Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Tipps für den kommenden Wintereinbruch von der Polizei >
Anne Radigk Anne Radigk
aktualisiert am 10.01.2014 um 14:30:17

Tipps für den kommenden Wintereinbruch von der Polizei


Foto: Archiv
MSH (WS). Rekordverdächtig hoch und gar nicht winterlich waren die Temperaturen in den letzten Wochen. Trotzdem gab es so manche Überraschung, wenn frühmorgens die Fahrbahnen reifglatt oder überfrohren waren. So musste die Polizei am 26. November innerhalb weniger Stunden im Landkreis Mansfeld-Südharz 16 Unfälle aufnehmen, bei denen 3 Personen schwer und 5 Personen leicht verletzt wurden. Angesicht der glatten Straßen waren viele Autofahrer offensichtlich auf die veränderten Fahrbahnverhältnisse nicht vorbereitet.
Ab der kommenden Woche sagen die Meteorologen einen Witterungsumschwung voraus. Die Polizei bittet die Fahrzeugführer nachdrücklich, sich rechtzeitig darauf einzustellen. Dabei stellen wir häufig zwei extreme Verhaltensweisen fest: Einige überschätzen deutlich ihre Fahrkünste sowie die Haftungsgrenzen der Reifen ihres Autos und stellen für sich und für andere eine Gefahr dar. Andere wiederum fahren übervorsichtig, ja fasst schon ängstlich und provozieren mitunter riskante Überholmanöver.
Deshalb beachten Sie bitte folgende Hinweise:
  • Planen Sie bitte mehr Zeit für die Fahrt ein. Selbst das Freikratzen zugefrorener Scheiben benötigt mehrere Minuten. Und nur mit einem „Guckloch“ zu fahren – das verbietet sich von selbst!
  • Denken Sie an ausreichenden Frostschutz in den Scheibenwaschanlagen und einwandfrei funktionierende Scheibenwischer. Wichtig ist eine intakte Beleuchtungsanlage der Fahrzeuge (Polizeikontrollen in den letzten Tage offenbarten teilweise erhebliche Mängel).
  • Ordentliche Eiskratzer und eine Schaufel sollten sich in jedem Auto befinden. Hilfreich kann auch eine Abdeckung für die Windschutzscheibe sein. Erforderlich dagegen können bei Urlaubsfahrten in Bergregionen Schneeketten werden.
  • Überprüfen Sie den Luftdruck in den Reifen. Die Fahrzeugdokumentation (oder die Innenseite des Tankdeckels) gibt Aufschluss über die korrekten Werte.
  • Die Beachtung der Winterreifenpflicht hat sich mittlerweile durchgesetzt. Deshalb sollte die Aufmerksamkeit auf die Profiltiefe und das Alter der Reifen gerichtet werden. Die gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 Millimeter reichen für die Winterbereifung nicht aus.
  • Bitte säubern Sie das Dach ihres Fahrzeugs von Schnee und Eis. Nachfolgende Autofahrer werden es Ihnen danken. Die gilt besonders auch für LKW! In jedem Winter musste bisher die Polizei Verkehrsunfälle aufnehmen, bei denen losgelöste Eisplatten von den LKW- Dächern andere Fahrzeuge beschädigten. Die Sanktionen bei Verstößen gegen die Pflichten der Fahrzeugführer beginnen bei einem Verwarngeld  in Höhe von 25 Euro und enden dann, wenn Personen zu Schaden kommen, mit strafrechtlichen Sanktionen wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar wegen fahrlässiger Tötung. Aber selbst wenn „nur“ die Schneelast vom PKW- Dach beim Bremsen auf die Windschutzscheibe rutscht, sieht man für einen Moment erst einmal gar nichts.
  • Zur Seite geräumter Schnee vor allem auf Nebenstraßen engt die Fahrbahnbreite ein! Deshalb enden viele Winterunfälle mit gegenseitig beschädigten Außenspiegeln beim Vorbeifahren. In unübersichtlichen Situationen ruhig mal rechts heranfahren und das entgegenkommende Fahrzeug passieren lassen.
Die Polizei wünscht eine unfallfreie Fahrt, kommen Sie sicher an Ihrem Ziel an. Spätesten nach einem Verkehrsunfall zählt die immer wieder zu hörende Ausrede, man hatte es ja sehr eilig, nichts mehr.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Polizeibericht vom 15. November 2019 ...
Anzeige
Sag Ja!
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Gerbstedt, Freie Straße, L 151 ...
Anzeige
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 11. November bis 17. November 2019 ...
Anzeige
Trauerportal