Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Wintersportler erzielten sehr gute Ergebnisse >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 14.12.2015 um 16:00:37

Wintersportler erzielten sehr gute Ergebnisse

Am 5. September fand am Geiseltalsee der 4. Skiroller-Berganstiegslauf mit 87 Sportlerinnen und Sportlern aus 28 Vereinen statt. Die Sportler kamen aus sechs Bundesländern. Am 5. September fand am Geiseltalsee der 4. Skiroller-Berganstiegslauf mit 87 Sportlerinnen und Sportlern aus 28 Vereinen statt. Die Sportler kamen aus sechs Bundesländern.
Foto: Ralf Penske Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Das Sommerhalbjahr  wurde wieder genutzt, um für den Winter gerüstet zu sein.

Leuna (WS).
Wintersporttraining im Sommer hat nur wenig mit der romantischen Vorstellung von Schnee, Pisten und Loipen zu tun. Die Skispringer haben es etwas besser. Sie trainieren auf ihren Anlagen, nur nicht im Schnee, sondern auf Kunststoffmatten.
Die Skilangläufer steigen auf Asphalt um und müssen auch die Trainingsgeräte wechseln. Statt Ski werden Skiroller und Inliner an die Füße ge-schnallt. Krafttraining, Kondition und Technikschulung steht im Sommer auf den Programm.

Wer Ski fährt, muss nun mal damit leben, den Großteil des Jahres ohne Schnee auszukommen. Der Sommer wurde erfolgreich absolviert. Besonders in der Nachwuchsarbeit machen die Vereine im Saalekreis gute Fortschritte. So konnten wieder junge Talente an die Sportschule delegiert werden. Vom TSV Leuna e.V. wurden Cora Löschke und Cedric Sikorski an die Eliteschule des Wintersports nach Oberwiesenthal delegiert.

Der SFV Rothenburg darf sich seit März dieses Jahres offiziell Landesleistungsstützpunkt nennen. Diese Berufung durch den Kreissportbund Saalekreis und den Landessportbund Sachsen Anhalt kommt daher, dass in Rothenburg nicht nur Talente ausgebildet, sondern auch sie gefördert werden, wie im aktuellen Beispiel Josephine und Pauline Laue. Sie springen seit  dem Sommer 2014 an der Sportschule in Klingenthal, starten aber weiterhin für den SFV Rothenburg.

Genauso wie die drei Langlauftalente vom TSV Leuna in Oberwiesenthal, die auch weiterhin für ihren Heimatverein starten. Die Sommersaison der Skisportler war im Saalekreis von drei gut organisierten Wettkämpfen ge-prägt. Der Mattensprunglauf zur Baumblüte in Rothenburg im Mai vereinte 89 Springerinnen und Springer aus fünf Bundesländern.  Auch der internationale Nachtsprunglauf  am 22. August ist beachtenswert.

Am 5. September wurde das Geiseltal zum Treffpunkt der Skilangläufer. Mit Hilfe und Unterstützung des Landkreises sowie vieler Sponsoren konnten 87 Sportlern aus 28 Vereinen, die aus sechs Bundesländern kamen, den 4. Skirollerberganstiegslauf  mit Erfolg bewältigen. Die hervorragende Nachwuchsarbeit der Skiabteilung des TSV Leuna zeigte sich darin, dass die Skiläufer mit dem Pokal des besten Vereins geehrt wurden.

Die kleine Schar der Skilangläufer und Skispringer im Saalekreis  kann in diesem Jahr auf hervorragende Ergebnisse verweisen. Und das zählt besonders,  da diese Ergebnisse von nur zwei Vereinen der vorhandenen vier  erreicht  wurden. Bei den Deutschen Rollskimeisterschaften fuhren Cora Löschke, Sabine Löschke, Laurence Sikorski und Lukas Ecke  zur Goldmedaille. Silber holten Aniko Gäuer und Hans Söllner, und Bronze erliefen Cedric Sikorski, Mandy Bauer und Tina Stüver.

Alle Sportler des TSV Leuna. Ebenfalls bei Deutschen Meisterschaften ersprang sich Josephine Laue aus Rothenburg einen 4. Platz. Die erfolgreiche Bilanz der Skilangläufer des TSV Leuna wird abgerundet mit neun Landesmeistertiteln, drei Vizemeister und fünf Bronzemedaillen.   

Die Skispringer Justus Grundmann und Pascal Steinert aus Rothenburg  ersprangen bei der Nordwestdeutschen Tournee in der Altersgruppe 12/13 männlich den 1. und den 3. Platz.
Jesseca Löschke vom TSV Leuna  konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften im Speetskating zwei Goldmedaillen und drei weitere Podestplätze holen. Diese Leistungen finden ihre Grundlage in der Umsetzung des Nachwuchsprojektes des Deutschen Skiverbandes (DSV) zur Mitgliedergewinnung.

Am 24. Juni führte der TSV Leuna,  Abteilung Ski, im Kindergarten „Bummi“  Bad Dürrenberg einen erlebnisreichen Skitag  durch. 90 Kinder konnten sich unter Anleitung der ausgebildeten Übungsleiter Sabine  Löschke, Andreas Lange und Hans Söllner  mit den Grundlagen des Skifahrens vertraut machen.

Der „Knaxx-Tag der Saalesparkasse“ am 20. Juni in Halle war Anlass für die Skiläufer des TSV Leuna, sich neben großen Vereinen wie HFC, Saalebulls,  SV Halle u. a. erfolgreich zu präsentieren.
Und am 10. Oktober hieß es an der Friedrich-Engels-Grundschule in Bad Dürrenberg  „Auf die Plätze fertig.....Ski“. Für diese Aktion „Sport in Schule und Verein“ lockte die Abteilung Ski des TSV Leuna zum 4. Mal mehr als 50 Kinder auf das Schulhofgelände.  

Die Wintersaison hat mit den ersten beiden Wettkämpfen der „Tour de Harz“ eigentlich schon begonnen. Zum Skirollerwettkampf in Edderitz am 3. Oktober und dem Crosswettkampf am 25. Oktober in Benneckenstein  konnte der TSV Leuna mit neun ersten Plätzen, drei zweiten und fünf dritten Plätzen seine Vorreiterrolle im Skilanglauf im Flachland unter Beweis stellen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Sag Ja!
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Trauerportal