Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Naumburg > Majestät aus Großjena - Juliana Beer ist die neue Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut 2017/18 >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 12.09.2017 um 13:05:24

Majestät aus Großjena - Juliana Beer ist die neue Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut 2017/18

Juliana Beer ist die neue Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut 2017/18. Juliana Beer ist die neue Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut 2017/18.
Foto: M. Schumann
Das Freyburger Winzerfest lockte wieder zehntausende Besucher an.
Freyburg (ms).
Nicht zu heiß, nicht zu kalt, und der Regen blieb auch aus. Petrus meinte es offensichtlich sehr gut mit den Weinfreunden aus Nah und Fern, die am Wochenende in Freyburg das Winzerfest feierten. Gut besucht waren das Weindörfchen auf dem Markt und die umliegenden Straßen und Gassen.

Im Mittelpunkt stand dabei natürlich auch die Frage, wer für das kommende Jahr Saale-Unstrut als Gebietsweinkönigin repräsentieren wird. Juliana Beer heißt die junge Frau, die sich bereits Anfang August dem Votum einer Fachjury unterzog und am Sonntag schließlich feierlich gekrönt wurde. Weinkennern dürfte ihr Name ein Begriff sein, denn wie die meisten ihrer Vorgängerinnen trug Juliana Beer schon einmal eine Krone, von 2015 bis 2017 gehörte sie als Großjenaer Weinprinzessin dem Weinadel an. Die Laufbahn der 21-Jährigen erscheint fast zwangsläufig, als Tochter des Winzers Tobias Heft wuchs sie mit Gummistiefeln und Kinderrebschere quasi im Weinberg auf. Ihre Liebe zum Wein und die Heimatverbundenheit zu Saale-Unstrut entwickelten sich, fanden schließlich in ihrer Amtszeit als Großjenaer Weinprinzessin ihren vorläufigen Höhepunkt.
Wir hatten bereits vor dem Fest die Gelegenheit, mit der neuen Majestät zu sprechen.

Wochenspiegel: Wie hast du deine Amtszeit als Weinprinzessin erlebt?
Juliana Beer: In den vergangenen zwei Jahren wuchs meine Liebe zu unseren edlen Weinen und der einzigartigen Kulturlandschaft mit jedem Tag. Als Weinprinzessin habe ich viele verschiedene Weinveranstaltungen besuchen dürfen. Kein Termin war wie der andere, jeder hatte seine eigenen Reize, sowohl in Saale-Unstrut, als auch außerhalb. Höhepunkte waren neben den Weinfesten der Landesernteball und die Jahrgangspräsentationen des Breitengrad 51- Vereins. Auch die Buttenläufe in Kaatschen und Dorndorf haben mich begeistert.
 

Wochenspiegel: Gebietsweinkönigin zu werden, war dann also der nächste logische Schritt?
Juliana Beer: Ja, der Wunsch ist mit der Zeit gereift. Das Amt der Gebietsweinkönigin ist eine Herausforderung, mit der ich sicher viel Freude haben werde. Es ist mir eine Ehre weiterhin unsere einmalige Weinbauregion und natürlich unsere tollen Winzer zu repräsentieren.
Ich freue mich darauf, jetzt noch mehr hinter die Kulissen der Weinwelt zu blicken und hoffe natürlich, dass ich viele Leute mit unserem Saale-Unstrut-Wein faszinieren kann. Ich möchte so viele Veranstaltungen wie möglich besuchen und das besondere Jahr in vollen Zügen genießen.

 
Wochenspiegel: Wie hast du deine Wahl Anfang August erlebt und was ist seitdem passiert?
Juliana Beer: Die Prüfung hätte ich mir ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt. Am schwierigsten war, die Weinstraße Saale-Unstrut in einen Vortrag von zehn Minuten zu verpacken, da es so viele tolle erwähnenswerte Punkte gibt.
Seit der Entscheidung gab es einiges zu tun. Fotoshooting für Autogrammkarten und Weinetikett, Kleidersuche sowie viele organisatorische Dinge stehen beispielsweise auf der Tagesordnung.

 
Wochenspiegel:
Und das wird während deiner Amtszeit sicher nicht weniger.
Juliana Beer: Das stimmt. Aber ich habe die Unterstützung des Weinbauverbandes, meiner Familie, meines Freundes und Freunde. Auch mein Arbeitgeber, das Landratsamt, steht hinter mir. Nicht zu vergessen ist natürlich meine „Wochenendfamilie“ der Weinprinzessinnen.
 
Wochenspiegel: Von der schwärmte bisher jede deiner Vorgängerinnen.
Juliana Beer: Ja, wir sind wirklich ein bunter Freundeskreis und verbringen auch außerhalb der Weintermine gerne Zeit miteinander zum Beispiel bei Schlauchboottouren und Grillabenden.
 
Wochenspiegel:
Hast du einen Lieblingswein und wird der auch dein Königinnenwein sein?
Juliana Beer: Auf eine Lieblingsrebsorte möchte ich mich nicht festlegen. Ich schätze die Vielfalt an Saale-Unstrut. Mein Königinnenwein wird ein Grauburgunder vom Freyburger Edelacker aus dem Weingut Frölich-Hake sein und ich freue mich schon, mit den Weinfreunden und diesem filigranen Tropfen anstoßen zu können.
 
Wochenspiegel:
Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch und wünschen eine erlebnisreiche Amtszeit.

Info: Zur Person - Juliana Beer wurde 1996 in Naumburg geboren. Ihr Vater Tobias Heft ist Winzer, ihre Mutter Andrea Beer arbeitet als Controllerin.
Nach dem Abitur 2014 begann Juliana Beer eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt, die sie 2017 mit Erfolg abschloss.
In den Jahren 2015-17 vertrat sie ihren Heimatort als 13. Großjenaer Weinprinzessin.



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeibericht vom 19. September 2017 für den Burgenlandkreis Polizeibericht vom 19. September 2017 für den Burgenlandkreis Burgenlandkreis (red). Das Polizeirevier Burgenlandkreis meldet aktuell folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
WebFIT
Polizeibericht vom 18. September für den Burgenlandkreis Polizeibericht vom 18. September für den Burgenlandkreis Burgenlandkreis (red). Das Polizeirevier Burgenlandkreis meldet folgende Vorkommnisse: ... Polizeiberichte für den Burgenlandkreis vom 15. bis 17. September 2017 Polizeiberichte für den Burgenlandkreis vom 15. bis 17. September 2017 Burgenlandkreis (red). Nachfolgende Meldungen des Polizeirevier Burgenlandkreis gingen bei uns ein: ...
Anzeige
Trauerportal