Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Junge Fahrponys in der Erfolgsspur >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 24.07.2020 um 14:54:29

Junge Fahrponys in der Erfolgsspur


Foto: privat Galerie (1 Bild)
Junge  Fahrponys der PSG Pony Power e.V. aus Mansfeld werden „Landeschampionessen“.
Bösdorf/ Mansfeld (red). Trotz der derzeit noch immer eingeschränkten Bedingungen Wettkämpfe, Turniere oder generell Zusammenkünfte Mitglieder aus mehreren Sportvereinen zu Trainingszwecken zu ermöglichen, fand  Mitte Juli im sachsen-anhaltinischen Bösdorf das Landeschampionat der jungen Fahrpferde bzw. –ponys des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt statt. 

Unter dort vorher festgelegten Hygieneregeln und der Einhaltung des Abstandsgebots konnten dort Fahrsportler aus ganz Deutschland ihre Nachwuchspferde bzw. –ponys vorstellen, was bei insgesamt 50 Nennungen auf ein beachtliches Interesse hinweist. 

Waren die teilnehmenden Pferde/Ponys im Zuchtgebiet Brandenburg-Anhalt gezogen, konnten sie sich beim Erreichen einer Gesamtnote von mindestens 7,0 bestehend aus einer Dressur und einem sich direkt anschließenden Hindernisfahren für das Landeschampionat, aber auch für das im August im sächsisch gelegenen Moritzburg stattfindende Bundes- bzw. Deutsche Fahrponychampionat qualifizieren. Letzteres kürt dann das beste Nachwuchsfahrpferd bzw. –fahrpony in Deutschland. 

Zwei Fahrsportler von der Pferdesportgemeinschaft Pony Power e.V. aus Mansfeld konnten ihre beiden Nachwuchsponys hervorragend vorstellen. So wurde Tino Heitmüller mit Maja, eine äußerst vielversprechende Deutsche Reitponystute aus der Zucht von Wolrad Kramer in Wegeleben, gezogen aus einer Leicester-Mutter x Garfield, Landeschampioness der 4-5jährigen Fahrponys. Maja hatte bereits im letzten Jahr als 4-jährige Stute in ihrer Leistungsprüfung eine Traumnote von 9,05 erreichen können, was ihren Züchter mit großem Stolz erfüllte. Aber auch Concordia, eine 6-jährige Reitponystute aus der gleichen Zucht, gezogen aus einer Garfield-Mutter x Caspari Royale, konnte sich mit ihrer Fahrerin  Dr. Mandy Bochnia vielversprechend empfehlen und errang den Titel der 6-7jährigen Fahrponys als Landeschampioness. 

Nun stehen im Stall von Heitmüller/Bochnia zwei gekürte Championessen, die im August im malerisch gelegenen Moritzburg ihr Können im deutschlandweiten Vergleich unter Beweis stellen wollen.

Text: Dr. Mandy Bochnia

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Ferien in der „Zeche“ Ferien in der „Zeche“ Ferienprogramm der Lutherstadt ist bis zum letzten Platz ausgebucht. ...
Anzeige
Sag Ja!
Zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land Zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land Am Donnerstag haben sich zwei tödliche Verkehrsunfälle im Mansfelder Land ereignet. ...
Anzeige
Schwanger durch den Sommer - Tipps für werdende Mütter Schwanger durch den Sommer - Tipps für werdende Mütter SGH (red). Wenn die Temperaturen im Sommer unaufhaltsam nach oben klettern, kann es für Schwangere anstrengend werden. Der Alltag mit Babybauch ist in der...
Anzeige
Trauerportal