Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Quedlinburg > Erster Spatenstich für Blumenschau "Laga" in Bad Dürrenberg >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 26.10.2020 um 09:46:12

Erster Spatenstich für Blumenschau "Laga" in Bad Dürrenberg

Eine Winterlinde wurde symbolisch als Startschuss für die Landesgartenschau 2023 gepflanzt. Im Bild von links: Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Bürgermeister Christoph Schulze, Thomas Scheffler als historische Persönlichkeit „Bergrat Borlach“ und der Chef der Laga-Gesellschaft, Michael Steinland. Eine Winterlinde wurde symbolisch als Startschuss für die Landesgartenschau 2023 gepflanzt. Im Bild von links: Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Bürgermeister Christoph Schulze, Thomas Scheffler als historische Persönlichkeit „Bergrat Borlach“ und der Chef der Laga-Gesellschaft, Michael Steinland.
Foto: Susanne Haslbeck
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Landwirtschafts- und Umweltministerin Claudia Dalbert haben am Montag am offiziellen ersten Spatenstich für die Landesgartenschau 2023 in Bad Dürrenberg teilgenommen. Viele Bad Dürrenberger Bürger begleiteten diesen für ihre Stadt wichtigen Anlass.

Bad Dürrenberg  (red).
In Bad Dürrenberg sind am Montag offiziell die Baumaßnahmen zur kommenden  Landesgartenschau gestartet. Wegen der Corona-Pandemie startet die Blumenschau aber erst 2023, also ein Jahr später, als geplant. 

Im Rahmen des Festaktes wurde auf dem Kurparkgelände eine Winterlinde gepflanzt, ein Baum, der 1.000 Jahre und älter werden kann. Den symbolischen Spatenstich dazu vollzogen Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Landwirtschafts- und Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Saalekreis-Landrat Hartmut Handschak, der Bad Dürrenberger Bürgermeister Christoph Schulze und Michael Steinland, Geschäftsführer der Landesgartenschau Bad Dürrenberg 2023 gGmbH. Kinder der Kita „Am Kurpark“ durften den Baum als erste gießen. 

Vom 21. April bis 15. Oktober 2023 wird in Bad Dürrenberg die 5. Sachsen-anhaltische Gartenschau stattfinden. Unter dem Motto „Salzkristall und Blütenzauber“ können Besucher den historischen Kurpark als Ort der Geschichte (wie der rund 8 500 Jahre alten Ausgrabungsstätte der so genannten „Schamanin von Bad Dürrenberg“), der Erholung (durch die wohltuende salzhaltige Luft der Gradierwerke) sowie als romantischen Garten (der Kurpark ist seit 2017 im Netzwerk „Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt“) erleben. 

In den nächsten Monaten werden jetzt der Parkplatz am Soleweg grundhaft ausgebaut, der Borlach- und Witzelturm saniert sowie das Querstück des Gradierwerkes erneuert und aufgebaut. Dies wird zum großen Teil durch unterschiedliche Fördermittel ermöglicht. Trotz der schwierigen Haushaltslage beabsichtigt der Landkreis Saalekreis die Stadt Bad Dürrenberg finanziell bei der Umsetzung der Landesgartenschau zu unterstützen. Voraussetzung ist, dass der Kreistag diese Entscheidung mitträgt.

Die Solestadt erhält bereits für die Vorbereitungen personelle und finanzielle Zuwendungen vom Landkreis. „Mit großer Vorfreude schaue ich auf die Landesgartenschau 2023 hier in Bad Dürrenberg. Ich bin gespannt wie sich hier alles verändern wird. Durch die Landesgartenschau bekommen wir ein weiteres touristisches Highlight in unserer Region. Langfristig erwarten wir durch die Aufwertung der Solestadt als Naherholungsort positive Effekte in der wirtschaftlichen als auch touristischen Entwicklung der Solestadt und der gesamten Region“, freute sich Landrat Hartmut Handschak.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Ein dreifaches Hoch auf Alina Ein dreifaches Hoch auf Alina Das Glückskennzeichen wurde geknackt. Die 150 Euro im Jackpot sind für „Alina“ zum vierten Geburtstag – ein tolles Geschenk soll es...
Anzeige
Globus Halle
Bundesweiter Teil-Lockdown verlängert Bundesweiter Teil-Lockdown verlängert Die bundesweiten Corona-Maßnahmen gelten bis mindestens zum 20. Dezember. ...
Anzeige
Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Ein Expertengespräch, organisiert von Leopoldina und Fridays For Future, gibt Auskunft über den Stand der Klimakrise im Land. ...
Anzeige
Wochenspiegel