Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Todesursachenermittlung in Sangerhausen >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 05.03.2018 um 10:16:26

Todesursachenermittlung in Sangerhausen


Foto: Archiv
Polizeibericht für das Wochenende vom 2. bis 4. März

Todesursachenermittlung
Am Sonntag wurde gegen 13:00 Uhr in Sangerhausen eine leblose Person in einer Wohnung aufgefunden, nachdem sich Angehörige Sorgen gemacht hatten und die Wohnung durch Feuerwehr und Polizei geöffnet wurde. Bei dem Toten handelte es sich um den 51-jährigen Wohnungsinhaber. Wie in solchen Fällen üblich wurde durch die Polizei eine Todesursachenermittlung eingeleitet.

Geschwindigkeitskontrollen
Die Polizei führte am Freitag in den Abendstunden in Wimmelburg und außerhalb von Eisleben Geschwindigkeitskontrollen durch. Hierbei wurden ca. 200 Fahrzeuge gemessen. Es wurden insgesamt über 20 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Am schnellsten war innerorts ein Fahrzeug mit gemessenen 84 km/h unterwegs.

Brand PKW
Am Freitagabend gegen 20:00 Uhr meldete eine Passantin einen brennenden PKW auf einem ehemaligen Feriengelände an der L236 in der Nähe von Rottleberode. Das Fahrzeug brannte vollständig nieder. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um einen Mercedes-Benz. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Schwerer räuberische Erpressung
In der Riestedter Straße in Sangerhausen betraten am Samstagabend gegen 20:45 Uhr zwei vermummte Personen eine Spielothek. Unter Vorhalt eines pistolenähnli-chen Gegenstandes und eines Schlagstockes forderten sie eine 62-jährige Mitarbeiterin auf Bargeld herauszugeben. Dem kam die Mitarbeiterin nach. Anschließend flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung. Es soll sich um zwei junge Männer normaler Statur handeln. Die Mitarbeiterin musste aufgrund eines Schocks ambulant behandelt werden. Vor Ort kam die Spurensicherung und einen Fährtenhund zum Einsatz.

Wohnungseinbruchdiebstahl
Am Samstag kam es in der Zeit von ca. 16:30 bis 23:30 Uhr zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Landwehr in Eisleben. Die unbekannten Täter hebelten eine zugezogene, aber nicht verschlossenen Wohnungstür auf und entwendeten u.a. einen Fernseher und einen Laptop. Bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort wurde festgestellt, dass die Täter versucht hatten weitere Türen aufzuhebeln, was jedoch misslang. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Versuchter Betrug
In den Abendstunden des Samstages kam es im Bereich Sangerhausen vermehrt zu Anrufen bei älteren Geschädigten, in denen sich der unbekannte Anrufer als Polizeibeamter ausgab. Der Täter gab an, dass Einbrecherbanden festgenommen worden seien, bei denen Unterlagen der Geschädigten gefunden worden wären und versuchte so, die Geschädigten dazu zu bewegen persönliche Informationen, insbesondere zu finanzielle Verhältnissen preiszugeben. Die Polizei warnt vor solch betrügerischen Anrufen und weist daraufhin, dass die Polizei nie telefonisch finanzielle Verhältnisse erfragt! In den vorliegenden Fällen kam es zu keinen Vermögensschäden bei den Geschädigten.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Mitdenken statt Ablenken - Pass auf im Straßenverkehr!“ „Mitdenken statt Ablenken -  Pass auf im Straßenverkehr!“ Jurysitzung in den Räumen der Kreisverkehrswacht im Schulgartenweg in Eisleben am vergangenen Freitag: Vor der Jury liegen 1035 Kinderzeichnungen. Alle...
Anzeige
Trauerportal
Bauarbeiten starten Anfang August Bauarbeiten starten Anfang August Am 16. Juli wird über die Baumaßnahme in der Hohetor-/Katharinenstraße informiert. ...
Anzeige
Schwerer Unfall bei Eisleben Schwerer Unfall bei Eisleben Eisleben / Landstraße 151 / 13.06.2019   09:30 Uhr ...
Anzeige
Unser Land