Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Quedlinburg > Fünftklässler dürfen nun doch ab Sommer 2020 weiter ins Europagymnasium Thale >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 12.06.2020 um 12:22:13

Fünftklässler dürfen nun doch ab Sommer 2020 weiter ins Europagymnasium Thale


Foto: Michael Randhahn-Schülke
Die noch vor Pfingsten befürchtete Schließung des Europagymnasiums Thale scheint vom Tisch. Das ist das Ergebnis von Gespräche zwischen dem Landkreis Harz und der Stadt Thale mit dem Kultusministerium am Donnerstag Abend im Landratsamt Halberstadt. „Nach zweistündigen Verhandlungen  steht fest: Die 5. Klassen werden weiter am Gymnasium Thale  beschult“, freut sich Balcerowski. Der Wermutstropfen: „Wir müssen uns aber organisatorisch einem anderen Gymnasium anschließen“. Ob das Quedlinburg oder Blankenburg ist, sei derzeit offen. „Wir wollen eine Fusion auf Augenhöhe“ so Thales Stadtoberhaupt.
In Thale gibt es massiven Widerstand gegen die Schulpolitik des Landes. Dessen Landeschulamt torpediert nämlich gerade die vom Harzkreis bereits Mitte Dezember verabschiedete Schulentwicklungsplanung ab dem Schuljahr 2020/21. Die Behörde genehmigte dem „Europagymnasium Richard von Weizsäcker Thale" weder die Bildung der fünften Klassen nach dessen seit September 1991 verbriefte Eigenständigkeit. Ein Faux Pas. Das Ausbluten des Gymnasiums sei ein Sterben auf Raten. Den Verlust der traditionsreichen Schule nimmt Thale aber nicht kampflos hin. Das unterstreicht Thales CDU-Stadtratsfraktionschef Maik Zedschack – bei dem die Fäden für den Protest zusammenlaufen. „Wer nicht kämpft hat schon verloren“ sagten sich die Thalenser und initiierten nach Bekanntwerden der Schließungsplänevor Pfingsten sowohl eine von allen Parteien im Stadtrat getragene Protestresolution an Magdeburger Ministerien, Behörden und den Ministerpräsidenten sowie den Landkreis Harz, eine stadtweite Unterschriftenaktion in vielen Geschäften und Einrichtungen als auch eine öffentliche Protestaktion. Mit Erfolg, wie sich jetzt zeigt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Der junge Goldmund wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Mariabronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klosterschüler Narziss. Narziss hat...
Anzeige
Unser Land
8. Eindämmungsverordnung für Sachsen Anhalt 8. Eindämmungsverordnung für Sachsen Anhalt Sachsen-Anhalt setzt weiter auf eine verantwortungsvolle Rückführung der Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen. Dazu ist heute im Kabinett die...
Anzeige
2020 unter dem Motto „Virtuell und individuell“ – Tag des offenen Denkmals 2020 unter dem Motto „Virtuell und individuell“ – Tag des offenen Denkmals In diesem Jahr ist alles anders – daran haben sich die meisten Menschen bereits gewöhnt. Auch der „Tag des offenen Denkmals“ findet...
Anzeige
Saalekids