Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Polizei und Verkehr > 38 Einsätze wegen Sturm „Eberhard“ im Landkreis Mansfeld-Südharz >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 11.03.2019 um 14:25:50

38 Einsätze wegen Sturm „Eberhard“ im Landkreis Mansfeld-Südharz


Foto: N. Rößler
Sturm „Eberhard“ hat am Sonntagabend auch im Landkreis Mansfeld-Südharz gewütet und zu zahlreichen Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren geführt, teilt der Landkreis heute mit. Hauptsächlich betroffen waren die Einheitsgemeinde Südharz und die Stadt Sangerhausen, hier rückten jeweils sieben Feuerwehren zu verschiedenen Einsätzen aus. In der Lutherstadt Eisleben und der Stadt Allstedt waren jeweils vier Feuerwehren, in der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra drei Feuerwehren, in der Stadt Gerbstedt, der Stadt Arnstein und Hettstedt jeweils zwei Feuerwehren, in der Verbandsgemeinde Goldene Aue und der Stadt Mansfeld jeweils eine Feuerwehr im Einsatz. Bei den insgesamt 38 Sturmeinsätzen kam es zum größten Teil zu umgestürzten Bäumen und Schäden an Dächern. In Folge der umgestürzten Bäume und der zu großen Gefahr für die Einsatzkräfte mussten in Abstimmung mit der Polizei und der Straßenmeisterei einige Straßen gesperrt werden. Betroffen sind die L 234 von Abzweig Breitungen bis Dietersdorf und von Hayn bis zum Anschluss an die L 235, die L 235 von Auerberg bis Kreisgrenze Neudorf und die L 236 vom Hotel Schindelbruch bis Breitenstein. Die Stadt Allstedt, die Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra und die Einheitsgemeinde Südharz hatten zur Abarbeitung der Einsatzstellen örtliche Einsatzleitungen gebildet. Personen kamen nicht zu Schaden. Um 23:15 Uhr war die letzte Feuerwehr zurück im Gerätehaus.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Mitdenken statt Ablenken - Pass auf im Straßenverkehr!“ „Mitdenken statt Ablenken -  Pass auf im Straßenverkehr!“ Jurysitzung in den Räumen der Kreisverkehrswacht im Schulgartenweg in Eisleben am vergangenen Freitag: Vor der Jury liegen 1035 Kinderzeichnungen. Alle...
Anzeige
Sag Ja!
Bauarbeiten starten Anfang August Bauarbeiten starten Anfang August Am 16. Juli wird über die Baumaßnahme in der Hohetor-/Katharinenstraße informiert. ...
Anzeige
Schwerer Unfall bei Eisleben Schwerer Unfall bei Eisleben Eisleben / Landstraße 151 / 13.06.2019   09:30 Uhr ...
Anzeige
Trauerportal