Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > Verstärkt Verkehrskontrollen in MSH >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 19.03.2018 um 16:19:09

Verstärkt Verkehrskontrollen in MSH


Foto: Archiv
In der vergangenen Woche wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Mansfeld-Südharz verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt. Neben den durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen, überprüften die Polizeibeamten verstärkt die Benutzung von Sicherheitsgurten, Kinderrückhalteeinrichtungen, das Tragen von Sturzhelmen und die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt.
Insgesamt wurden 823 Fahrzeuge (815 PKW, 6 Kräder, 2 LKW) an 37 verschiedenen Kontrollorten überprüft. Die gute Nachricht zuerst: Alle Kinder in den kontrollierten Fahrzeuge waren entsprechend ihres Alters und Größe gesichert. Trotzdem stellten die Beamten 17 Verkehrsstraftaten und sieben Geschwindigkeitsverstöße  fest. In sechs Fällen waren die Fahrzeugführer nicht angeschnallt und drei Fahrzeugführer haben während der Fahrt telefoniert.

In Roßla kontrollierte die Polizei ein Moped Simson S70. Der 69-jährige Fahrzeugführer hatte für das Fahrzeug  keinen Versicherungsschutz und gab an, keine Zeit zum Kauf des Kennzeichens zu haben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
In der Nacht zum Sonntag wurde in Großörner ein PKW Mitsubishi kontrolliert, da das Fahrzeug ohne eingeschaltete Beleuchtungseinrichtung unterwegs war. Der Fahrzeugführer war mit seinen 16 Jahren deutlich zu jung und hatte zudem noch Alkohol getrunken. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und der junge Mann an seine Eltern übergeben.
Am Donnerstag wurde in Harkerode ein Kradfahrer überprüft, der ohne Schutzhelm seine Fahrt angetreten hatte. Der 28-jährige Fahrer hatte zudem die Suzuki nicht für den Straßenverkehr zugelassen und befand sich „nur auf Probefahrt“. Auch hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Die Kontrolle eines PKW VW in Wiederstedt  am 14.03.2018 zog gleich mehrere Strafanzeigen nach sich. Der 44-jährige Fahrzeugführer hatte an seinem Fahrzeug falsche Kennzeichen angebracht, war ohne Fahrerlaubnis und unter Alkohol unterwegs und leistete bei der Kontrolle und anschließenden Blutentnahme erheblich Widerstand. Er bespuckte die eingesetzten Polizeibeamten und trat nach ihnen und dem Funkwagen. Gegen den Beschuldigten wurde Pfefferspray eingesetzt.
Eine Geschwindigkeitskontrolle am 13.03.2018 in Röblingen am See hat für einen 23-jährigen Opel-Fahrer böse Folgen. Er war mit 82 km/h in der Seestraße deutlich zu schnell unterwegs. Erlaubt sind an der Kontrollstelle, die außerhalb der Ortschaft liegt, nur 50 km/h. 320,00 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte warten nun auf ihn. Am Dienstag wartete ein Geburtstagskind auf den schnellen Fahrer.

Hettstedt / Kellereinbruch
Unbekannte Täter drangen in mehrere Keller von Mehrfamilienhäusern in der Pestalozzistraße und Johannisstraße ein und entwendeten unter anderem eine Fotoausrüstung und ein E-Bike. Der bisherige Schaden liegt bei ca. 1.800,00 Euro.

Sangerhausen / Drogenfahrt
Kurz nach 08:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Rothaer Dorfstraße einen PKW Skoda. Bei dem 22-jährigen Fahrer wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, da er Verhaltensweisen zeigte, die auf einen Drogenkonsum vor Fahrtantritt schließen ließen. Der Test reagierte positiv auf THC. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme veranlasst.

Verkehrslage

Helbra / Thomas-Müntzer-Straße / 18.03.2018  11:54 Uhr
Zu einem Auffahrunfall kam es im Bereich der Kreuzung Hauptstraße. Ein PKW Mitsubishi und ein PKW Audi stießen zusammen, da die Lichtsignalanlage umschaltete. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Lengefeld / Lengefelder Tal / 19.03.2018  07:14 Uhr
Beim Ausfahren aus einer Haltestelle streifte ein Kraftomnibus einen am rechten Fahrbahnrand parkenden PKW BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 3.500,00 Euro.

Quenstedt / Bundesstraße 180 / 19.03.2018  08:00 Uhr
Die Fahrerin eines PKW Daimler kam mit ihrem Fahrzeug auf vereister/ verschneiter Fahrbahn zwischen Walbeck und Quenstedt ins Rutschen und in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Im schneeverwehten Straßengraben kam das Fahrzeug zum Stehen. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Profil der Winterreifen nicht mehr ausreichend war. Eine Weiterfahrt wurde untersagt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Katze misshandelt, Wohnhausbrand und Einbrüche Polizeibericht vom 15. November 2019 ...
Anzeige
Trauerportal
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 18. November bis 24. November 2019 Gerbstedt, Freie Straße, L 151 ...
Anzeige
Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz Straßensperrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Woche vom 11. November bis 17. November 2019 ...
Anzeige
Sag Ja!