Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Tag des offenen Denkmals am 13. September >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 07.09.2020 um 10:35:01

Tag des offenen Denkmals am 13. September

Im Schloss Stolberg findet am Sonntag ein Konzert auf der Schlossterrasse statt. Im Schloss Stolberg findet am Sonntag ein Konzert auf der Schlossterrasse statt.
Foto: Steffi Rohland
Trotz Corona öffnen einige Denkmäler und Gedenkstätten im Landkreis. 
MSH (red). Am Sonntag, 13. September, wird der Tag des offenen Denkmals gefeiert.Dieser wird coronabedingt in diesem Jahr durch den Veranstalter, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, in erster Linie digital durchgeführt. Dennoch bietet die Stiftung Luthergedenkstätten in Luthers Elternhaus in Mansfeld einen Vortrag um 11 Uhr und um 14 Uhr an. Im Vortrag erfahren die Besucher, wie die Mansfelder mit bürgerschaftlicher Eigeninitiative und sozialem Engagement  Martin Luthers  Elternhaus retteten. Die Gäste erfahren viel Wissenswertes, beginnend mit der Rettung des Baus am Ende des 19. Jahrhunderts bis hin in die Gegenwart, in der archäologische Funde zum Bau eines neuen Museums führten, das sich nun mit der Kindheit des großen Reformators beschäftigt.

Zudem unterstützt die Stiftung Luthergedenkstätten den von der Deutsche Stiftung Denkmalsschutz initiierten digitalen Tag zum Tag des offenen Denkmals. In zwei Videobeiträgen stehen das Motto des Denkmaltags „Chance Denkmal – Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ im Mittelpunkt. In den Videos erleben die Zuschauer zum einen den Melanchthongarten in Wittenberg einmal aus einem überraschend anderen Blickwinkel und zum anderen erfahren sie etwas über die spannenden Baugeschichten der Museen Luthers Geburts- und Sterbehaus in Eisleben. Beide Videos werden zum Tag des offenen Denkmals auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Luthergedenkstätten präsentiert.

Um vorherige Anmeldung im Servicebüro der Stiftung Luthergedenkstätten per Mail an service@martinluther.de oder unter Tel. (03491) 4203171 wird gebeten.

Noch weitere Stätten im Landkreis haben nächste Sonntag geöffnet.
Am Sonntag, 13. September, lädt die St. Annenkirche in Eisleben von 17 bis 18 Uhr zu einem Konzert anlässlich des Tags des offenen Denkmals ein. Beim Konzert „Spiegel im Spiegel“ wird Musik von Vivaldi, Bach, Saint-Saëns, Arvo Pärt und anderen erklingen. Wolfram Stephan spielt Violoncello und Thomas Ennenbach an der Orgel. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Ausstellung auf dem Schmid-Schacht in Helbra hat zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, von 9:30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie wird im Innenbereich um das Tragen von entsprechenden Masken gebeten. Die Toiletten bleiben aus hygienischen Gründen geschlossen. Die Öffnung am Samstag, den 12. September, entfällt dafür. Der Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V.  freut sich auf die Besucher.

Die Dorfkirche St. Andreas in Siersleben ist am Sonntag, den 13. September, zum Tag des offenen Denkmals zur Besichtigung geöffnet. Der Förderverein Dorfkirche „St. Andreas“ e.V. lädt von 10 bis 16 Uhr herzlich ein.

Die Kirche St. Johannes in Harkerode lädt am Sonntag,  13. September, zum Tag des offenen Denkmals um 17 Uhr zu einem Orgelkonzert ein. KMD Martin Meier spielt auf der Orgel. Außerdem ist die Kirche von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Der Heimatverein Wolferode lädt ebenfalls am Tag des offenen Denkmals  um 14 Uhr zu einem Vortrag zum Thema: „Mansfelder Kupferschiefer“ ein. Den Vortrag hält Thomas Wäsche. Alle Heimatfreunde und Interessenten sind dazu in die Begegnungsstätte der Volkssolidarität (gegenüber Heimatverein) in der Kunstbergstraße 9 eingeladen. Hinweis: Es gelten die allgemeinen  Abstandsmaßnahmen und Hygieneregeln.

