Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Diebstahl aus Werkstatt >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 18.12.2017 um 17:41:53

Diebstahl aus Werkstatt

Polizeibericht vom 18. Dezember 2017

Sangerhausen / Diebstahl aus Werkstatt
Die Gunst der Stunde nutzten am heutigen Tage dreiste Diebe in einer Fahrzeugwerkstatt in Oberröblingen. In einem Moment der Abwesenheit der Mitarbeiter betraten die Täter die Werkstatt und entwendeten ein Fehlerauslesegerät, welches gerade an einem Fahrzeug angebracht war und verschwanden unerkannt. Das Diebesgut hat einen Wert von 2.200,00 Euro.

Röblingen am See / Geschwindigkeitskontrolle
Ein 52-jähriger PKW-Fahrer machte am heutigen Vormittag mit einer Geschwindigkeit von 83 km/h in der Seestraße auf sich aufmerksam. Erlaubt sind in diesem Bereich, der sich außerhalb geschlossener Ortschaften befindet,  50 km/h. Ihn erwarten ein Bußgeld von 120,00 Euro und ein Punkt.

Rottelsdorf / Versuchter Einbruch
Unbekannte Täter versuchten in Büroräume im Beesenstedter Weg einzudringen und richteten dabei Schäden an verschiedenen Türen an. Augenscheinlich gelangten die Täter nicht in das Objekt und konnten auch nichts entwenden. Der Sachschaden wird auf ca. 200,00 Euro geschätzt.

Sangerhausen / Einbruch in Büroräume
Mehr „Erfolg“ hatten unbekannte Täter, welche das Wochenende nutzten, um in Büroräume in der Straße „Alte Promenade“ zu gelangen. Sie erbeuteten hier einen Computer. Die zunächst anvisierten Geschenke für Mitarbeiter ließen die Täter zurück.
Welbsleben / Aus PKW entwendet
Aus einem PKW entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Montag einen Laptop, ein Tablet und eine Arbeitsjacke. Der Gesamtschaden wird mit ca. 800,00 Euro angegeben.

Röblingen am See / Einbruch in Supermarkt
Unbekannte Täter drangen gegen 02:45 Uhr in einen Supermarkt in der Straße „Am Hinter-feld“ ein. Die Täter verließen den Markt augenscheinlich jedoch ohne Diebesgut in unbekann-te Richtung. Der Sachschaden am Objekt ist jedoch beträchtlich und wird derzeit mit 4.000,00 Euro angegeben.

Sangerhausen / Reifen zerstochen
Am gestrigen Tage zerstachen Unbekannte acht Reifen von drei PKW, die  im Grünen Weg parkten. Hinweise zu den Tätern liegen bislang nicht vor.

Eisleben / Zigarettenautomat aufgesprengt
Vermutlich mittels pyrotechnischer Erzeugnisse beschädigten am gestrigen Abend gegen 17:45 Uhr am Schloßplatz unbekannte Täter einen aufgestellten Zigarettenautomaten. Der Automat wurde so beschädigt, dass die Täter wahrscheinlich nur wenige Schachteln Zigaret-ten erbeuten konnten. Zeugen beobachtete drei männliche Jugendliche mit südländischem Aussehen, welche in Richtung Klosterplatz flüchteten. Ob es sich bei diesen um die Täter handeln könnte, wird derzeit ermittelt. Der Sachschaden wird mit ca. 1.000,00 Euro angege-ben.

Verkehrslage

Rottleberode / Landstraße 236 / 17.12.2017   16:45 Uhr
Die Fahrerin eines PKW Ford überholte zwischen Rottleberode und Berga trotz unklarer Ver-kehrslage eine Fahrzeugkolonne, als ein Baggerlader als erstes Fahrzeug in der Kolonne nach links abbiegen wollte. Die Ladegabel des Baggers kollidierte dabei mit dem PKW Ford. Ein eingeleitetes Ausweichmanöver der PKW-Fahrerin führte dazu, dass dieser noch mit einem Andreaskreuz kollidierte. Fahrerin und Beifahrer im PKW wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und wurden zur Behandlung in eine Klinik verbracht. Es entstand ein Ge-samtschaden von ca. 4.550,00 Euro.

Greifenhagen / Landstraße 158 / 18.12.2017   08:07 Uhr
Zwischen dem Abzweig zur B 242 und Greifenhagen kam ein PKW Citroen ausgangs einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte hier einen Leitpfosten und blieb nach dem Durchfahren des Straßengrabens und den entsprechenden Fahrzeugbeschädigungen liegen. Der Fahrzeugführer  entfernte sich zunächst unerlaubt von der Unfallstelle, kehrte jedoch später selbständig zurück. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 5.200,00 Euro.

Mehrere Wildunfälle ereigneten sich im Landkreis. So am 15.12.2017 gegen 21:30 Uhr in der Ermslebener Straße von Welbsleben. Hier stieß ein Ford mit einem Reh zusammen. Die Fahrzeugführerin (22 Jahre) verlor die Kontrolle über ihr Auto, das Fahrzeug prallte gegen drei Leitpfosten, kam von der Straße ab und fuhr gegen die Umzäunung einer Geflügelfarm bevor es zum Stehen kam. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro. Das Reh  verendete an der Unfallstelle.
Auf der L 151 zwischen Blankenheim und Wimmelburg machte ein Fiesta gestern gegen 00:55 Uhr Bekanntschaft mit einem Reh. Das Reh verschwand und am PKW entstand ein Sachschaden von etwa 1000,- Euro.
Mit einem Hirsch kollidierte gestern gegen 18:55 Uhr ein Nissan. Der Unfall geschah auf der B 86 zwischen  Annarode und Riestedt. Der  Hirsch verstarb. Am Auto entstand ein Sach-schaden von etwa 2000,- Euro.
Gestern Abend gegen 22:45 Uhr wurde auf der B 80 bei Eisleben ein Reh von einem Ford erfasst. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand ein Sachschaden von etwa 1500,- Euro.

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz muss sich ein 35-jähriger Mann verantworten. Eine Polizeistreife wollte den Mann, welcher mit einem Motorrad unterwegs war, gestern gegen 12:15 Uhr in der Franz-Schubert-Straße von Hettstedt kontrollieren. Er versuchte noch zu flüchten, was jedoch nicht gelang. Unvermittelt gab er gegenüber den Beamten zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Außerdem stellte sich heraus, dass das Krad weder zugelassen noch versichert war.
Zu einer Tätlichkeit zwischen zwei Afrikanern (16 und 17 Jahre) ist es gestern gegen  23:00 Uhr in einer Asylbewerberunterkunft in Hettstedt gekommen. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

In der Wilhelmstraße von Hettstedt kam es gestern gegen 23:59 Uhr zu einer Körperverletzung. Geschädigt ist ein 27-jähriger Mann. Der Mann saß in seinem PKW und wartete auf einen Bekannten. Plötzlich riss ein Unbekannter die Fahrertür auf und schlug auf den Mann ein. Anschließend entfernte sich der Angreifer in unbekannte Richtung. Das Opfer verlor zwei  Zähne und wurde an der Nase verletzt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Polizeibericht vom 15. November 2019 ...
Anzeige
Sag Ja!
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Gerbstedt, Freie Straße, L 151 ...
Anzeige
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 11. November bis 17. November 2019 ...
Anzeige
Unser Land