Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Sangerhausen > Kapitänsbilder in der Schülerausstellung >
Katharina Bautz Katharina Bautz
aktualisiert am 14.12.2017 um 11:57:59

Kapitänsbilder in der Schülerausstellung

Schüler eröffnen Kunstausstellung Schüler eröffnen Kunstausstellung
Foto: Katharina Bautz Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder)
Sangerhausen. Der Abend des 7. Dezembers stand ganz im Namen Wilhelm Schmieds, dem Sangerhäuser Künstler. Zu seinem 33. Todestag eröffnete der Wilhelm-Schmied-Verein eine einzigartige Schülerausstellung in Sangerhausen. Die 6. und 12. Klassen des „Geschwister Scholl“-Gymnasiums widmeten sich knapp ein Jahr lang diesem Maler und seinen Werken. Daraus entstanden anlässlich des 40. Geburtstags des Patenschiffs der Rosenstadt sagenhafte Kunstwerke rund um das Motorenschiff Sangerhausen. Als Vorlage diente das „Kapitänsbild“ von Wilhelm Schmied aus dem Jahr 1984, welches das Schiff zeigt.
Durch eigene Recherchen sind  verschiedenartige Kapitänsbilder der angelaufenen Häfen entstanden. Zwei bis drei Schüler arbeiteten zeitgleich mehrere Monate lang am selben Bild. „Es ist immer spannend solche kreativen Projekte realisieren zu können. Die 6.-Klässler sind meist noch freier im Kopf - bei den Großen dauert es wegen ihrer genauen Vorstellungen oft etwas länger“, so die Gymnasiallehrerin für Kunsterziehung, Kathleen Fischer. Die Zusammenarbeit der Schule mit dem Verein besteht schon seit mehreren Jahren in verschiedenen Formen, von Zugfahrten über Kunstprojekte bis hin zu thematischen Ausflügen. „Nun hat aber erst einmal der Lehrplan, auf dem Weg zum Abitur, Vorrang“, so die Lehrerin.
Die anwesenden Vertreter des Wilhelm-Schmied-Vereins freuten sich sehr über das große Interesse der Schüler und die beachtlichen Resultate. Dies zum Anlass genommen, übergab Thomas Reitzstein, von der Sparkasse Mansfeld-Südharz dem Verein eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Damit steht der Umsetzung neuer Projektideen, für Jung und Alt, nichts mehr im Wege.
Angeschaut werden kann die Fensterausstellung noch bis in den Januar 2018 hinein. Zu finden ist sie in der Kylischen Straße 10. 
Bewohner und Gäste der Stadt kennen bestimmt mindestens ein großes Werk von Wilhelm Schmied sehr gut, nämlich das beachtliche Mosaikbildnis im Bahnhofsgebäude Sangerhausen.  

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Serviceheft 2019 Serviceheft 2019 Serviceheft 2019
Anzeige
Sag Ja!
Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Wir begleiten unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drac mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem...
Anzeige
Das Märchen in Emseloh darf nicht sterben!!! Das Märchen in Emseloh darf nicht sterben!!! Am 16. Dezember, 16.30 Uhr, wird nach einjähriger Pause wieder ein Märchen aufgeführt. ...
Anzeige
Rectangel