Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Polizeibericht vom 28. September >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 28.09.2017 um 17:44:27

Polizeibericht vom 28. September


Foto: Archiv
Benndorf / Einbruch in Verkaufseinrichtung
Gegen 03:00 Uhr bemerkten Zeugen die offen stehende Tür des Liefereingangs einer Verkaufseinrichtung in der Steigerstraße. Eine Überprüfung ergab, dass unbekannte Täter in das Geschäft eingedrungen waren und aus dem Verkaufsraum alle Zigaretten, Süßigkeiten und Kaffee entwendet haben. Der Schaden wird auf ca. 5.000,00 Euro geschätzt.

Sangerhausen / Fahrraddiebstahl
Ein in der Hüttenstraße am Zaun angeschlossenes Fahrrad wurde von unbekannten Tätern entwendet. Die Täter durchtrennten zuvor das Fahrradschloss und ließen es am Tatort zurück. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein 26`` Herrenrad in schwarz/ weiß. Der Schaden wird mit 220,00 Euro angegeben.

Rothenschirmbach / Grabsteine umgeworfen
Auf dem Friedhof in Rothenschirmbach warfen unbekannte Täter drei  Grabsteine um. Zu den Tätern konnten bisher keine Hinweise erlangt werden. Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch unbekannt.

Rothenschirmbach / Einbruch in Gartenanlage
In die  Kleingartenanlage "Einheit"  in der Hornburger Straße haben sich ebenfalls unbekannte Täter verlaufen. Sieben Gartengrundstücke wurden durch die Täter aufgesucht. angegriffen.  Die in den Gärten befindlichen Lauben, Schuppen, Gewächshäuser, Regenfässer, Obstbäume und Zäune wurden durch die Unbekannten beschädigt. Aus einer Laube wurde ein Radio entwendet. Ein Gesamtschaden muss noch ermittelt werden.

Verkehrskontrolle
Im gesamten Landkreis führten am heutigen Tage Polizeibeamte des Polizeireviers Mansfeld-Südharz mit Unterstützung der Beamten der Landesbereitschaftspolizei und des Zentralen Einsatzdienstes der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd Verkehrs- und Geschwindigkeitskon-trollen durch. Insgesamt  wurden dabei 1607 Fahrzeuge überprüft. 102 Verkehrsteilnehmer waren zu schnell unterwegs und müssen mit Verwarn- oder Bußgeldern rechnen. Auf der B 86 wurde der Fahrer eines PKW Mercedes mit 140 km/h gemessen. Erlaubt waren an dieser Stelle 80 km/h. Ihn erwarten jetzt 240,00 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot. Neun Fahrzeugführer trugen während der Fahrt keinen Sicherheitsgurt, zwei benutzten ihr Telefon, drei weitere hielten den nötigen Sicherheitsabstand nicht ein. Gegen alle Betroffene wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Verkehrslage

Questenberg / Kreisstraße 2385 / 27.09.2017  21:05 Uhr
Auf der Straße in Richtung Wickerode stieß der Fahrer eines PKW Audi mit einem Reh zu-sammen, welches die Straße querte. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste am Unfallort von seinen Leiden erlöst werden. Am Fahrzeug entstand Sachscha-den von ca. 500,00 Euro.
Insgesamt ereigneten sich in den letzten 24 Stunden im Landkreis Mansfeld-Südharz 9 Ver-kehrsunfälle mit Wild. In Fünf Fällen stießen beteiligten Fahrzeuge mit Wildschweinen und in vier Fällen mit Rehwild zusammen. Dabei blieb es für die Verkehrsteilnehmer immer bei Sachschaden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei die Fahrzeugführer auf eine um-sichtige vorausschauende Fahrweise hin, insbesondere wenn Waldgebiete in der Dämmerung durchquert werden.

Mansfeld / Bundesstraße 86 / 28.09.2017  06:45 Uhr
Die 56-jährige Fahrerin eines PKW Mazda fuhr beim Einfahren von der B 180 auf die B 86 auf einen vor ihr fahrenden PKW Ford auf und verursachte Sachschaden von ca. 4.500,00 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Sangerhausen / An der Probstmühle / 28.09.2017  08:22 Uhr
Beim Abbiegen aus der Carl-Flügel-Straße streifte ein PKW Mazda einen aus Richtung Boni-faziusplatz kommenden Kraftomnibus und stieß mit diesem zusammen. Ohne anzuhalten, fuhr der Fahrer des PKW Mazda von der Unfallstelle davon. Der 52-jährige Fahrzeugführer des flüchtenden PKW stellte sich jedoch wenig später im Revierkommissariat Sangerhausen. Die Ermittlungen laufen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.500,00 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Mitdenken statt Ablenken - Pass auf im Straßenverkehr!“ „Mitdenken statt Ablenken -  Pass auf im Straßenverkehr!“ Jurysitzung in den Räumen der Kreisverkehrswacht im Schulgartenweg in Eisleben am vergangenen Freitag: Vor der Jury liegen 1035 Kinderzeichnungen. Alle...
Anzeige
Sag Ja!
Bauarbeiten starten Anfang August Bauarbeiten starten Anfang August Am 16. Juli wird über die Baumaßnahme in der Hohetor-/Katharinenstraße informiert. ...
Anzeige
Schwerer Unfall bei Eisleben Schwerer Unfall bei Eisleben Eisleben / Landstraße 151 / 13.06.2019   09:30 Uhr ...
Anzeige
Unser Land