Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Sangerhausen > Umspannwerk Wansleben ist Großbaustelle >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 16.11.2018 um 11:36:54

Umspannwerk Wansleben ist Großbaustelle

Im Rahmen der Bauarbeiten werden die 110 KV Schaltfelder und die beiden Transformatoren erneuert sowie ein neues Schalthaus gebaut. Im Rahmen der Bauarbeiten werden die 110 KV Schaltfelder und die beiden Transformatoren erneuert sowie ein neues Schalthaus gebaut.
Foto: J. Dallmann Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Das Umspannwerk in Wansleben wird bis Ende 2020 umgebaut.
Wansleben (WS). Fünf Millionen Euro investiert die MITNETZ STROM in den Umbau des Umspannwerks Wansleben. Eine sehr große Investitionssumme, aber der Umbau sei notwendig, erklärt Projektleiter Evgeny Lynchik: „Wir haben hier einen starken Zuwachs an erneuerbaren Energien, die wir aufnehmen müssen. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet. Darum müssen wir die beiden Transformatoren erneuern.“ Das heißt, die beiden Transformatoren werden gegen neue, die eine höhere Leistung haben, ausgetauscht. Bislang hat jeder der beiden Transformatoren eine Leistung von 31 MVA, künftig wird jeder 52 MVA haben.
Bereits 2010 wurde die Mittelspannungsschaltanlage in dem Um­­­spannwerk, das in den 80er Jahren gebaut wurde, erneuert. Schon damals war ein Zuwachs an Strom, vor allem aus dem benachbarten Windpark, zu verzeichnen. Die beiden 52 MVA-Transformatoren, jeder übrigens 60 Tonnen schwer, können allerdings einen weiteren Zu­­­wachs an erneuerbaren Energien aufnehmen.
Der Umbau ist ein Großprojekt, nicht nur finanziell, auch logistisch. 1,5 Jahre Planungszeit ist der Baumaßnahme vorangegangen. Denn der Umbau passiert im laufendem Betrieb. 14.000 Kunden, viele davon aus dem Seegebiet, werden vom Umspannwerk Wansleben aus versorgt. Während der Bauarbeiten soll die Stromzufuhr für sie immer ge­­­währleistet werden.
Darum wird in mehreren Bauabschnitten gebaut. Start war im August 2018. Das neue Betriebsgebäude steht bereits im Rohbau, die Fundamente für die Transformatoren sind gelegt. Vor eingen Tagen wurde der erste Transformator mit einem Schwerlasttransporter nach Wansleben gebracht.
Die neuen Anlagen sollen 2019 in Betrieb genommen werden, dann werden die alten Anlagen zurückgebaut, sprich abgerissen. Evgeny Lynchik: „Das Brummen wird aufhören, die neuen Transformatoren sind etwa 20 Prozent leiser“. Bis Ende 2020 sollen die Bauarbeiten dann abgeschlossen sein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Weihnachtsmarkt in Eisleben Weihnachtsmarkt in Eisleben Der Eisleber Weihnachtsmarkt hat vom 8. bis 23. Dezember geöffnet. Hier das geplante Programm für den Weihnachtsmarkt in Eisleben: ...
Anzeige
Seniorenbegleitung Wiethe
Bis dass Dein Tod uns scheidet Bis dass Dein Tod uns scheidet Schwarze Komödie feiert Premiere am Theater Eisleben. ...
Anzeige
Weihnachtlicher Kupferberg Weihnachtlicher Kupferberg Am 15. Dezember, 16.30 Uhr, führen Pfadfinder ein Krippenspiel auf. ...
Anzeige
Rectangel