Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Sport > Merseburger Frühlingsturnier >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 24.03.2016 um 08:30:44

Merseburger Frühlingsturnier

Das Merseburger Frühlingsturnier der Judoka wurde bereits zum vierten Mal in der Rischmühlen-Halle veranstaltet.  Das Merseburger Frühlingsturnier der Judoka wurde bereits zum vierten Mal in der Rischmühlen-Halle veranstaltet.
Foto: Ralf Penske
Nachwuchs-Ringer des PSV Merseburg glänzten mit sehr guten Platzierungen

Merseburg (WS).
Am 19. März wurde mit der Durchführung des 4. Merseburger Frühlingsturniers eine junge Tradition des PSV Merseburg in der Rischmühlen-Halle fortgeführt. Rund 200 Judoka in vier Altersklassen (u8 bis u16) aus 18 Vereinen und drei Bundesländern waren am Start. In diesem Jahr führte der Leistungszentrum-Trainer Stephan Fröhlich, vom Judo-Verband Sachsen-Anhalt eine Sichtung  für die Altersklasse u13 durch, um die Leistungen der besten Judoka unter die Lupe zu nehmen und einzuschätzen. Die Wettkämpfe wurden zeitgleich auf vier Matten durchgeführt.

Besonders begeistert waren die Zuschauer von den allerkleinsten Mädchen und Jungen der u8, die sich mutig ihren Gegnern stellten. Zum Teil gerade erst der Krabbelgruppe entwachsen, zeigten die kleinen „Kampfzwerge“, was sie bisher schon gelernt haben. Auch das Ergebnis für den PSV konnte sich mit zweimal Gold, dreimal Silber, einer Bronze-Medaille und zwei 5. Plätzen sehen lassen. Die Pokale für die besten Techniker in der Altersklasse u8 holten sich die Merseburger Amelie Thiele und Florian Scholz.

In der Altersklasse u11 gelang es Henry Mittas und Lukas Hillenbrand besonders gut, die zuvor im Training erlernten Techniken im aktiven Wettkampf zur Anwendung zu bringen. Mit insgesamt drei Gold-Medaillen, drei Silber-Medaillen, fünf Bronze-Medaillen und drei 5. Plätzen wurde ein beachtenswertes Resultat erzielt.

Die Altersklasse u13 war am Stärksten besetzt. Den Judoka des PSV gelang es trotz anspruchsvoller Gegner mit einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze aufs „Treppchen“ zu gelangen.

In der Alterklasse u16 starteten neben de etablierten Judoka auch zwei Debütanten für den PSV, die für den Verein einen 1. Platz, einen 2. Platz und zwei 3. Plätze erringen konnten.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Unser Land
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Sag Ja!