Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Sangerhausen > Der Zauber von Musik und Poesie - 1. Mansfelder Song & Slam Festival vom 19. bis 21. August auf Schloss Mansfeld >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 07.06.2016 um 15:21:23

Der Zauber von Musik und Poesie - 1. Mansfelder Song & Slam Festival vom 19. bis 21. August auf Schloss Mansfeld

Sängerin Nadine Maria Schmidt und Poetry Slam Poetin Katja Hofmann sind gespannt, ob und  wie das 1. Mansfelder Song & Slam Festival angenommen wird. Sängerin Nadine Maria Schmidt und Poetry Slam Poetin Katja Hofmann sind gespannt, ob und wie das 1. Mansfelder Song & Slam Festival angenommen wird.
Foto: daniela messerschmidt Galerie (1 Bild)
MSH (dM). Große Dinge - in diesem Fall das Reformationsjubiläum 2017 - werfen ihre Schatten. Und wenn diese Schatten dazu noch so ein zart poetisch-interessantes Eigenleben führen, können sie zu ei­­nem echten Highlight werden - gerade (aber nicht ausschließlich) für die jüngere Generation im Landkreis. Vom 19. bis zum 21. August steht diesem so ei­­nes bevor: Radam & Herden Kulturprojekt gUG la­­den zum 1. Mansfelder Song & Slam Festival auf Schloss Mansfeld. Was für eine Kulisse! Was für eine Atmosphäre! Eingebettet in ein Ensemble aus Schlossplatz, Kirche, Ruinen und Garten dürfen sich Interessierte drei Tage lang vom Zauber der Musik und der Worte verführen lassen. Der Landkreis, das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Mansfeld, fördern das Projekt von Jürgen Radam und Ulf Herden. Auch Landrätin Dr. An­­gelika Klein zeigt sich beim Pressegespräch in der vergangenen Wo­­che begeistert. Nicht nur von Poetry-Slamerin Katja Hofmann, die eine Kostprobe ihres Könnens zeigte. Ihr zur Seite stand Sängerin Nadine Maria Schmidt, die mit ihrer tiefen Stimme und melancholischen Liedern Presse und Veranstalter gleichermaßen für sich einnahm. Musik und Poesie zeigten sich hier einmal mehr harmonisch Seite an Seite. Nicht anders soll das beim 1. Mansfelder Song & Slam Festival werden. Die Idee, an einem Festivalabend Poetry Slam Poetinnen gegen Sängerinnen an­­treten zu lassen, kommt übrigens von Katja Hofmann und ist wahrscheinlich einzigartig in ganz Deutschland, so wie es dieses ganze Festival per se ist. Einstimmen sollen drei Vorveranstaltungen. Am 17. Juni werden LIFT & Herzschlagtrommler auf dem Eisleber Marktplatz zu hören sein. Weiter geht´s mit Rockpoet Tino Eisbrenner am 8. Juli, ab 20 Uhr, in der Hafenbar Hettstedt und letztlich ist Poe­try Slamerin Leonie Warnke am 6. August, um 19 Uhr, in der Marienkirche zu Sangerhausen zu erleben. Apropos erleben: Die drei Konzerte von Bartsch & Band, Danny Dzuik und Heinz Rudolf Kunze (ja, genau der) bilden die Eröffnung des dreitägigen Festivals. Los geht es am Freitag, 19. August, um 17 Uhr. Der Samstag gehört den „Poeten und Sängern“ während am Sonntag, 21. August, ab 11 Uhr, Gerhard Schöne mit einem Familienkonzert die Festival­gäs­­te verabschieden wird. Der Kartenvorverkauf ist angelaufen. 
Übrigens: Das Mansfelder Song-Slam-Festival vergibt zwei Preise an die Teilnehmer*innen der Veranstaltung „Poet*innen contra Sänger*innen“. Der Publikumspreis wird von der Stadt Mansfeld gestiftet und vom Publikum durch Abstimmung verliehen. Der Jurypreis wird vom Landkreis Mansfeld-Südharz vergeben. Die Jury setzt sich aus Vertretern der Veranstalter und den Workshopteilnehmer*innen zusammen.
An allen drei Tagen wird Katja Hofmann einen Workshop zum Thema Poetry Slam durchführen. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt, Erwachsene zahlen 150 Euro, Schüler, Studenten und Azubis 75 Euro pro Teilnehmer für Workshop, Unterkunft und Verpflegung und Festivalticket vom 19. - 21. August 2016. Bewerbung sind ab sofort möglich über: info@songslamfestival.de
oder über: katja.hofmann1986@googlemail.com

Weitere Infos unter:  www.songslamfestival.de

Tickets gibt es über alle Eventim Vorverkaufsstellen in Mitteldeutschland – TiM-Ticket & die MZ/Wochenspiegel-ServiceCenter - Ticket-Hot-Line 0345 – 20 29 771!
Tickets über die Touristinformationen der Region (ab 8. 6. 2016) – Eisleben, Mansfeld, Sangerhausen, Freyburg, Merseburg, Nordhausen, Kelbra, Artern u. v. a.
Ticketversand über www.songslamfestival.de (ab  8. 6. 2016)


Programmablauf:
19. August, ab 17 Uhr,
Bartsch & Band
Danny Dzuik - Dzuiks Küche
Heinz Rudolf Kunze - Räuberzivil

20. August, ab 15 Uhr,
Songfestival mit Songfestival mit Stephan Krawszyk, Judith von Hiller, Meike Koester,  Nadine Maria Schmidt, Werther Lohse & André Jolig, Jürgen Radam 

ab 20 Uhr:
Poetry Slam: Poet*innen conta Sänger*innen mit Pauline Füg, Volker, Strübing, Ninia La Grande, Fibel, Karo Lynn, Bye Bye, Katja Hofmann

Sonntag, 21. August, ab 11 Uhr (Einlass ab 10 Uhr)
Gerhard Schöne - Alles muss klein beginnen. Ein Konzert nicht nur für Kinder:
Gerhard Schöne, einer der bekanntesten deutschen Liedermacher, ist gleichsam beliebt bei Jung und Alt. Er ist, wozu ihm eigentlich alles fehlt – ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen. Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte, für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Kinderlieder wie die Jule, der Popel oder das Böse Baby Kitty Schmidt und seine Konzerte sind längst Kult im deutschsprachigen Raum. Selbst „richtige“ Erwachsene fühlen sich dabei verdammt wohl und sind ziemlich ungeniert mitten drin. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das Märchen in Emseloh darf nicht sterben!!! Das Märchen in Emseloh darf nicht sterben!!! Am 16. Dezember, 16.30 Uhr, wird nach einjähriger Pause wieder ein Märchen aufgeführt. ...
Anzeige
Seniorenbegleitung Wiethe
Weihnachtsmarkt in Eisleben Weihnachtsmarkt in Eisleben Der Eisleber Weihnachtsmarkt hat vom 8. bis 23. Dezember geöffnet. Hier das geplante Programm für den Weihnachtsmarkt in Eisleben: ...
Anzeige
Bis dass Dein Tod uns scheidet Bis dass Dein Tod uns scheidet Schwarze Komödie feiert Premiere am Theater Eisleben. ...
Anzeige
Rectangel