Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Ein Kunstrasenplatz für Helbra >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 14.09.2020 um 11:40:58

Ein Kunstrasenplatz für Helbra


Foto: Jacqueline Dallmann
Der SV Wacker Helbra erhält 160.000 Euro aus dem Zukunftsfond des Landkreises. Das Geld fließt in die Finanzierung eines Kunstrasenplatzes.
Helbra (red). Beim SV Wacker Helbra freut man sich, dass es endlich los gehen kann mit dem Projekt „Kunstrasenplatz“. Aus dem Zukunftsfond des Landkreises werden 160.000 Euro dafür ausgeschüttet. Mit dem Geld vom Land, der Kommune, Spenden und Eigenmitteln steht die Finanzierung im Großen und Ganzen. Denn so ein Kunstrasenplatz ist teuer. Mehr als eine halbe Million Euro sollen auf dem Sportanlage am Pfarrholz investiert werden.

„Jetzt haben wir Planungssicherheit und können in die Gespräche mit den Planern gehen“, sagt Veit Hohmann, Beisitzer im Vorstand des Vereins. Den Plänen nach soll der bestehende Rasenplatz verkleinert und verschoben werden. Denn für den Trainingsbetrieb und die Fußballspiele im Amateurbereich ist die Anlage zu groß. Angelegt wurde die „Glück auf Kampfbahn“ im Jahr 1954. Es war damals ein modernes Stadion, doch in dieser Dimension mit Laufbahn ist es heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Der Platz für einen Kunstrasenplatz ist also da.

In der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra gibt es momentan keinen Kunstrasenplatz. Der in Helbra wäre der erste. Der Vorteil ist der Bodenbelag. Darauf kann zu allen Jahreszeiten trainiert und auch gespielt werden. Genutzt werden soll der neue Platz vom Nachwuchs bis zu den Alten Herren und nicht nur von denen aus Helbra. „Es wird ein Kunstrasenplatz für die gesamte Gemeinde“, so Hohmann und weiter: „So laufen auch schon Gespräche mit der Grundschule Helbra, die den Platz für Sportfeste oder Turniere nutzen könnten.“

Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen. Bis Ende 2021 gibt sich Hohmann optimistisch, soll der Kunstrasenplatz inklusive der Verkleinerung und der Verschiebung des Fußballrasenplatzes fertig sein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Trauerportal
Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit im Theater Eisleben Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit im Theater Eisleben Zum Tag der Deutschen Einheit, am Samstag, 3. Oktober, führt das Akademische Orchester Halle ein Festkonzert am Theater Eisleben auf. 17 Uhr und 20 Uhr...
Anzeige
Interrnationaler Tag der älteren Menschen: Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere Interrnationaler Tag der älteren Menschen: Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere Fünf Gesundheitsratschläge für Ältere - anlässlich des Internationalen Tages der älteren Menschen am 01.10.2020 ...
Anzeige
Sag Ja!