Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Naumburg > Zertifikat für Barrierefreiheit >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 05.02.2019 um 07:51:36

Zertifikat für Barrierefreiheit


Foto: M. Schumann Galerie (1 Bild)
Das Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“ trägt seit wenigen Tagen der Naumburger Dom. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (von li.) überreichte die Anerkennung an Dechantin Prof. Karin von Welck und Stiftsdirektor Dr. Holger Kunde. Die Auszeichnung hänge eng mit dem Welterbe zusammen, betonte der Minister. Dieses habe immerhin einen Anstieg der Besucherzahlen um 15 Prozent, bei Führungen sogar 20 Prozent, nach sich gezogen.

Das Gütesiegel bezieht sich allerdings nicht in erster Linie darauf, dass der Dom besonders rollstuhlgerecht sei - dies ist bei einem Bauwerk dieses Alters gar nicht an allen Stellen umsetzbar. Vielmehr gehe es darum, transparent mit dem Thema Barrierefreiheit umzugehen und entsprechende Angebote für eine ganze Bandbreite an Einschränkungen vorzuhalten. Dazu gehören neben möglichst wenigen Stufen und Schwellen auch die Erlaubnis, Assistenzhunde mitzuführen, Broschüren und Führungen in sogenannter „Leichter Sprache“, Beschilderungen in Blindenschrift oder Führungen in Gebärdensprache für Taubstumme.

Dies alles hat der Dom noch nicht vollständig umgesetzt, doch das Team um Kirsten Reichert, Leiterin des Besucherservice‘, arbeitet daran. Für sie ist das Gütesiegel nämlich nicht nur Auszeichnung, sondern vor allem auch Verpflichtung, die Angebote weiter zu optimieren. Einen weiteren Schritt in dieser Richtung tat der Dom in Kooperation mit dem Sanitätshaus rmcStolze aus Naumburg. Für ältere Besucher, die nicht mehr gut zu Fuß sind, stehen ab sofort zwei kostenlose Leih-Rollstühle zur Verfügung. Sie wurden von Baldur Volk, Vertriebsleiter rmcStolze übergeben.

In ganz Sachsen-Anhalt sind inzwischen rund 100 Tourismusanbieter im Rahmen des deutschlandweiten Projekts „Reisen für Alle“ mit dem Gütesiegel ausgezeichnet worden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde finden zum 30. Mal statt Die Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde finden zum 30. Mal statt Jubiläum wird in dem Ort gefeiert, wo die Spiele einst gestartet sind - in Halle. ...
Anzeige
Deutsche Bahn
Im Gespräch mit dem DJ-Duo Stereoact - Christophs Musiksommer 005 Im Gespräch mit dem DJ-Duo Stereoact - Christophs Musiksommer 005 Musiker Christoph Sakwerda aus Dessau begleitet Leser durch den Sommer 2019 – diesmal zu Gast: die Hit-Produzenten Stereoact: ...
Anzeige
Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Berlin an Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Berlin an Ausflugstipp: Reiten, Goldwaschen und Postkutsche fahren – Im El Dorado hat der Wilde Westen Hochsaison ...
Anzeige
Unser Land