Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Mansfelder Gipfelpass eingeweiht >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 20.05.2020 um 16:53:21

Mansfelder Gipfelpass eingeweiht


Foto: Harzer Bergwald
Eine kleine Vorpremiere gab es am Sonntag auf Schloss Mansfeld. 

MSH (red).
Seit über einem Jahr haben die Mansfelder und Sangerhäuser Traditionsvereine zusammengesessen und zusammen mit der Standort Marketing Gesellschaft Mansfeld-Südharz einen neuen Mansfelder Gipfelpass kreiert. Dieser nun  erschienene Gipfelpass vereint den bisherigen Haldenpass der Mansfelder und Sangerhäuser Halden sowie den Wippertaler Stempelpass und wird durch Informationen rund um den Mansfelder Kupferschieferbergbau und die jeweiligen Schachtanlagen, deren Halden zu besteigen sind, sowie Übersichtskarten und Sonderstempelseiten, ergänzt.

Ursprünglich war geplant, diesen Pass im Rahmen des Jubiläums „100 Jahre Wipperliese &140 Jahre Bergwerksbahn“ zur ersten Haldenbesteigung dieses Jahres  auf die Halde des Zirkelschachtes einzuweihen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste dieses Ereignis aber abgesagt werden. Nun jedoch sind die Hefte im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode eingetroffen und die ersten Gipfelpässe konnten   schon ausgegeben und eingeweiht werden.

Am letzten Sonntag gab es eine kleine Vorpremiere. Zwei Wandergruppen zu je fünf Personen hatten sich vom Bahnhof Klostermansfeld auf den Weg Richtung Schloss Mansfeld und zum Viaduktblick gemacht. Auf dem Schloss Mansfeld angekommen, wartete zur großen Überraschung aller, hier der Baron von Münchhausen samt Kanonenkugel, welcher zusammen mit Thomas Wäsche (Röhrigschacht) und Marco Zeddel (Bergwerksbahn) den neuen Stempelkasten „Viaduktblick“ sowie den Gipfelpass  einweihte.

„Es wird noch eine richtige Einweihung des Gipfelpasses im Rahmen der ersten Haldenbesteigung nach Corona geben. Wann das genau sein wird, steht aber noch in den Sternen“, so Marco Zeddel, Presseprecher und Wanderführer der Bergwerksbahn. Einen Sonderstempel für den Mansfelder Gipfelpass soll auch das Schloss Mansfeld noch bekommen.

„Es ist eine sehr schöne Idee, dass wir diese Stempelstelle aufs Schloss bekommen haben, wir werden den Viaduktblick-Stempel noch um einen eigenen Sonderstempel vom Schloss ergänzen, der neue Gipfelpass bietet dafür genug Raum“, so Volker Schmidt vom Förderverein Schloss Mansfeld.

Auf einem anschließenden Rundgang über die ehemals größte Festungsanlage Mitteldeutschlands konnten die Wanderfreunde noch einige wahre und unglaubliche Geschichten vom Baron Münchhausen zu hören bekommen. Dann ging es für die zwei Wandergruppen weiter Richtung  Viaduktblick Mansfeld. Hier an der Schutzhütte wurde eine kleine Rast eingelegt. Zurück nach Klostermansfeld ging es dann mit der Wipperliese. In der Wipperliese gab es natürlich auch noch den „fahrenden Wanderstempel“ mit der Nr. 7.    

Ab sofort sind die neuen Gipfelpässe über die Mansfelder Bergwerksbahn zu zwei Euro, eventuell zzgl. Versand, zu beziehen. Weitere Verkaufsstellen werden zeitnah folgen, so beispeilsweise das ErlebnisZentrum Bergbau Wettelrode, die Mansfelder Traditionsvereine und die regionalen Touristinformationen. Bestellungen  und weitere Informationen sind möglich per E-Mail an: mansfelder@bergwerksbahn.de; unter www.bergwerksbahn.de oder Tel.: (034772) 27640, Bürozeiten Montag bis Freitag von 7 bis 14 Uhr.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wer kennt oder vermisst mich? Wer kennt oder vermisst mich? Diese schwarze Katze wurde heute Vormittag in Hettstedt an der „Flamme der Freundschaft“ gefunden. Sie war in einem sehr guten Zustand, als sie...
Anzeige
Trauerportal
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Zeit vom 08. Juni bis 14. Juni 2020 Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Zeit vom 08. Juni bis 14. Juni 2020 Ort: Stadt Gerbstedt, Freie Straße, Zabenstedter Straße, L 151, L 158 ...
Anzeige
Polizeibericht vom 5. Juni 2020 Polizeibericht vom 5. Juni 2020 Hettstedt, Motorrollerfahrer unter Drogen unterwegs ...
Anzeige
Sag Ja!