In der Stadt Hettstedt findet der „Tag des offenen Denkmals“  digital statt. In der Kupferstadt Hettstedt gibt es 13 Denkmäler: die Alte Druckerei Heise, das Brauhaus, der Brücktorturm, die Flamme der Freundschaft, der Kunstzuckerhut, der Molmeckturm, das Saigertor, die St. Jakobi-Kirche und die St. Gangolf-Kirche. In Walbeck befindet sich das Sonnenschloss Walbeck und in Burgörner-Altdorf das Lichtloch 24, das Mansfeld-Museum und die St. Nikolai-Kirche. Auf den Internetseiten oder Facebookseiten einiger Denkmäler gibt es digitale Angebote. Die Stadtverwaltung empfiehlt, die Möglichkeiten des Internets zu nutzen, um den Tag des offenen Denkmals erleben zu können.

Das Schloss in Klosterrode wird sich in diesem  Jahr beim Tag des offenen Denkmals auf eine andere Art und Weise präsentieren. Auf Führungen durch das Objekt und das Museum wird verzichtet. Die Räume stehen zwischen 10 und 17 Uhr zur individuellen Besichtigung zur Verfügung. Neuigkeiten gibt es zur Historie der Prämonstratenser zu erfahren. Das Schloss ist Teil des Korrespondenzortprojektes „Das Erbe der Prämonstratenser“. Zu diesem Thema wird Dr. Sascha Bütow vom Zentrum für Mittelalterausstellung erwartet.

Das für den 13. September auf dem Röhrigschacht geplante Schachtkuchenfest zum Tag des offenen Denkmals kann, wie schon im Mai, nicht als Fest veranstaltet werden. Es gibt als Ersatz nochmals einen Kuchenverkauf außer Haus, sozusagen ein Schachtkuchenfest ohne Fest, aber mit viel Schachtkuchen, natürlich unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Ab 11. Uhr  kann man sich auf dem Röhrigschacht je nach Geschmack aus dem breiten Sortiment sein Kuchenpaket für zu Hause zu moderaten Preisen zusammenstellen lassen. 

In Stolberg/Harz sind die Besucher am 13. September von 11-16 Uhr in das Museum „Alte Münze“ eingeladen. Hier findet das Prägen der Jahresmedaille „100 Jahre Heimkehle“ statt. Um 10.30 Uhr beginnt an der  Rathaustreppe eine Stadtführung zum Thema  „Balladenwege“. Um 15 Uhr lädt Oliver Ziegler auf die  Schlossterrasse  zu einem einstündige Klavierkonzert ein. 

Der Heimatverein Volkstedt e.V. öffnet von 14 bis 17 Uhr alle Ausstellungsräume. Besucher können in Heimatgeschichte eintauchen. Es gibt im Hof Kaffee und Kuchen und viel Gelegenheit zum Plaudern.

Zum Tag des offenen Denkmals  ist die Wigbertikirche (DOM) in Allstedt  von 14 bis 17Uhr geöffnet! Besucher können sich  die alten Gemäuer, die ständige Kräuterausstellung, die Ausstellung der Allstedter Trotteldatschen und weitere Veränderungen bezüglich der touristischen Vermarktung ansehen. Ein schöner Blick über Allstedt ist inclusive.

In Eisleben findet am Denkmalstag der 10. Tag der Türme statt. Normalerweise ist dieser Aktionstag immer im Mai, musste aufgrund der Corona-Pandemie aber verschoben werden. Im Mittelpunkt steht diesmal die Glockenzier. Was schwingt mit, wenn die Kirchenglocken läuten? 
Mit einem Glockengeläut 12 Uhr wird der Tag der Türme eröffnet. Besucher sind dazu herzlich auf dem Petrikirchplatz eingeladen.  Mit dem Abendläuten aller Kirchenglocken 18 Uhr klingt der Tag aus. Zuvor gibt es von 17 bis 18 Uhr in der St. Annenkirche in Eislebnen ein Konzert "Spiegel im Spiegel". Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

