Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Sangerhausen > Klassisches Erbe >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 13.05.2019 um 12:46:11

Klassisches Erbe


Foto: Theater Eisleben
Staatskapelle Halle am 18. Mai 2019 zu Gast im Theater Eisleben
 
Am Samstag, den 18. Mai 2019, lädt ab 19.30 Uhr die Staatkapelle Halle zum Sinfoniekonzert in das Theater Eisleben ein. Unter der musikalischen Leitung von Christopher Sprenger werden Werke von Robert Schumann, Carl Reinecke und Cécile Chaminade präsentiert. Der Soloflötist Ralf Mielke ergänzt das Sinfonieorchester aus der Saalestadt.
 
Den großen Rahmen um das Programm schließen zwei Sinfonien Schumanns: die sogenannte „Zwickauer Sinfonie“, einem lohnenswerten Frühwerk des Meisters, und seine letzte Sinfonie in ihrer endgültigen Fassung. Im Zentrum stehen mit der „Ballade“ von Reinecke und dem „Concertino“ der französischen Komponistin Chaminade zwei der schönsten Werke für Querflöte mit Orchesterbegleitung. 

Ralf Mielke ist seit 1990 als Soloflötist am Philharmonischen Staatsorchester, der heutigen Staatskapelle Halle, engagiert. Umfangreiche Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führten ihn durch viele Länder Europas, nach Ostasien sowie Südamerika. Er ist Gründungsmitglied des Leipziger „Ensemble Avantgarde“. Mit Lehraufträgen am Musikzweig der Latina „August Hermann Franke“ und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg widmet er sich zudem der Ausbildung des musikalischen Nachwuchses. 


Programm
Robert Schumann | Zwickauer Sinfonie g-Moll (zwei spielbare Sätze) 
Carl Reinecke | Ballade für Flöte und Orchester op. 288 
Cécile Chaminade | Concertino für Flöte und Orchester op. 107 
Robert Schumann | Sinfonie Nr. 4 (späte Fassung)  
 
Es spielt die Staatskapelle Halle Musikalische Leitung Christopher SprengerSolist Ralf Mielke, Flöte
 
Karten für das Sinfoniekonzert  gibt es an der Theaterkasse, Bucherstraße 14, Tel 03475 602070, kartenservice@theater-eisleben.de oder online unterwww.theater-eisleben.de.  Die Theaterkasse öffnet Mo + Mi 12–17 Uhr; Di + Do 10–17 Uhr; Fr 10–14 Uhr.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Eine Million Euro für die Ausbildung Eine Million Euro für die Ausbildung von Sonja Richter ...
Anzeige
Rectangel
Kradkontrollen im Bereich Südharz und Goldene Aue Kradkontrollen im Bereich Südharz und Goldene Aue Am vergangenen Sonntag (19. Mai) fand bei bestem Ausflugswetter die zweite Auflage von Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt motorisierter Zweiradfahrer im Bereich...
Anzeige
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Unser Land