Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Sangerhausen > Tanzen verbindet Kinder und Senioren >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 09.05.2019 um 16:52:39

Tanzen verbindet Kinder und Senioren

Die „Sternschnuppe“ in Eisleben ist ein Mehrgenerationenhaus mit Angeboten für Jung und Alt. Natürlich gibt es da auch Begegnungen zwischen den Generationen.

Kinder und die Seniorentanzgruppen vom Mehrgenerationenhaus „Sternschnuppe“ des Deutschen Kinderschutzbundes MSH treffen sich jedes Jahr zum Mehrgenerationentanzfest. Das hat Tradition - und macht beiden Spaß. Diesen Eindruck jedenfalls konnte man am Mittwoch bei der diesjährigen Auflage des Tanzfestes im großen Saal der Lebenshilfe gewinnen. Gut 100 Kinder und Senioren war vor Ort. „Das läuft unkompliziert. Kinder und Senioren begegnen sich mit Achtung und Respekt“, so Doris Coffier, Leiterin der „Sternschnuppe“.

Die Seniorentanzgruppen aus Eisleben, die dienstags und donnerstags im ehemaligen „Moskito“ am Schlossplatz üben, hatten sich weitere Tanzgruppen aus Helbra, Halberstadt und Halle eingeladen und zeigten einen Ausschnitt verschiedener Tänze. Auch die Tanzgruppe der „Tiegelkids“ aus Hettstedt zeigten ihr Können - und natürlich tanzten alle gemeinsam.
Dabei ist das Prinzip des Seniorentanzes, dass alle Schritte, Bewegungen, Drehungen angesagt und quasi nachgetanzt werden, wie Gudrun Keilitz und Karin Reinhart, Tanzlehrerinnen der Eisleber Seniorentanzgruppe, erzählen und weiter: „Es sind Mitmachtänze. Das bekommen die Kinder gut hin.“

Lysiann zum Beispiel hat schon im letzten Jahr beim Mehrgenerationentanzfest mitgetanzt und war auch diesmal Feuer und Flamme. „Es ist gar nicht schwer mit den Schritten und macht richtig Spaß“. Und für die Senioren ist es eine willkommene Abwechslung. Das Fazit von Erika, die seit elf Jahren Seniorentanz macht: „Die Kinder waren toll und haben beim Tanzen gelächelt. Die Schritte hatten sie schnell drauf.“... Im nächsten Jahr wird es wieder eine Begegnung der Generationen auf der Tanzfläche geben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Rectangel
Turbulenzen bei Pettersson und Findus Turbulenzen bei Pettersson und Findus Beliebte Kindergeschichte am 21. Mai 2019 wieder auf der Großen Bühne des Eisleber Theaters ...
Anzeige
Gesunder Kita-Alltag - Einrichtung in Wolferode wurde dafür ausgezeichnet Gesunder Kita-Alltag - Einrichtung in Wolferode wurde dafür ausgezeichnet Kita „Hasenwinkel“ in Wolferode wurde mit dem Auszeichnung „Gesunde KiTa“ der Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt...
Anzeige
Trauerportal