Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Noch keine Winterpause >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 29.10.2013 um 10:26:24

Noch keine Winterpause

An der Abschlusstour am Samstag nahmen bei herrlichem Herbstwetter noch einmal rund 30 Radsportler teil. In der Bildmitte: Uta Berthold, mit 80 Jahren die älteste Aktive im Radlerverein Merseburg e. V. 	  An der Abschlusstour am Samstag nahmen bei herrlichem Herbstwetter noch einmal rund 30 Radsportler teil. In der Bildmitte: Uta Berthold, mit 80 Jahren die älteste Aktive im Radlerverein Merseburg e. V.
Foto: R. Penske
Merseburg (rp). Nach 36. organisierten Touren war am Samstag für dieses Jahr Schluss. Es ging noch einmal durch die Elster-Luppe-Aue zur Domholzschänke. „Auf unseren samstäglichen Touren durch insgesamt vier Bundesländern standen auch immer Sehenswürdigkeiten und regionale Feste mit auf dem Programm, um nicht nur die landschaftlichen Schönheiten der Länder näher  kennenzulernen“, sagte der Vereinsvorsitzende Peter Ewers. In ihrer 20. Saison standen bei den „Pedalrittern“ insgesamt 36 Touren an.

Teilnahmerekord zum Radlerfest

„Bei unseren wöchentlichen Radtouren, die wir seit 20 Jahren anbieten, konnten rund 500 Radlern eine aktive Freizeitgestaltung geboten werden. An der Tour zum 4. Radlerfest nach Freyburg nahmen insgesamt 33 Radsportbegeisterte teil. Das war Teilnahme-Rekord in dieser Saison“, so der Vorsitzende weiter.
Allerdings musste auch in diesem Jahr dreimal dem Wetter Tribut gezollt werden. Das Saalehochwasser und extreme Hitze sorgten für unfreiwillige Stopps.

2 000 Kilometer „im Sattel“

In diesem Jahr „spulten“ die Mitglieder des Radlervereins bei den Touren durch Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Brandenburg mehr als 2 000 Kilometer ab. Die Streckenlängen der einzelnen Tagesabschnitte lagen zwischen 35 bis 80 Kilometern.
Im Durchschnitt nehmen rund 15 Radler an den Touren teil, zehn zählen zum „Stammpersonal“.
Mit 80 Jahren ist Uta Berthold aus Leuna die älteste Aktive. Sie war auch zum Saisonausklang dabei.

„Aufgrund des Alters meiden jedoch viele Radler zunehmend die längeren Touren. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen“, sagte der Vereinsvorsitzende abschließend.

So richtig Schluss ist allerdings für 2013 noch nicht: Bei schönem Wetter treffen sich die Radler zu weiter zu Touren. Diese sind dann allerdings spontan und das Ziel wird kurzfristig festgelegt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Unser Land
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Sag Ja!