Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. zu Gast in Pobersau >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 04.10.2019 um 09:56:25

Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. zu Gast in Pobersau

Die Mansfelder Berg- und Hüttenleute waren zu Gast bei der großen Bergparade in Pobersau.
Die Mansfelder Berg- und Hüttenleute waren zu Gast bei der großen Bergparade in Pobersau.
Foto: privat
Nachwuchsarbeit im Verein wird sehr gut von Kindern angenommen.
Eisleben (red). Der Verein der Mansfelder Berg- und Hüttenleute war wieder einmal unterwegs. Einmal mehr ging es zum befreundeten Verein von der Wismut aus Bad Schlema in Sachsen. Hier unterstützten die Mansfelder Bergleute die große Bergparade in Pobers-au. Die Parade hatte etwa 1000 Teilnehmer.

Seit zwei Jahren sind die beiden Vereine befreundet, die Gäste aus Bad Schlema waren auch schon im Mansfelder Land, um sich in der Region einmal umzusehen. Im nächsten Jahr wollen die Mansfelder Bergleute dann auch einmal nach Bad Schlema fahren.

Die Nachwuchssuche bei den Bergmännern, die noch relativ frisch ist, läuft übrigens sehr gut,  doch es fehlen ganz dringend Leute, die die Betreuung des Nachwuchses auch unterstützen. Diese Aufgabe meistert Alf Grade vom Verein momentan im Verein nämlich allein und er würde sich ganz dringend Unterstützung wünschen, damit die gerade angekurbelte Nachwuchsarbeit der Bergmänner nicht gleich  wieder aussterben muss. Wer Lust hat, sich bei den kleinen Bergmännern einzubringen, kann sich direkt bei Alf Grade unter Tel.: (0151) 21249485 melden.

Für Bergparaden und ähnliches stehen dem Verein momentan 20 Uniformen für den Nachwuchs zur Verfügung. Das sind wesentlich weniger, als tatsächlich Kinder an Vereinsaktionen beteiligt sind. „Es wäre natürlich schön, wenn das noch mehr werden würden“, sagt Alf Grade. Er möchte deshalb Firmen, aber auch Privatpersonen, aufrufen, sich an den Nachwuchs-Uniformen für den Verein der Mansfelder Berg- und Hüttenleute zu beteiligen. Spendenwillige können  sich  bei ihm melden.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bunt und interessant - das Arboretum in Annarode Bunt und interessant - das Arboretum in Annarode Annarode  (UAh). So nah, doch oft unbekannt ist das Arboretum Annarode für viele Manschen im Landkreis. Das Wort Arboretum bedeutet...
Anzeige
Trauerportal
Neue Hausärztin im MVZ Großörner Neue Hausärztin im MVZ Großörner Seit Anfang Oktober ist Grit Mittelstraß für Patienten da. ...
Anzeige
Vier Kitas in MSH als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet Vier Kitas in MSH als Experimentierfreude im Vorschulalter: Vier Kitas in MSH ausgezeichnet. ...
Anzeige
Sag Ja!