Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Naumburg > Degustation zur Gebietsweinprämierung: Ein kleines Stück Normalität bei den Winzern der Region >
Martin Schumann Martin Schumann
aktualisiert am 24.03.2020 um 16:17:52

Degustation zur Gebietsweinprämierung: Ein kleines Stück Normalität bei den Winzern der Region

Mit ausreichend „Sicherheitsabstand“ beurteilten die Prüfer, hier im Vordergrund Sven Lützkendorf, die 60 Weine und sechs Sekte. Mit ausreichend „Sicherheitsabstand“ beurteilten die Prüfer, hier im Vordergrund Sven Lützkendorf, die 60 Weine und sechs Sekte.
Foto: Martin Schumann
Unter verschärften Hygienebedingungen wurden die ersten 66 Weine und Sekte verkostet.

Freyburg (ms).
60 Weine und sechs Sekte hatte eine fünfköpfige Fachjury am Dienstag im Anisium der Winzervereinigung Freyburg zu verkosten, um die ersten Medaillen der diesjährigen Gebietsweinprämierung zu vergeben. Doch neben den Rebensäften standen noch ganz andere Dinge im Mittelpunkt: Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel machten die Corona-Krise auch bei dieser Veranstaltung deutlich.

Stattfinden durfte sie nur deshalb, weil besonders auf Hygiene und Abstand geachtet wurde. Die amtlich anerkannten Weinprüfer nahmen an Tischen Platz, die mindestens zwei Meter voneinander entfernt waren und die Helferinnen, die die Weine anonymisiert in Glaskaraffen servierten, trugen Handschuhe.

Die Degustation ausfallen zu lassen, sei keine Option gewesen, hieß es seitens des Weinbauverbandes. Mit den strengen Hygienevorschriften sehe man kein Problem. Die Weinprüfer arbeiteten alle freiwillig, mussten zudem eine Erklärung unterzeichnen. Für sie war die Verkostung auch ein Stück Normalität und Alltag in dieser nicht alltäglichen Lage.

Bei den 60 Weinen waren die jungen 2019er mit 32 Anstellungen in der Überzahl. Viele 2018er fanden sich vor allem in den Reihen der Rotweine. Ältester Wein war ein Regent, der seit 2015 im Barrique-Fass reifen durfte.

Bewertet wurden alle Weine und Sekte nach präzise definierten Kriterien, die schließlich in einem Punktesystem münden. Maximal fünf Punkte kann ein Wein erreichen. 3,5 sind für eine Bronzemedaille nötig, 4 für Silber, 4,5 für Gold. Am Ende stand eine überdurchschnittliche Ausbeute für die Winzer: 18 Mal vergab die Jury die höchste Auszeichnung, 33 silberne und neun bronzene Medaillen komplettieren den Reigen. Besonders die Weiß- und Grauburgunder überzeugten die Juroren dabei. Nur sechs Weine gingen leer aus.

Für Mitte Mai und Mitte Juni sind zwei weitere Degustationsrunden angesetzt - dann erfahrungsgemäß mit noch mehr Anstellungen. Welche Weine von welchen Winzern konkret eine Prämierung erreicht haben, wird dann im Rahmen einer öffentlichen Auszeichnungsveranstaltung am 31. Juli - so Corona bis dahin ein Einsehen hat - im Lichthof der Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg bekannt gegeben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 2. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 2. April 2020 „Maskennähern drohen Abmahnungen“ - diese Schlagzeile geistert derzeit durchs Netz! Zu diesem Sachverhalt informiert Rechtsanwalt Veit Wolpert...
Anzeige
Globus Halle
Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Hilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen läuft an: Anträge können seit Montag gestellt werden Nicht nur große und mittelständische Unternehmen  haben mit den Auswirkungen infolge der Covid19-Pandemie zu kämpfen.  ...
Anzeige
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 1. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 1. April 2020 Die geltenden Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie stellen auch Bestatter vor große Hürden. Eine Beerdigung beispielsweise geht derzeit...
Anzeige
Unser Land