Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Wochenspiegel > Quedlinburg > Polizei: Streit in Ballenstedt endet tödlich >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 26.02.2016 um 09:26:37

Polizei: Streit in Ballenstedt endet tödlich


Foto: Jens Dammann
Ballenstedt (WS). Am Mittwoch, 24. Februar, gegen 22.30 Uhr, endete ein Streit zwischen zwei jungen Männern in Ballenstedt mit einer schweren Körperverletzung, der ein 28-jähriger noch in der Nacht erlag.
Nach ersten Erkenntnissen wohnten beide Beteiligte - ein 20-Jähriger aus Ballenstedt und der verstorbene 28-Jährige - im selben Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses im Pestalozziring und waren gut miteinander bekannt.
Die Männer hielten sich zur Tatzeit in der Wohnung des Geschädigten auf. Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten beide in Streit, worauf der 20-Jährige dem 28-Jährigen eine schwere Verletzung zufügte. Der Tatverdächtige informierte im Anschluss eigenständig die Polizei, verließ dann aber den Tatort.
Die ersten Beamten vor Ort fanden den bewusstlosen Geschädigten im Treppenhaus, wo er durch Rettungskräfte reanimiert wurde. Diese Maßnahmen wurden später erfolglos eingestellt. Der 20-Jährige wurde wenig später im Keller des Hauses aufgegriffen und vorläufig festgenommen.
Die Kriminalpolizei wird nun die Motivation und die Hintergründe des Streits aufklären und ermittelt gegenwärtig wegen des Verdachts des Totschlages. Die Staatsanwaltschaft prüft im Laufe des Tages ob sie Antrag auf Erlass eines Haftbefehls stellt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Sechs Monate wurde das Schokoladenzimmer im Museum neu gestaltet: Eineinhalb Tonnen Schokolade in neue Formen gegossen Sechs Monate wurde das Schokoladenzimmer im Museum neu gestaltet: Eineinhalb Tonnen Schokolade in neue Formen gegossen Halle (sc). Was kann man mit Schokolade machen außer essen? Kunst. „Richtige" Kunst, wie sie der aus der Schweiz stammende Gerhard Petzl...
Anzeige
Trauerportal
Blick über das Harzvorland Blick über das Harzvorland Landkreis (WS). Am Parkplatz Windberg an der B 79 zwischen Athenstedt und Dardesheim schweift der Blick über das Harzvorland bis zum Brocken. Hier ist die... G-20-Wissenschaftler übergaben Bundeskanzlerin Angela Merkel Gesundheits-Forderungen: Krankheiten kennen keine Grenzen G-20-Wissenschaftler übergaben Bundeskanzlerin Angela Merkel Gesundheits-Forderungen: Krankheiten kennen keine Grenzen Halle (sc). Dass die Leopoldina - die in Halle ansässige Nationale Akademie der Wissenschaften, die Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu aktuellen...
Anzeige
Sag Ja!