Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Wieder vermehrte Enkeltrickversuche >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 20.11.2020 um 15:42:39

Wieder vermehrte Enkeltrickversuche


Foto: jd
Polizeibericht vom 20. November 2020

Eisleben / Wieder vermehrte Enkeltrickversuche
Erneut kommt es zu vermehrten Anzeigen bei der Polizei, dass ältere Menschen von angeblich nahen Verwandten angerufen werden, die von schlimmen Ereignissen berichten und sich infolgedessen in einer finaziellen Notlage befänden. So auch am gestrigen Nachmittag, als eine 75 -jährige Frau angerufen wurde und die weibliche Stimme sagte:“Weißt du, wer ich bin? Erkennst du meine Stimme?“ Die Frage nach der Enkelin bejahte die Anruferin. Sie fragte auch nach, ob die Dame allein zu Hause wäre. Die zufällig im Hause anwesende echte Verwandte konnte hier weiteres möglicherweise betrügerisches Vorgehen verhindern.
Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit und möglichen ausbleibenden Kontakten versuchen Betrüger das Herz der Senioren zu erweichen und versuchen an Vermögenswerte zu gelangen. Seien sie vorsichtig. Sensibilisieren sie ihre nahen Angehörigen. Für Rückfragen und Beratungsgespräche steht ihnen ihre Polizei gern zur Verfügung.

Polizeipräventionsmobil in Eisleben
Am Donnerstag, den 26. November, wird das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt von 10 Uhr bis 14 Uhr in der Lutherstadt Eisleben auf dem Marktplatz stehen. Hier werden Fragen zur Sicherheit beantwortet, Tipps zur Sicherung des Eigentums bzw. zur Verbesserung des mechanischen sowie elektronischen Grundschutzes gegeben.
Weiterhin erhalten die Besucher wichtige Verhaltensempfehlungen bei einem Einbruch. Durch richtiges Verhalten und die richtige Technik zur Sicherung, eventuell auch Nachrüstung, können viele Einbrüche verhindert werden. Das Polizeirevier Mansfeld-Südharz bietet unter anderem Beratungen zu den Themen:
· Einbruchschutz rund um Haus und Wohnung
· Senioren im Alltag (Polizeitrick, Enkeltrick u.v.m.)
Besucher können auch direkt über Probleme in ihrer Ortschaft bzw. in der Stadt Eisleben mit dem zuständigen Regionalbereichsbeamten sprechen. Weitere Terminabsprachen zur Prävention sind per E-Mail unter christine.brenning@polizei.sachsen-anhalt.de möglich.

Eisleben / PKW zerkratzt
Am gestrigen Tage zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr wurden auf einem Supermarktparkplatz in der Halleschen Straße die Türen der rechten Fahrzeugseite eines PKW VW zerkratzt. Der Täter ist bis jetzt unbekannt.

Oberröblingen / Fahren unter Alkoholeinfluss
Auf Grund einer verbalen Auseinandersetzung wurde am gestrigen Abend die Polizei informiert. Diese sollte und wollte schlichtend eingreifen. Dabei wurde bei einem 62-jährigen Beteiligten, der zuvor einen LKW gefahren haben soll, Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,94 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Auf Grund der polizeilichen Maßnahmen kam es auch nicht mehr zur Vollendung der Auseinandersetzung.

Eisleben / Streit über Hund
Kurz vor Mitternacht meldete ein 23-Jähriger, dass ihm gerade sein Hund auf dem Marktplatz entwendet werden sollte. Vor Ort trafen die Beamten auf den Anrufer und den möglichen Dieb. Der Hund befand sich bereits
wieder beim Halter. Worum es bei dem Streit ging, blieb unklar. Die Ermittlungen ergaben aber, dass der 20-jährige „Hundedieb“ im Marktbereich Wände beschrieb und Blumen umherwarf. Die handelnden Polizeibeamten wurden von ihm sehr ungebührlich beleideitigt.

Verkehrslage

Allstedt / Kreisstraße 2826 / 20.11.2020    05:40 Uhr
Ein Wildunfall wurde am frühen Morgen auf der Straße zwischen Wolferstedt und Winkel gemeldet. Ein PKW kollidierte mit einem unbekannten Tier. Bei der Nachsuche stellten die Beamten fest, dass ein kleiner Hund die Straße querte und von dem Fahrzeug erfasst wurde. Das Tier verstarb an der Unfallstelle. Die Haltersuche läuft. das Ordnungsamt wurde eingeschaltet.

Eisleben / Glockenstraße / 20.11.2020   09:55 Uhr
An der Kreuzung Lutherstraße kollidierte ein PKW mit einem Fahrrad. Der Radfahrer, der den Gehweg benutzte und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fuhr, schlug mit dem Körper auf der Motorhaube auf und verletzte sich augenscheinlich leicht. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 29-jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test vor Ort ergab 1,54 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeibericht vom 1. Dezember 2020 Polizeibericht vom 1. Dezember 2020 Hettstedt / Angestellte beleidigt ...
Anzeige
MZ
Schon viele Stiefelchen abgegeben Schon viele Stiefelchen abgegeben Noch bis Sonntag, 6. Dezember,  können alle Kinder ihren gestalteten Wochenspiegel-Nikolausstiefel in die Geschäftsstellen nach Eisleben oder...
Anzeige
Corona-Lage in Mansfeld-Südharz Corona-Lage in Mansfeld-Südharz +++ 166 Infektionsfälle in den vergangenen sieben Tagen +++ 7-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 123,02 +++ ...
Anzeige
MZ