Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Sangerhausen > Sport > „Das Team passt“ >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 30.05.2013 um 13:51:44

„Das Team passt“

Blicken optimistisch in die kommende Saison: Die KAV-Ringer um ihren sportlichen Leiter Andreas Kraus (re.) und Trainer Johann Barutsch (2.v.re.).  Blicken optimistisch in die kommende Saison: Die KAV-Ringer um ihren sportlichen Leiter Andreas Kraus (re.) und Trainer Johann Barutsch (2.v.re.).
Foto: Daniela Messerschmidt Galerie (1 Bild)
Haben Sie Lust, ein 1.-Bundesliga-Team zu unterstützen? - Neue Sponsoren sind herzlich willkommen!
Eisleben (dM). Dass die KAV-Ringer kommende Saison in der 1. Bundesliga ringen, ist schon eine kleine Sensation. Und natürlich ist man hier, in der Lutherstadt Eisleben, un­­heimlich stolz darauf, in der „Liga der stärksten Ringer der Welt“, zu kämpfen, wenngleich dieses Unterfangen auch seine Probleme birgt. Denn der Erfolg der Ringer steht und fällt auch mit der Finanzierung der Saison. Der KAV kann sich da­­bei auf Sponsoren, die dem Verein schon über viele Jahre hinweg die Treue halten, verlassen. Wie zum Beispiel auf die Sparkasse Mansfeld-Südharz, die sich als Hauptsponsor in der Pflicht sieht, den Verein auch in die kommende Saison zu begleiten. So ließ es sich denn auch Sparkassenvorstand Hans Ulrich Weiss nicht nehmen und schaute kürzlich zur Vorstellung des neuen Ringer­teams in der Glück-Auf-Halle in Eisleben vorbei und lobte die engagierte Arbeit der KAV-Mitglieder um ihren Ge­­schäftsführer/ sportlichen Leiter Andreas Kraus und Vereinspräsident Lutz Haring. „Wir sind stolz darauf, dass sie in der 1. Bundesliga ringen, da wollen wir natürlich mit dabei sein“, begründet Weiss das Sponsoring, und zählte dabei auch die große Fangemeinde der Ringer und das Sport-Event als solches mit einem riesigen Rahmenprogramm als Gründe auf. Dass eine Bundesliga-Saison nicht ohne „eingekaufte“ Ringer zu stemmen ist, nimmt der eine oder andere dem Verein vielleicht etwas übel, wenngleich An­­dreas Kraus und Vizepräsident Peter Thun unisono einräumen, ohne die ginge es einfach nicht. Denn erstes Ziel ist der Klassenerhalt, so Kraus. Dabei lege man gerade im Verein sehr großen Wert auf die Förderung des eigenen Nachwuchses, der zum Teil für Bundesliga-Kämpfe eingesetzt werden soll und zudem bereits sehr er­­folgreich in der Oberliga Wettkämpfe bestreitet.
Seitdem der KAV in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist - übrigens als einzige Mannschaft in ganz Sachsen-Anhalt - ist natürlich auch die Lu­­therstadt Eisleben per se in den Fokus der Berichterstattung überregionaler Medien gerückt. Denn, wenn über den KAV berichtet wird, umfasst die Berichterstattung nur einen Bruchteil die Ringer. „Das ist natürlich auch Werbung für die Lutherstadt, wir sind ihre Repräsentanten nach außen“, weiß Peter Thun. Und weil der Mannschaft bereits ein guter Ruf vorausgeeilt ist, war es auch der argentinische Ringer-Weltmeister Yuri Mayer, der beim Verein anfragte, ob er künftig für sie kämpfen könne. Da sagt man natürlich nicht nein, ist Andreas Kraus stolz, solch eine Koryphäe im Team zu haben. Apropos Team. Die gesunde Mischung macht´s, verrät der sportliche Leiter. Die Mischung aus ge­­standenen Ringern und Neuzugängen, komplettiert durch das altbewährte Trainerteam Holger Quandt und Johann Barutsch als Konstante. Und um zu sehen, wie diese Mischung arbeitet, fand kürzlich der erste offizielle Trainingslehrgang in der Glück-Auf-Sporthalle in Eisleben statt. Das Trainergespann Quandt/ Barutsch überprüfte nicht nur den momentanen Fitnesszustand der Kadersportler, sondern auch den der aktuellen Neuzugänge Emanuel Krause, Robert Glor und Rolf Linke. Diese wurden zugleich wichtigen Sponsoren - wie etwa Gunar Wolf von der Wolf-Automobile-GmbH und Rene Goldhammer von der MTG- Steuerberatungsgesellschaft/ Taxon-GmbH aus Hettstedt -, den Edelfans des KAV und interessierten Zuschauern vor Ort präsentiert. Einige Neuzugänge fehlten allerdings, sie standen bereits bei internationalen Turnieren in Russland und in Tschechien im Wettkampf. Olrik Meißner, Norman Pickut, Jan Brömme, Fabian Jänicke und Florian Rau vom BL-Kader waren durch berufliche Einsätze verhindert. Denn eines darf man bei all der sportlichen Raffinesse nicht vergessen. Die „Jungs“ machen das alles „so nebenbei“ und ge­­hen im Alltag einer ganz „normalen“ Arbeit nach. Und wenngleich man sich kaum realistische Chancen gegen die ersten fünf Ringerteams der 1. Bundesliga Nord ausrechnet, den Klassenerhalt haben die Ringer fest im Fokus. Man darf also ab Ende August ganz gespannt nach Eisleben schauen, wie die Jungs ihr Debüt in der 1. Bundesliga meistern. Los geht es am 31. August, um 19.30 Uhr, mit dem Kampf KAV Mansfelder Land gegen FC Erzgebirge Aue e.V.  in der Glück-Auf-Halle in Eisleben. Und ja, Sie, liebe Leserinnen und Leser, können da auch dabei sein. Karten gibt es rechtzeitig im Vorverkauf (Wochenspiegel wird berichten). Übrigens: Privatpersonen und Unternehmen, die den Verein in der kommenden Saison unterstützen möchten, sind herzlich willkommen. Na, das wäre doch etwas, sponsern Sie die erste Bundesliga! Es muss ja nicht immer Fußball sein.
Weitere Infos unter www.kav-mansfelder-land.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Reitturnier in Helbra Reitturnier in Helbra Am 24. und 25. August lädt der Reit- und Fahrverein Weißes Tal Helbra und Umgebung e.V. auf den Kahlberg 10 ein. ...
Anzeige
Sag Ja!
Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Sport frei hieß es bei der alljährlichen Helios Radtour 2019 in Eisleben Auch in diesem Jahr hatte die Helios Klinik Lutherstadt Eisleben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Klinikstandorte in Eisleben, Hettstedt und...
Anzeige
Chef ist der neue Landesmeister Chef ist der neue Landesmeister Heute möchten wir einmal mehr einen Landesmeister vorstellen, der aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz kommt. Sein Name ist Chef, er wohnt in...
Anzeige
Trauerportal