Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Unterstützung für die Freiwillige Feuerwehr Helfta >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 22.07.2020 um 08:18:05

Unterstützung für die Freiwillige Feuerwehr Helfta

Annett Miche (2.v.li.) überreichte die Spende an Wehrleiter Ramon Friedling und René Barthel vom Förderverein (3.v.re.). Annett Miche (2.v.li.) überreichte die Spende an Wehrleiter Ramon Friedling und René Barthel vom Förderverein (3.v.re.).
Die Freiwillige Feuerwehr Helfta dankt dem Team des Hagebaumarkts Eisleben.

Eisleben (red).
Heute Mittag strahlten die Kameradin und Kameraden der Feuerwehr Helfta mit der Sonne um die Wette, denn so eine große Spendensumme gibt es für die Freiwillige Feuerwehr nicht jeden Tag. Annett Miche, Marktleiterin des Hagebaumarkts in Eisleben, überreichte einen Scheck über 1400 Euro. Diese waren der Erlös aus dem Verkauf von Gesichtsmasken.

Gleich zu Beginn der Aktion wurde beschlossen, die Spende an die Feuerwehr Helfta zu geben, erzählt Annett Miche. „Wir durften frei entscheiden, wer das Geld bekommt, doch wir wollten nicht nur einer Einrichtung etwas geben und so haben wir uns sehr schnell für die Feuerwehr Helfta entschieden, denn so haben alle was davon.“

Was Annett Miche meint, kann Wehrleiter Ramon Friedling bestätigen, denn die FFW Helfta hat 60 Schwerpunktobjekte in der Lutherstadt Eisleben zu betreuen. Dazu gehört eben auch der Hagebaumarkt, aber auch das Einkaufszentrum 3E und andere Unternehmen im Gewerbegebiet.

Wofür genau die Spende ausgegeben werden soll, steht noch nicht fest, sagt René Barthel vom Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Helfta e.V.. Doch er verrät, dass sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr schon lange einen Kofferanhänger zum Transport von Ausbildungsgerätschaften wünscht. Dieser wäre auch sehr nützlich, wenn es mal wieder ins Zeltlager nach Memmingen, zur Partnerfeuerwehr in Bayern, geht.

Etwa 6000 Euro kostet so ein Kofferanhänger, dafür wäre die aktuelle Spende ein guter Anfang. Außerdem wäre es gut angelegtes Geld, denn der Nachwuchs von heute sind die Einsatzkräfte von morgen, betont Ramon Friedling.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Ferien in der „Zeche“ Ferien in der „Zeche“ Ferienprogramm der Lutherstadt ist bis zum letzten Platz ausgebucht. ...
Anzeige
Trauerportal
Zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land Zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land Am Donnerstag haben sich zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land ereignet. ...
Anzeige
Schwanger durch den Sommer - Tipps für werdende Mütter Schwanger durch den Sommer - Tipps für werdende Mütter SGH (red). Wenn die Temperaturen im Sommer unaufhaltsam nach oben klettern, kann es für Schwangere anstrengend werden. Der Alltag mit Babybauch ist in der...
Anzeige
Unser Land