Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Zum Kitaabschied flogen die Hausschuhe >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 03.08.2020 um 13:37:22

Zum Kitaabschied flogen die Hausschuhe

Das war ein Bild, das 26 Mädchen und Jungen aus der Kita „John Scher-Straße“ in Sangerhausen am vergangenen Freitag boten. Auf „Eins, zwei, drei...“ warfen sie ihre Hausschuhe aus den Fenstern und besiegelten damit das Ende ihrer Kita-Zeit. Denn jetzt wartet ein neuer Lebensabschnitt, die Schule, auf die Knirpse. 

Der „Rausschmiss“ hat in der Kindereinrichtung Tradition, immerhin flogen schon das neunte Mal die Hausschuhe aus den Fenstern und mussten die Eltern versuchen, die Schuhe zu fangen. Es ist alle Jahre wieder ein Höhepunkt, bei dem Eltern und Kinder ihren Spaß haben. Der Kitaabschluss fiel aufgrund der aktuell geltenden Verordnungen  in diesem Jahr abgespeckter aus. Ein 15-minütiges Programm konnte vor dem „Rausschmiss“ für die Eltern dennoch aufgeführt werden. 

„Wir hatten schon das Zuckertütenfest und waren in den letzten Wochen mit den Vorschulkindern  viel unterwegs. Sie konnten ihre Kindergartenzeit noch einmal genießen“, erzählt Kitaleiterin Nancy Blitz.   Wenn die künftigen ABC-Schützen verabschiedet werden, ist das auch bei den Erziehern ein emotionaler Moment. „Aber auch die Kinder nehmen bewusst Abschied. Sie sind angespannter und unruhiger, nehmen jeden Raum, jedes Spielzeug bewusst wahr in den letzten Tagen als Kitakind“, so die Leiterin weiter. 

Und trotzdem: Am letzten Tag sollten keine Tränen vergossen werden, sondern der Spaß im Vordergrund stehen. Nachdem die Hausschuhe aus den Fenstern geworden wurden, waren die Kinder einzeln hinter einander aufs auf Trampolin gesprungen direkt in die Arme ihrer Eltern.

Die Kinder, die im nächsten Jahr in die Schule kommen, haben genau hingeschaut und freuen sich schon auf ihren „Rausschmiss“. Dann werden wieder die Hausschuhe aus den Fenstern fliegen. Tradition verpflichtet schließlich.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Jasmin lebt ihren Miss Germany-Traum Jasmin lebt ihren Miss Germany-Traum Jasmin Schulze aus Benndorf nimmt an der Miss Germany-Wahl teil. ...
Anzeige
Unser Land
Tischtennisnachwuchs aus Wimmelburg trainiert wieder Tischtennisnachwuchs aus Wimmelburg trainiert wieder Beim TTV Wimmelburg nimmt auch der Nachwuchs das Training wieder auf. ...
Anzeige
„Goldzombies“ - Klassenzimmerstück des Theater Eisleben „Goldzombies“ - Klassenzimmerstück des Theater Eisleben Goldzombies - Klassenzimmerstück des Theaters Eisleben feiert Premiere. ...
Anzeige
Sag Ja!