In diesem Jahr sind die Besucher nicht als Gruppe unterwegs, sondern werden die Kirchen mit ihren Glocken individuell erkundet. Sachkundige Erklärer werden diesmal durch Begleithefte (Glocken 2019 und Glockenzier 2020) ersetzt.BeideHefte können beim Mansfelder Heimat- und Geschichtsverein oder am Büchertisch der Petrikirche oder der Touristinformation in Eisleben erworben werden. Eine Anmeldung zum Tag der Türme am Denkmalstag unter (03475) 696552 ist unbedingt erforderlich

Geöffnet haben in Hedersleben St. Simon und Juda von 11.30 bis 15.30 Uhr, Helfta St. Georg von 11 bis 14 Uhr, St. Gertrud von 15 bis 17 Uhr, St. Petri Pauli von 11 bis 16 Uhr, St. Annen und Kloster von 11 bis 16 Uhr, Luthergeburtshaus (Hof ist frei zugänglich) mit der Glocke Bornstedt aus dem 14. Jahrhundert von 10 bis 17 Uhr, in Unterröblingen St. Nicolai von 10 bis 16 Uhr und in Volkstedt St. Peter und Paul von 11 bis 15 Uhr.
In der St. Petri Pauli Kirche in Eisleben wird erstmals das wiederentdeckte Fragment der Mittelglocke von St. Nicolai der Öffentlichkeit vorgestellt. Vier Schrifttafeln, erarbeitet von Fritz Bohn und Klaus Rohde, erzählen die Geschichte der Glocke.

Außerdem gibt es zwei Mitmachaktionen. So sind alle Interessierten aufgefordert, einen Vorschlag zur Verzierung einer 2020 neu zu gießenden Glocke zu unterbreiten. Das ist am Büchertisch der St. Petri Pauli-Kirche möglich bzw. im Eisleben Rathaus (Poststelle). Die Vorschläge werden in der Petrikriche für eine anregende Diskussion ausgestellt.

An alle Besucher nochmals der Hinweis, gebührenden Abstand zueinander zu halten. 

Der Film wird ab sofort auf der Facebook-Seite des Mansfelder Bergwerksbahn e.V. zu sehen sein.
Klostermansfeld (red). Der Tag des offenen Denkmals findet jedes Jahr am zweiten Sonntag im September statt, in diesem Jahr also am 13. September. Allerdings ist aufgrund von Corona in diesem Jahr alles ein wenig anders. „Wegen der unsicheren Lage hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr empfohlen, den diesjährigen Denkmalstag digital umzusetzen“, teilt die Mansfelder Bergwerksbahn mit.

Die Mitglieder des Mansfelder Bergwerksbahn e.V. haben sich daher die Mühe gemacht und ein kleines Filmchen rund um die Mansfelder Bergwerksbahn gedreht. Diese filmische Umsetzung zum Tag des offenen Denkmals bei der Bergwerksbahn gibt einen kleinen Einblick in das historische Bahnhofsgebäude Klostermansfeld in Benndorf, nimmt den Zuschauer mit zu einer virtuellen Zugfahrt sowie mit auf eine Besteigung der Halde des Zirkelschachtes und schaut den Mitgliedern im Lokschuppen bei Instandsetzungsarbeiten an den historischen Fahrzeugen über die Schulter. Nebenbei erfährt der Zuschauer noch einiges über die Geschichte und die Region und kann die eine oder andere mit Drohne gemachte Luftaufnahme genießen, verspricht der Verein.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Trauerportal
Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit im Theater Eisleben Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit im Theater Eisleben Zum Tag der Deutschen Einheit, am Samstag, 3. Oktober, führt das Akademische Orchester Halle ein Festkonzert am Theater Eisleben auf. 17 Uhr und 20 Uhr...
Anzeige
Interrnationaler Tag der älteren Menschen: Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere Interrnationaler Tag der älteren Menschen: Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere - anlässlich des Internationalen Tages der älteren Menschen am 01.10.2020 ...
Anzeige
Sag Ja!