Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Fahndung nach Sexualstraftäter >
Anne Radigk Anne Radigk
aktualisiert am 08.01.2014 um 14:01:44

Fahndung nach Sexualstraftäter

Hinweise nimmt die Polizei Kleve unter Tel. 02821/5040 oder jede andere Polizeidienststelle - auch unter Notruf 110 - entgegen. Hinweise nimmt die Polizei Kleve unter Tel. 02821/5040 oder jede andere Polizeidienststelle - auch unter Notruf 110 - entgegen.
Foto: Kreispolizeibehörde Kleve
MSH (WS). Die Kreispolizeibehörde Kleve fahndet nach dem flüchtigen Sexualstraftäter Thorsten Kuhn. Kuhn hatte am Donnerstag, dem 2. Januar 2014, in seiner Wohnung eine 33-jährige Betreuerin der LVR-Klinik angegriffen, die ein Nachsorgegespräch mit ihm führte. Die Lockerung des Maßregelvollzugs wurde nach Bekanntwerden des Angriffs aufgehoben.
Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass sich der Tatverdächtige in Richtung Osten bewegt und sich am Sonntag, dem 5. Januar 2014, in Halle an der Saale aufgehalten hat.
Kuhn ist 42 Jahre alt, 188 cm groß und von athletischer Gestalt. Er ist mit einer dunkelgrauen Daunen-Steppjacke bekleidet, bei der die schwarze Schulter- und Oberarmpartie durch einen schmalen Reflektorstreifen abgesetzt ist. Die Jacke hat darüber hinaus eine Kapuze. Weiterhin trägt er eine tief sitzende, modern geschnittene Hose und dunkle Winterschuhe. Seinen schwarzen Rucksack trägt er wahrscheinlich nur über eine Schulter gezogen. Kuhn hat möglicherweise einen leichten Dreitagebart und dürfte eine schwarze Strickmütze tragen. An seinem linken Unterarm befindet sich ein blau-roter Gipsverband.
Hinweise nimmt die Polizei Kleve unter Tel. 02821/5040 oder jede andere Polizeidienststelle - auch unter Notruf 110 - entgegen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Mitdenken statt Ablenken - Pass auf im Straßenverkehr!“ „Mitdenken statt Ablenken -  Pass auf im Straßenverkehr!“ Jurysitzung in den Räumen der Kreisverkehrswacht im Schulgartenweg in Eisleben am vergangenen Freitag: Vor der Jury liegen 1035 Kinderzeichnungen. Alle...
Anzeige
Trauerportal
Bauarbeiten starten Anfang August Bauarbeiten starten Anfang August Am 16. Juli wird über die Baumaßnahme in der Hohetor-/Katharinenstraße informiert. ...
Anzeige
Schwerer Unfall bei Eisleben Schwerer Unfall bei Eisleben Eisleben / Landstraße 151 / 13.06.2019   09:30 Uhr ...
Anzeige
Unser Land