Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Entscheidung fiel vom Punkt >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 16.02.2016 um 11:29:23

Entscheidung fiel vom Punkt

Die Mannschaft vom 1. FC Montenegro gewann erstmals das Fußball-Turnier. Die Mannschaft vom 1. FC Montenegro gewann erstmals das Fußball-Turnier.
Foto: J. Heinrich
Merseburg (WS). Punkt 11 Uhr eröffneten am vergangenen Samstag Merseburgs Oberbürgermeister Jens Bühligen und der Geschäftsführer des SV Merseburg 99, Ralf Gottschalk, die Finalrunde der diesjährigen Stadtmeisterschaft im Freizeit-Fußball.
 
Als erster Höhepunkt stand vor der Finalrunde ein Spiel zwischen Kindern der Kita „Am Weinberg“ und den „Bambinis“  vom SV Merseburg 99 auf dem Programm.
Auch wenn die Kinder aus der Kita "Am Weinberg" das Spiel mit 5:0 verloren, die Begeisterung für das runde Leder war den Nachwuchskickern anzusehen. André Auerbach vom Organisationsteam der Stadtmeisterschaft hatte die Kinder der Kita vor ihrem Einsatz trainiert und ihnen das Einmaleins im Fußball näherbrachte.
 
Nach dem Einführungsspiel ging es für die 12 qualifizierten Mannschaften richtig zur Sache. Die 300 Zuschauer in der Merseburger Rischmühlen--Halle sahen in den fairen Begegnungen überzeugende Fußballkost der Spieler und gute Torwartleistungen.
In der Gruppe A setzte sich überlegen Cosmos Halle durch. Den zweiten Platz belegte Kräuter Immobilien Allstars, dank des besseren Torverhältnisses gegenüber Eagles Pforten. Keine Rolle spielte der Pokalverteidiger, das Team S-meg, welches über einen vorletzten Vorrundenplatz nicht ninauskam.
In der Gruppe waren die Fronten zeitig geklärt. Ungeschlagen qualifizierten sich Curanum Kickers und der 1. FC Montenegro für das Halbfinale. Nur im Spiel gegeneinander ließen sie die Punkte liegen. Man trennte sich "einvernehmlich" 1:1-Unentschieden.
In der ersten Halbfinal-Paarung setzte sich der 1. FC Montenegro in einer spannenden und torreichen Partie mit 5:4 durch.
Ebenfalls ins Endspiel zogen die Curanum Kicker ein, die die Kräuter Immobilien Allstars klar mit 4:0 beherrschten.
 
Im Spiel um Platz 3 behielt Cosmos Halle, im vorigen Jahr noch im Endspiel unterlegen, mit 1.0 gegen Kräuter Immobilien Allstars die Oberhand.
Das Finale zwischen dem 1. FC Montenegro und den Curanum Kickers (sie gewannen den Pokal 2010 und 2012) musste in die Verlängerung.
 
 
Am Ende setzte sich das Team 1. FC Montenegro nach 9-Meter-Schießen mit 8:7 durch und konnte, nach zwei verpassten Turniererfolgen (2010 und 2011 jeweils das Endspiel verloren) endlich den Pokal aus den Händen des Oberbürgermeisters entgegen nehmen.
Die Plätze 6 bis 12 belegten Kanalkicker Meuschau, Bunte Liga Mitteldeutschland, Blindfische, Team Borussia, S-meg,
 SV Merseburg 99 III und Allstars Ineos Schkopau.
Insgesamt sahen die Zuschauer 138 Tore.
Als bester Spieler wurden Frank Bartel (Cosmos Halle), als bester Torwart Marcel Preißner (Eagles Pforten) und als bester Torschütze Ken Kaiser (Curanum Kickers) geehrt. Den Fairplaypokal gewann die Mannschaft von Cosmos Halle.
 
Während der Halbzeitpause spielten eine Mannschaft der Samariter-Herberge Horburg gegen ein Sponsorenteam, das die Spieler von Horburg mit 3:2 für sich entschieden und dafür ebenfalls einen Pokal in Empfang nehmen konnten.
 
Dank gebührt dem HFC-Fanclub „Rote Ochsen“, der auch in diesem Jahr eine Tombola für Spendengelder organisiert hat. Gemeinsam mit den Erlösen der Tombola und des vom Organisationsteam der Stadtmeisterschaft ehrenamtlich organisierten Kuchenbasars sowie  Einzelspenden kann das Organisationsteam einen Beitrag in Höhe von 1 800 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung stellen. Diese werden der Kita „Am Weinberg“ und dem MZ-Verein „Wir helfen“ zur Verfügung gestellt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Unser Land
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Trauerportal