Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Bürgerbefragung zur Mobilität in MSH >
Steffi Rohland Steffi Rohland
aktualisiert am 08.07.2020 um 09:43:22

Bürgerbefragung zur Mobilität in MSH


Foto: Steffi Rohland
Der öffentliche Personennahverkehr  im Landkreis Mansfeld Südharz  muss nutzerfreundlicher werden.   
MSH (sro).    Bis 24. Juli 2020 haben Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Mansfeld-Südharz die Möglichkeit an einer Befragung zur  Mobilität teilzunehmen. 

Dies geht zum Beispiel auf der Internetseite der VGS unter www.vgs-suedharzlinie.de. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Fragebögen in Papierform  auszufüllen. Diese gibt es in der Kreisverwaltung, in den Rathäusern der Städte und in den Gemeindeverwaltungen sowie in den Serviceagenturen der VGS. Hier, bzw. bei den Busfahrern  können die Fragebögen  abgegeben  werden.   

Unter den Teilnehmern  werden  nach Ende der Befragung 30 Genussboxen Mansfeld-Südharz  verlost.   

Die Ergebnisse des Fragebogens fließen in eine Machbarkeitsstudie  ein,  die vom Landkreis Mansfeld-Südharz, der Verkehrsgesellschaft Südharz (VGS) und  und dem Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) auf den Weg gebracht wurde. Der Kreistag Mansfeld-Südharz hatte im November 2019 mit seinem  Beschluss den Weg freigemacht, das Konzept erstellen zu lassen.  Die Kosten  dafür belaufen sich auf 96.000 Euro, die gemeinsam vom Landkreis, der VGS und der NASA finanziert wird.  Neben dem Kreistag unterstützen auch die   Oberbürgermeister und die Bürgermeister  dieses Projekt.  

„Wir haben in der Vergangenheit das Angebot im ÖPNV bereits schrittweise an die heutige Zeit angepasst, erklärte Landrätin Dr. Angelika Klein. Mit Service-Angeboten, wie dem  Seniorenticket und dem Schüleraktivticket   sowie der Anerkennung des Familien-und Sozialpasses   will man Bus und Bahn für die Menschen wieder attraktiver machen.
 „Allerdings“, weist die Landrätin hin,  „erfordern Entwick  lungstrends in  Bezug auf Demografie, Gesellschaft und Technologie weitergehende Lösungen, was zugleich auch zur  Gestaltung bedarfsgerechter Mobilitätsangebote im ländlichen Raum eröffnet.“ 
Tobias Jensch von der NASA GmbH setzt dabei auf „Multimodalität“. Die „Multimodalität“ sei das Angebot an verschiedenen Verkehrsmittelalternativen, die künftig mehr als den klassischen Mix aus Bus und Bahn abdecken müssen. Er nannte dabei Mobilitätsangebote wie Sharing, On.Demand-Dienste oder Leihfahrräder. 

Um die Fahrgäste wieder wegzuführen vom Individualverkehr muss man sich einiges überlegen. Das reicht von der Verdichtung der Buslinien bis hin zu Angeboten von nicht liniengebundenen Flächenverkehr. „Wir schauen da Ergebnisoffen“, sagt Jensch. 

In der Vergangenheit wurden bereits Rufbusse und Servisbusse eingeführt. „Die Bedarfe sind da“, sagt Ute Kraft von der VGS. Allerdings wird es unterschiedlich genutzt.  Während der Servicebus im Raum Südharz sehr gut angenommen wird,  wurde das Angebot im Raum Mansfeld wieder eingestellt, weil es dort nur unzureichend genutzt wurde. „Trotz allem ist neben der Wirtschaftlichkeit auch die Zufriedenheit der Menschen auf dem Land wichtig“, sagte Kraft. 

„Ich bin sehr auf die Ergebnisse der Befragung gespannt und hoffe, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger daran beteiligen“, sagte Landrätin Angelika Klein. „Denn nur so können wir herausfinden, was in der Region tatsächlich vorgehalten werden muss, um den Menschen die Teilhabe am Leben zu ermöglichen.“

Hintergrund 
Rund 5,8 Millionen Fahrgäste nutzten im Jahr 2019 im Landkreis Mansfeld-Südharz den Öffentlichen Personennahverkehr. Eine tragende Säule ist dabei der Schülerverkehr. 



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Summercamp in Ferropolis Summercamp in Ferropolis  Festivalatmosphäre trotz Corona  zwischen Stahlgiganten ...
Anzeige
Trauerportal
Polizeibericht vom 7. August 2020 Polizeibericht vom 7. August 2020 Sangerhausen / Hausfriedensbruch ...
Anzeige
Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden Die Anzahl der Personen, die positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurden, liegt im Landkreis Mansfeld-Südharz unverändert bei 70 (Stand:...
Anzeige
Sag Ja!