Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > „Wartepokal“ im Tischtennis des SV Grün-Weiß Langeneichstädt >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 08.01.2015 um 09:47:34

„Wartepokal“ im Tischtennis des SV Grün-Weiß Langeneichstädt

Günther Ulrich von Medizin Merseburg in Aktion. Günther Ulrich von Medizin Merseburg in Aktion.
Foto: Ralf Penske Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Langeneichstädt (red). Bereits zum achten Mal trug der SV Grün-Weiß Langeneichstädt am ersten Wochenende des neuen Jahres das Turnier um den „Wartepokal“ aus. Am Samstag fand das Einladungsturnier für aktive Sportler statt. Insgesamt waren zwölf Mannschaften geladen, mit jeweils drei Spielern.

Neben den Gastgeber, der gleich mit drei Mannschaften an den Start ging, waren auch Tischtennis-Spieler aus Schochwitz, Halle-Neustadt, Merseburg, Saubach, Kötschlitz, Schafstädt und Eisdorf angereist.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit sechs Mannschaften. Die beiden Gruppenersten bestritten dann die Halbfinale, bei denen die Finalisten ermittelt wurden. 

Nach attraktiven Spielen setzte sich am Abend die Mannschaft der SG Eisdorf (Rühlemann/Eickner/Günther) als Sieger durch. Den 2. Platz belegte die Mannschaft der SG 67 Halle-Neustadt (Leidloff/Sailer/Butkay) und den 3. Platz belegten die Gastgeber des SV Grün-Weiß Langeneichstädt (Oberreich/Bernau/Kowalewicz).
 
"Am zweiten Turniertag, am Sonntag, waren dann die Freizeitspieler, die Schüler und Jugendlichen an der Reihe", berichtete Gerald Oberreich, Abteilungsleiter Tischtennis, des SV Grün-Weiß Langeneichstädt. "Insgesamt spielen 32 Aktive Tischtennis im Verein. Wir haben zwei Erwachsenen-, und jeweils eine Jugend- sowie Schülermannschaft im Wettkampfbetrieb", ergänzte er weiter.

Das Turnier der Freizeitspieler stand auf einem hohen Niveau. Bei den Männern setzte sich Enrico Fünfhausen vor Willfried Habel und Nico Scheidhauer durch. Bei den Schülern gewann Jacob Hindorf vor Simon Schmidt und Dennis Rühlmann und bei den Jugendlichen setzte sich  Tim Strobach vor Justin Stähr durch. Dritter wurde Philipp Wehmann.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Trauerportal
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Unser Land