Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Gymnasiasten erlebten Medizin zum Anfassen >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 10.02.2020 um 10:00:13

Gymnasiasten erlebten Medizin zum Anfassen

Die Schüler durften beim 8.Medizinertag selbst ausprobieren. Die Schüler durften beim 8.Medizinertag selbst ausprobieren.
Foto: Sebastian Krziwanie/ Helios Klinik Lutherstadt Eisleben Galerie (1 Bild)
Gymnasiasten aus MSH besuchten die Helios Klinik Eisleben.
Eisleben (red). Unter dem Motto „Wunschberuf zum Anfassen“ informierten sich Gymnasiasten aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz in der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben über Berufsmöglichkeiten in der Medizin.

Rund 30 Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Hettstedt, Lutherstadt Eisleben und Sangerhausen besuchten vor einigen Tagen die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben. Bereits zum 8. Mal organisierte die Klinik gemeinsam mit der Agentur für Arbeit den „Medizinertag“ – ein Erfahrungsaustausch rund um die Berufsmöglichkeiten in der Medizin. Die Schüler nutzten die Chance, sich über verschiedene medizinische Berufe zu informieren. Bereits im Vorfeld hatten sie die Gelegenheit, ihre Wünsche zur Berufsinformation der Klinik mitzuteilen. Der überwiegende Teil der anwesenden Schüler interessierte sich dabei für ein Medizinstudium, andere reizte es, mehr über die Arbeit als Pflegefachfrau/ -mann, Notallsanitäter/ -in oder Physiotherapeut/-in zu erfahren. 

Die Schüler konnten ihren vorher ausgewählten Fachbereich näher kennenlernen. Angeleitet von einem Spezialisten, konnten sie nicht nur Fragen zu ihrem „Wunschberuf“ stellen, sondern sogar praktisch ausprobieren. Etwa im Bereich der Chirurgie, wo sie mit einem Trainingsgerät für das minimalinvasive Operieren trainieren konnten oder sich darin übten, wie eine Naht richtig gesetzt wird. 

Im Anschluss an die praktische Runde hatten die Schüler noch die Möglichkeit, ihre Vorstellungen und Wünsche bezüglich eines medizinischen Berufes zu diskutieren.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Raus mit der Sprache!“ „Raus mit der Sprache!“ Die neue Mitmach-Ausstellung für Kinder und Jugendliche in Luthers Sterbehaus in Eisleben hat eröffnet und wird bis zum 31. Oktober 2022 zu sehen...
Anzeige
Sag Ja!
Haldenaufstiege im Mansfelder Land Haldenaufstiege im Mansfelder Land Für alle, die am Samstag, die Wanderschuhe schnüren wollen: Es geht an diesem Tag hinauf auf den Zirkelschacht und den Brosowskischacht. ...
Anzeige
Polizeibericht: Anrufe von falschen Poizeibeamten Polizeibericht: Anrufe von falschen Poizeibeamten Wie die Polizei in Mansfeld-Südharz mitteilt, erhielt am Dienstag ein Senior in Sangerhausen einen Telefonanruf von einem angeblichen Polizeibeamten von...
Anzeige
Sag Ja!