Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Union Sandersdorf gewinnt ungeschlagen den Midewa-Cup >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 22.12.2015 um 10:01:21

Union Sandersdorf gewinnt ungeschlagen den Midewa-Cup

Das erste große Fußball-Turnier der diesjährigen Hallensaison entschied Union Sandersdorf für sich. Das erste große Fußball-Turnier der diesjährigen Hallensaison entschied Union Sandersdorf für sich.
Foto: ralf Penske Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Merseburg (WS). Während in den Geschäften der Endspurt im Weihnachtseinkauf voll entbrannte, kämpften die Fußballer kurz vor Heiligabend in der Rischmühlen-Halle in Merseburg um Punkte. Traditionell wurde dort die achte Auflage des Hallen-Fußball-Turniers um den Midewa-Cup vor fast 600 Zuschauern ausgetragen.

In der Gruppe A setzten sich Blau-Weiß Brachstedt ohne Punktverlust und VfL Halle 96 durch. In der Gruppe B qualifizierten sich Union Sandersdorf und Schott Jena für das Halbfinale. In der ersten Halbfinal-Paarung traf Blau-Weiß Brachstedt auf Schott Jena. In der Gruppe A konnten sowohl der VfB Imo Merseburg, als auch SV Merseburg 99 keine Akzente setzen. Beide Mannschaften schieden bereist in der Vorrunde aus.

So erging es auch in der Gruppe B dem 1. FC Lok Leipzig. Die Messestädter konnten in der Gruppenphase lediglich ein Unentschieden erringen. Die Mannschaft aus dem Saalekreis setzte sich verdient mit 3.1 durch. Im zweiten Halbfinale fegte Union Sandersdorf die Mannschaft des VfL Halle 96 mit 6:0 förmlich vom Hallen-Parkett. Im Spiel um Platz behielt der VfL Halle 96 gegen Schott Jena erst nach 7-Meter-Schießen mit 3.2 die Oberhand und konnte mit diesem Teilerfolg gegen starke Konkurrenz zufrieden sein.

Richtig spannend wurde dann noch einmal das Finale, dass Union Sandersdorf am Ende verdient mit 2.1 gegen SV Brachstedt für sich entscheiden konnte. Midewa-Geschäftsführer Uwe Störzner überreichte den Kickern aus Sandersdorf den Pokal und das Preisgeld. Bester Torschütze des Turniers war Danny Reuther (Schott Jena) mit sechs Treffern. Bester Spieler im Turnierverlauf wurde Davis Reza (Blau-Weiß Brachstedt) und als bester Torhüter des Turniers wurde Tom-Niklas Herrmann (Union Sandersdorf) ausgezeichnet.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Trauerportal
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Sag Ja!