Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Quedlinburg > Corona-Update aus Quedlinburg >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 01.04.2020 um 12:22:40

Corona-Update aus Quedlinburg


Foto: adobestock

Mit Stand heute, 15 Uhr, zählt das Gesundheitsamt des Landkreises Harz einen neuen Coronafall im Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um einen so genannten Kontaktfall in Osterwieck. Damit sind ins-gesamt 68 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden beziehungsweise gelten als Kon-taktfälle.
Es ergibt sich damit folgende Aufteilung der Fallzahlen auf die Kommunen:
Ballenstedt 8 Fälle, Blankenburg 4 Fälle, Falkenstein/Harz 2 Fälle, Halberstadt 8 Fälle, Harzgerode 4 Fälle, Ilsenburg 4 Fälle, Nordharz 5 Fälle, Oberharz am Brocken 1 Fall, Osterwieck 5 Fälle, Quedlin-burg 7 Fälle, Thale 12 Fälle, Wernigerode 6 Fälle, Vorharz 2 Fälle.
Ein Korrektur erfolgte bei den Fallzahlen in Halberstadt (+1) und Vorharz (-1).
In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 219 Personen.
In der ZASt gab es bisher keine weiteren positiven Befunde bei getesteten Bewohnern.
Schutzausrüstung – Landkreis ermittelt Bedarfe und bemüht sich um Beschaffung
Mit den anwachsenden Krankheitszahlen stellt neben den erforderlichen Fachkräften für die Betreu-ung und Versorgung der Menschen im Landkreis Harz der zusätzliche Bedarf an knapper werdender Schutzausrüstung ein ernst zunehmendes Thema dar.
Kliniken, Ärzte und sonstige medizinische und soziale Einrichtungen im Landkreis bemühen sich der-zeit um entsprechende Ausrüstung.
Auch der Landkreis Harz hat in den vergangenen Tagen damit begonnen, auf unterschiedlichen Ebe-nen eine entsprechende Materialbeschaffung und –verteilung aufzubauen.
So wurden insgesamt 10 000 einfacher Nasen-Mund-Schutz, 5 000 FFP2-Masken, 350 Visiere und Schutzanzüge sowie Schuhüberzieher bestellt. Davon wurden bereits 1 000 einfache Masken von einem lokalen Unternehmen geliefert. Zusätzlich wurden über den Eigenbetrieb Rettungsdienst 30 000 einfache Masken bestellt, mit der Lieferung wird täglich gerechnet.
Vom Land hat der Landkreis Harz ebenfalls bereits Lieferungen erhalten, darunter gestern 24 000 Stück Mund- und Nasenschutz, 1 000 FFP2-Masken, 200 FFP3-Masken und 5 000 Stück Handschu-he.
Parallel dazu hat das Gesundheitsamt bereits Abfragen gestartet und die bisher ermittelten Daten an den Pandemiestab übergeben. Eine erste Übergabe von Schutzmaterial wird derzeit vorbereitet. Der Pandemiestab des Landkreises wird die Bedarfsabfragen fortsetzen. Der Landkreis ist sich bewusst und weist darauf hin, dass nicht alle angemeldeten Bedarfe erfüllt werden können. Ziel des Pande-miestabes ist es, sich einen Überblick über die benötigte Schutzausrüstung zu verschaffen, um dann so weit möglich besonders begründete Notbedarfe abdecken zu können.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kein Theater auf dem Berg Kein Theater auf dem Berg Für mittlerweile vier Generationen gehört es zu Thale wie das wildromantische Bodetal oder die Rosstrappe: das Harzer Bergtheater. Immerhin trohnt die...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Jumanji - The next level Verlosung: Jumanji - The next level Die Gang ist wieder da in JUMANJI: THE NEXT LEVEL, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu...
Anzeige
Besuche im Harzklinikum wieder möglich Besuche im Harzklinikum wieder möglich Im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben sind ab Donnerstag, 28. Mai, Patientenbesuche wieder möglich. Allerdings gelten dafür neben den allgemein...
Anzeige
Trauerportal