. Am Start waren acht Mannschaften aus den Grundschulen „Otto Lilienthal“, „Alberecht Dürer“, „Im Rosental“ und „Am Geiseltaltor“ (Alle aus Merseburg) sowie die Grundschule Tollwitz, „Astrid Lindgren“ aus Schkopau sowie die Grundschulen aus Langeneichstädt und Braunsbedra. Gespielt wurde in zwei Staffeln „Jeder gegen Jeden“.

„Wir freuen uns, dass sich das Turnier  bei den Grundschulen einer so großen Beliebtheit erfreut. Aufgrund der zahlreichen Rückmeldungen konnten wir in diesem Jahr nicht alle Schulen bei der Turnieraufstellung berücksichtigen. Das los musste entscheiden“, erläuterte Karsten Rogall. Geschäftsführer der Stadtwerke Merseburg. Die Stadtwerke Merseburg organisieren das Turnier bereits zum zehnten Mal.

Nach spannendem Turnierverlauf konnten in diesem Jahr die Kicker aus der Grundschule „Astrid Lindgren“ aus Schkopau jubeln. Sie setzten sich im Finale gegen die Fußballer der Grundschule Braunsbedra mit 3:0 durch. Den dritten Platz belegte die Grundschule „Im Rosental“ aus. Sie siegten  mit 4:3 nach einer dramatischer Verlängerung gegen die Grundschule „Otto-Lilienthal“ aus Merseburg-West. Auf den Plätzen folgten die Grundschule „Albrecht-Dürer“, die Grundschule Langeneichstädt, die Grundschule „Am Geiseltaltor“ und die Grundschule Tollwitz.

Die Siegermannschaft der Grundschule „Astrid Lindgren“ aus Schkopau fährt am 3. Juli zum Finale um den ENERGY-M-Cup nach Bitterfeld-Wolfen, um den Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Unser Land
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Trauerportal