Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Quedlinburg > Haustür-Service >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 02.04.2020 um 08:11:35

Haustür-Service

Mitarbeiter des Bauhofes liefern die Vorratspakete bis an die Haustür. Mitarbeiter des Bauhofes liefern die Vorratspakete bis an die Haustür.
Foto: Privat
Eine Woche nach Beginn der Kontaktsperren zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat Thales Verwaltung eine erste positive Bilanz der von der Behörde organisierten Hilfslieferungen gezogen. Denn Thale übernimmt die Versorgung der Menschen in der Kernstadt und natürlich auch in den Ortsteilen, die  es nicht selbst können. Koordiniert wird dieses Hilfsangebot der Stadt über die Bürgerhotline (03947/ 470 109) oder über die zentrale Rufnummer (03947/ 470 0). Dort können sich Interessenten anmelden.

Der Warenkorb im Wert von etwa 50 Euro orientiert sich an der Empfehlung des Gesundheitsministeriums. Nach Hinweisen der Nutzer hat die Stadt Thale mittlerweile diese „Versorgungsbox für den Notfall“ angepasst und optimiert, bestätigt Thomas Balcerowski dem Super Sonntag. Auch darum sei der Vorlauf für eine mögliche Verschärfung der Corona-Situation in Thale sehr hilfreich. „Wir testen gerade die Abläufe, lernen von den Problemen und passen sie an“, sagt der Bürgermeister. 

Das Vorratspaket für sieben Tage sei aber keine „Wünsch dir was“-Schachtel. Neben zwei Paketen abgepacktem Brot, 1 kg Kartoffeln, Reis oder Dosen mit Erbsen, Möhren, Gulasch oder Rouladen werden Obst wie Äpfel oder auch haltbare fettarme Milch, Joghurt (Frucht/Natur), Marmelade oder  Schnittkäse geliefert. Ebenfalls enthalten sind Wurst und Würstchen im Glas, Fisch, Butter, Eier, verpackter Kuchen sowie kleine Mengen Toilettenpapier, Taschentücher, Küchenrollen oder Kaffee.

„Die Lieferung übernehmen die Kollegen des Bauhofes“, informiert Thomas Balcerowski. Für den städtischen Lieferservice sei die Stadt in mehrere Lieferzonen eingeteilt, die immer von denselben Mitarbeitern versorgt werden. Das schaffe Vertrauen, so das Stadtoberhaupt. Insgesamt gibt es fünf Teams. Der Service gilt selbstverständlich auch für die Ortsteile, wo oft gerade ältere Menschen allein leben.

In Zeiten der Corona-Krise können sich die Thalenser auf ihre Stadtverwaltung verlassen. „Ihre Stadt Thale ist für Sie da!“ hat der Bürgermeister einen Informationsbrief an alle Einwohner über 70 Jahre überschrieben. Etwa 3 000 Exemplare wurden mit den wichtigen Telefonnummern zu Fragen rund um das Thema Infektionskrankheiten verschickt. „Hier können Sie anzeigen, dass Sie Hilfe benötigen. Es wird Ihnen auch ein Weg aufgezeigt, wie Sie an fachärztliche Informationen kommen, sollten Sie Bedarf haben.“ Der Bürgermeister weist in dem Schreiben aber auch auf praktische Hilfe hin. „Im häuslichen Quarantänefall erstreckt sich unsere praktische Hilfe auf die Bereitstellung einer Versorgungsbox für den täglichen Bedarf an Lebensmitteln und Produkten für die körperliche Hygiene.“ Jeden einzelnen persönlich unterzeichneten Brief schließt das Stadtoberhaupt mit dem persönlichen Wunsch „Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!“

Und während die Stadt sich auf diese Weise um ältere, hilfsbedürftige und gefährdete Frauen und Männer im Ort kümmert, läuft hinter den durch Corona zwangsweise geschlossenen Türen des Rathauses die  Arbeit „wie gewohnt weiter“. In kleinen Gruppen mit ausreichend Abstand zwischen den Mitarbeitern, versteht sich. „Wir müssen in dieser Krisensituation jetzt pfiffig vorgehen“, fasst Thomas Balcerowski  seine Handlungsmaxime zusammen. Dazu gehören auch die wöchentlich mehrfachen telefonischen Absprachen mit den Amtskollegen in der Region und mit dem Landrat.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kein Theater auf dem Berg Kein Theater auf dem Berg Für mittlerweile vier Generationen gehört es zu Thale wie das wildromantische Bodetal oder die Rosstrappe: das Harzer Bergtheater. Immerhin trohnt die...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Jumanji - The next level Verlosung: Jumanji - The next level Die Gang ist wieder da in JUMANJI: THE NEXT LEVEL, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu...
Anzeige
Besuche im Harzklinikum wieder möglich Besuche im Harzklinikum wieder möglich Im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben sind ab Donnerstag, 28. Mai, Patientenbesuche wieder möglich. Allerdings gelten dafür neben den allgemein...
Anzeige
Sag Ja!